Gazette Verbrauchermagazin
In zwei Jahren sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.In zwei Jahren sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Abriss der Moltkebrücke

Arbeiten für Ersatzneubau gestartet

Es ist unübersehbar: Die Arbeiten an der Moltkebrücke sind in eine neue Phase getreten. Nachdem sie zuletzt Einbahnstraße für Autos war, sind jetzt Fußgänger und Radfahrer die einzigen Nutzer der Behelfsbrücken. Die Vorbereitungsarbeiten laufen schon seit einigen Monaten, jetzt haben die Arbeiten für den Ersatzneubau der Moltkebrücke begonnen: Mobilitätssenatorin Bettina Jarasch gab am ... weiter

Dörfliche Idylle prägte Zehlendorf, als es zur Landgemeinde wurde. Aquarell von Carl Leopold Tetzel, Archiv HVZ

Vom Dorf zur Landgemeinde

Vor 150 Jahren führte Zehlendorf die preußische Landgemeindeordnung ein

1872 brach eine neue Zeit an – zumindest für die Zehlendorfer Verwaltung. Schon 1856 verabschiedete Preußen eine Landgemeindeordnung. Sie sah vor, dass anstelle einer Gemeindeversammlung künftig gewählte Gemeindevertreter über die Belange des Ortes entscheiden konnten. 1872 nutzte auch Zehlendorf diese Möglichkeit. Bisher wurde der Schulze (Bürgermeister) vom Königlichen Amt Mühlenhof am ... weiter

Amtsgericht und Strafgericht – noch freistehend – auf einer alten Postkarte. Aus: „Charlottenburg in königlicher und kaiserlicher Zeit“ von Clemens-Maria Peuser und Michael Peuser.

125 Jahre Amtsgericht Charlottenburg

1897 wurde das Gebäude am Amtsgerichtsplatz fertiggestellt

Preußen bekam eine neue Rechtsprechung! Das preußische Strafverfahrensrecht wurde 1846 verabschiedet. 1879 folgte der Erlass der Reichsjustizgesetze, die den Aufbau der Gerichtsbarkeit aus Amtsgerichten, Landesgerichten und dem Reichsgericht – heute der Bundesgerichtshof – einführten. Die Stadtväter der Stadt Charlottenburg, in der die Bevölkerung in weniger als 20 Jahren von 25.000 auf 100.000 Einwohner ... weiter

Bechstein-Miniatur, erstes Sammelobjekt von Prof. Jankowiak. Foto: Jacqueline Lorenz

Prof. Jankowiak und sein außergewöhnliches Hobby

Rund 1.100 Mini-Flügel und -Klaviere geben bei dem Kriminalisten den Ton an

Kriminalistik und Klaviere? Für den Leitenden Kriminaldirektor a. D. und Dozenten Prof. Heinz Jankowiak in Berlin-Zehlendorf kein Problem. Er, der in seinem Berufsalltag am Landeskriminalamt Berlin und als Leiter der Abteilung „Delikte am Menschen“ tagtäglich mit Mord, Sexualdelikten, Kinderpornografie, Vermissten und Bränden konfrontiert war, schaffte sich als Ausgleich zu den belastenden ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen.

Ortsteilausgaben

Anzeigenpreise

Langer Tag der StadtNatur

Am 11. und 12. Juni Berlins natürliche Seite entdecken

Von A wie „Abendwanderung mit Fledermäusen“ über Kanutouren, Moor-Exkursionen, Wildbienenführungen bis Z wie „Zauneidechsen-Pirsch“ bietet der Lange Tag der StadtNatur ein vielseitiges Programm. Mit Aktionen und Führungen für die ganze Familie wartet der Natur-Park Südgelände auf. Am Jagdschloss Glienicke lockt ein großes Sonderprogramm. Erkunden Sie verwunschene Stadtbrachen ... weiter

Ehrenamtliche Mitglieder des Fördervereins vermitteln einen anschaulichen Eindruck vom Leben im Mittelalter.

Ausflüge ins Mittelalter

Lebendige Geschichte im Museumsdorf Düppel

Besuch in der Vergangenheit – wer durch das Palisadentor des Museumsdorfs Düppel geht, findet sich in einem mittelalterlichen Dorf wieder. Nicht nur die historischen Gebäude, auch die ehrenamtlich Mitwirkenden, die in mittelalterlicher Kleidung handwerkliche Tätigkeiten ausführen und den Alltag der Menschen damals veranschaulichen, machen diesen Besuch zu einem besonderen Erlebnis. Aktionstage im Museumsdorf In den ... weiter

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Foto: Bäcker-Inn. B.

750 Jahre Bäcker-Innung Berlin, Tradition mit Innovation

Unser tägliches Brot – längst viel mehr als bloßes Grundnahrungsmittel

Die Morgennachrichten geben nur wenig Anlass zu freudigem aus-dem-Bett-Schwingen. Da steigt das Stimmungsbarometer zu Tagesbeginn oft erst nach dem Biss in ein knuspriges Brötchen oder butterzartes Croissant, beides in liebevoller Handarbeit vom Bäcker seines Vertrauens geknetet und von der netten Verkäuferin mit einem freundlichen Spruch eingetütet. – Grund genug, der Bäcker-Innung Berlin als ältestem ... weiter

Grafik: KiJuB Steglitz-Zehlendorf

Geld für Projekte im Bezirk

Kinder- und Jugendjury entscheidet über 9.000 Euro

Der Ort steht fest, der Tatendrang ist da, aber woher bekommt man als junger Mensch nun das Geld für einen Gemeinschaftsgarten oder ein Theaterstück? Die Schülervertretung hat tolle Ideen und möchte eine SV-Zeitung starten, aber woher das Geld dafür nehmen? Unabhängig von Erwachsenen ein digitales Konzert organisieren – nur wer bezahlt das Ganze? Junge Menschen zwischen 12 und 21 Jahren können ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Tanzschule TraumtänzerZapfe Orthopädie-Technik GmbHRechtsanwalt und SteuerberaterCReativbad GmbHRaumausstatterHartlieb-Augenoptik GbRDie Hörwelt
aaajiaos „Icons“ 2019. Foto: Andrea Rossetti/Wan.Cont.aaajiaos „Icons“ 2019. Foto: Andrea Rossetti/Wan.Cont.

Wannsees Kunstszene: aaajiao und Liebermann

Wannsee Contemporary und Mutter Fourage bieten Kontrastprogramm

Längst hat es sich herumgesprochen: Wannsee ist alles andere als nur ein Naherholungsgebiet mit weiten Wassern und sattem Grün: Mit der im vergangenen Jahr neu eröffneten Galerie Wannsee Contemporary von Avi Feldman und der von Lea Gryze und Jens Kunath übernommenen Galerie Mutter Fourage entwickelt sich die Chausseestraße immer mehr zur kleinen, aber feinen Kunstmeile, die sowohl regionaler als auch internationaler ... weiter

Vor 150 Jahren bekam die Colonie Alsen ihren Namen

Landschaft am Wannsee erinnerte Bewohner an dänische Ostseeinsel

Er war Wassersportler, Naturfreund – und hatte Geld. Zumindest war Wilhelm Conrad, Leitender Direktor der Großbank Berliner Handelsgesellschaft, vermögend genug, um Stimmings Krug zu erwerben. Der Gasthof, der durch den Selbstmord des Dichters Heinrich von Kleist eine traurige Berühmtheit erlangt hatte, lag in einiger Entfernung zum Dorf Stolpe direkt hinter der Brücke über den Wannsee. Vielleicht saß ... weiter

Die Kulturscheune bei Mutter Fourage bietet ein vielseitiges Programm.

Brasilien zu Gast in Wannsee

Juni-Termine bei Mutter Fourage

Kulturvergnügen in Wannsee – da gehört die Kulturscheune bei Mutter Fourage zu den ersten Anlaufstellen. Neben Ausstellungen finden hier auch musikalische Abende, Lesungen und mehr statt. Am 3. Juni um 19.30 Uhr ist das Quartet Berlin Tokyo zu Gast. Es wurde 2011 von Studierenden der beiden Berliner Musikhochschulen gegründet. Bei Mutter Fourage spielen sie Musik von J. Haydn, E. Schulhoff und ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Pflege aus LeidenschaftStolpe-ApothekeTanzschule TraumtänzerPhysiotherapie Praxis AurfaliMinipünktchenErgotherapieDekorationsservice
Der Kunst nähergekommen. Foto: Kunstverein Schlachtensee e. V.Der Kunst nähergekommen. Foto: Kunstverein Schlachtensee e. V.

Berlin Black Box: Dualer Ort für Mode und Kunst-Performance

Kunstverein Schlachtensee e. V. und Modegeschäft bringen Kunst näher

Das Bekleidungsgeschäft von Stephan Siggel unweit des S-Bahnhof Schlachtensee steht für Trendfashion und Shoppingspaß, gleichzeitig aber beweist der Modeunternehmer ein großes Herz für die Kunst, begeistert „vom lebendigen Miteinander und von der Strahlkraft von Mode und Kunst“. So hat er 90 Quadratmeter der Ladenfläche und ein Schaufenster nun dem Kunstverein Schlachtensee e. V. zur ... weiter

Einst als Pförtnerhäuschen geplant – das kleine Haus an der Libellenstraße 7 steht unter Denkmalschutz.

Vom Pförtnerhaus zum Baudenkmal

Kleines Haus in der Villenkolonie

Im schönen Nikolassee hätte er auch gern gewohnt, ganz sicher. Und seine künftige Villa war vermutlich schon geplant, als Franz Gerkrath im Jahr 1901, dem Gründungsjahr von Nikolassee, nach langer Krankheit starb. So kam es nicht mehr zum Bau eines großen Hauses, lediglich das Pförtnerhäuschen stand schon früh auf dem Grundstück. Franz Gerkrath (1835 – 1901) hatte 1871 die Leitung der ... weiter

Der Kandelaber wurde Anfang des 20. Jahrhunderts am Hohenzollernplatz aufgestellt.

Warmes Licht in dunkler Nacht

Zeuge der Vergangenheit – Kandelaber am Hohenzollernplatz

Die Geschichte der Straßenbeleuchtung in Deutschland begann in Hamburg. Im Jahr 1665 gab es dort die ersten Öllampen, die Licht ins Dunkel der Straßen brachten. Berlin folgte 1679 mit einer „Öllaterne vor jedem dritten Haus“. Das in den Lampen brennende Öl stammte von Walen, es war die Zeit der Walfangindustrie. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Gasbeleuchtung populär. Berlin, das die ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Detlef BlisseGas-Wasser Fritz DobbeckMed. Fußpflege und KosmetikFrauDekorationsserviceAquaPren - BerlinRechtsanwalt und Notar
Glückliche Gewinner: Geschäftsführerin Alexandra Knauer mit Laudator Beat Balzli und ihrem Team Anja Roden, Daniela Fehr, Carsten Losch bei der Preisverleihung (v.l.n.r.). Foto: Marc-Steffen UngerGlückliche Gewinner: Geschäftsführerin Alexandra Knauer mit Laudator Beat Balzli und ihrem Team Anja Roden, Daniela Fehr, Carsten Losch bei der Preisverleihung (v.l.n.r.). Foto: Marc-Steffen Unger

Innovationspreis für Knauer

Auszeichnung für neuartige Anlage zur Herstellung von mRNA-Impfstoffen

Am 29. April fand in München die Verleihung des Deutschen Innovationspreises 2022 statt. Sehr viele forschungsstarke Unternehmen hatten sich um die renommierte Auszeichnung beworben, die von der WirtschaftsWoche jährlich vergeben wird. Das Zehlendorfer Unternehmen Knauer machte das Rennen in der Kategorie Mittelstand: Teamleiterin Daniela Fehr, Abteilungsleiterin Anja Roden und die Geschäftsführenden Alexandra Knauer und ... weiter

Idylle mit Pfuhl im Fischtal.

Von der Viehweide zum Erholungsort

Der Fischtalpark in Zehlendorf

Ein Relikt längst vergangener Zeiten dient zur Erholung für den modernen Berlin-Bewohner: Zwischen Onkel-Tom-Straße und Waltraudstraße kann man an einer alten, eiszeitlichen Rinne spazieren gehen. In der Vergangenheit umgaben keine Häuser, sondern weitläufiger Wald die Rinne mit dem Namen Fischtal. Mit Fischen hat die Namensbezeichnung allerdings herzlich wenig zu tun: In der geschützten Lage ließen ... weiter

Anfang April eröffnet die neue Ausstellung im Heimatmuseum.

Spuren jüdischen Lebens in Zehlendorf

Heimatmuseum eröffnet neue Ausstellung

Am 3. April eröffnet das Heimatmuseum Zehlendorf seine neue Sonderausstellung. Unter dem Titel „Verlorengegangen (worden) – Auf Spurensuche jüdischen Lebens in Zehlendorf“ wird an dunkle Tage hierzulande erinnert. Ein großer Teil der Ausstellung ist dem Kinderheim Kapellner gewidmet, das in Potsdam gegründet wurde und von dort aus nach Schlachtensee umzog. André Simon, Geschichtslehrer am ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Antiquitätenhandel An- und VerkaufPflege aus LeidenschaftPROMEDICA PLUS Berlin-SüdwestMac Hair Juwelier Foryta UGDas kleine TeehausDBI Deutsche Beratung Immmobilienverrentung
Roberto Blanco mit Ehefrau Luzandra.Roberto Blanco mit Ehefrau Luzandra.

„Monsieur Claude & seine Töchter –Teil 2“ im Schlosspark Theater

Roberto Blanco bringt Farbe ins Spiel und Spaß auf die Bühne

Entspanntes Theatererleben nach Corona-beeinträchtigten Monaten ist endlich auch zurück im Schlosspark Theater, das gerade jetzt im Sommer mit seinem prächtig blühenden und neu gestalteten Garten zusätzlich sicheren Raum für Begegnungen bietet. Vier Jahre nach „Monsieur Claude & seine Töchter -Teil 1“ geben sich Monsieur Claude (Peter Bause) und seine Frau Marie (Brigitte Grothum) als ... weiter

Das Goethe-Gymnasium an der Drakestraße 72.

150-jähriges Bestehen des Goethe-Gymnasium Lichterfelde

Innovation + Tradition = Nachhaltigkeit

Auf eine wechselvolle, auf jeden Fall aber beeindruckende Geschichte ihrer Schule können rund 750 derzeitige Schüler, Lehrer, Ehemalige und Zukünftige zurückblicken, wenn sie am 16. Juni 2022 das 150-jährige Bestehen ihrer Schule feiern. – Nicht ohne Stolz auf ihr aktuelles Leitbild, das mit dem Focus auf moderne Lehransätze Bewährtes pflegt und mit neuesten Erkenntnissen hin zu stabiler ... weiter

Hier strahlt die Sonne bereits auf einem Stromkasten – dieser weist den Weg nach Santiago de Compostela.

Stromkastenstyling 2023 zum Thema Energiewende

Schulklassen sorgen für bunte Stromkästen

Bunt statt grau – seit 2013 erfreuen farbig gestaltete Stromkästen das Auge. Viele Schulklassen haben bereits teilgenommen – jetzt kommt die nächste Chance. Seit März läuft bereits das beliebte Schulprojekt für das aktuelle Jahr 2022, bei dem Kinder und Jugendliche Stromkästen und Trafostationen mit farbenfrohen Motiven verschönern. Jährlich werden rund 500 Kästen in unterschiedlichen ... weiter

Flexiteam berät Familien

Das Flexible Familienberatungsteam (Flexiteam) Steglitz-Zehlendorf berät, informiert und vermittelt Familien unkompliziert zu allen Lebenslagen. Die Themen umfassen unter anderem Freizeit, Kultur, Selbsthilfe, Bildung, Ehrenamt in der Nachbarschaft. Das Team vermittelt bei speziellen Lebenslagen weiter an die entsprechenden zuständigen Fachstellen. Der nächste Termin ist Montag, 20.06.2022 um 15 – 17 Uhr. Der ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

CReativbad GmbHDie HörweltMalermeisterZimmermanns Pflegeteam GmbHStahl-HartWRF ReinigungstechnikBallettschulen
Bezirksstadtrat Urban Aykal im Gespräch mit einer Familie auf dem neu eröffneten Spielplatz. Foto: BA Steglitz-ZehlendorfBezirksstadtrat Urban Aykal im Gespräch mit einer Familie auf dem neu eröffneten Spielplatz. Foto: BA Steglitz-Zehlendorf

Lankwitzer Spielplatz saniert

Neue Spielgeräte im Orlamünder Weg in Lankwitz

Die umfangreiche Sanierung des Spielplatzes im Orlamünder Weg in Lankwitz wurde Mitte April durch die Ausbildungskolonne des Fachbereichs Grünflächen abgeschlossen. Die offizielle Eröffnung fand Anfang Mai statt. Urban Aykal, Bezirksstadtrat für Ordnung, Umwelt- und Naturschutz, Straßen und Grünflächen: „Ich freue mich, dass mit der Sanierung des Spielplatzes wieder ein schöner ... weiter

Der Lankegrabenteich ist Teil des Programms „Blaue Perlen“.

Blaue Perle in Lankwitz

Der Lankegrabenteich soll gerettet werden

Hilfe für kleine Gewässer, das ist das Anliegen des dritten Berliner Ökokonto-Projekts „Blaue Perlen für Berlin“. Kleingewässer haben wichtige Funktionen: Sie bieten vielfältigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, verbessern das Mikroklima ihrer direkten Umgebung und ermöglichen den Menschen Naturerlebnisse in der Stadt. Doch es geht den kleinen Gewässern nicht gut – Trockenheit, ... weiter

Foto: Talahria-Jensen / unsplash.com

SC Lankwitz 1949 e. V. – Fußball mit viel Herz

Kleiner Verein leistet Großes

Als Berliner Sportverein startete der heutige Fußballverein SC Lankwitz im Juli 1949, damals noch genehmigt durch den Magistrat von Groß-Berlin unter Oberbürgermeister Ernst Reuter. 13 eingeschworene Sportkameraden waren die Gründer des Vereins, der aus der Sportgruppe Lankwitz, der Sportgruppe Wacker Lankwitz Handball und den Sportfreunden Lankwitz hervorgegangen ist. Bereits ein Jahr nach seiner Gründung fusionierte ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Tanzschule TraumtänzerHeilpraktikerinZahnarztpraxisGeier AnwaltskanzleiPflege aus LeidenschaftAllianz AgenturInserf-Bautenschutz GmbH

Imkerverein Berlin-Lichterfelde: Viel mehr als Honigschlecken

Seit fast 145 Jahren im Einsatz für zeitgemäße Bienenzucht

Im Jahr 1878 durch den Lehrer Karl Schrock aus Zehlendorf unter dem Vereinsnamen „Imkerverein Teltow und Umgebung“ gegründet, freut sich der 1936 in „Imkerverein Berlin-Lichterfelde (IVBL)“ umbenannte Verein schon heute auf seine 145-Jahrfeier im nächsten Jahr. Doch bis dahin gibt es für seine rund 50 überwiegend im Berliner Südwesten und in Teltow niedergelassenen Mitglieder und ihre ... weiter

Karussells, Geisterbahn, Lose und mehr – Spaß für die ganze Familie auf der Steglitzer Woche.

68. Steglitzer Woche

Beliebtes Fest im Bäkepark wird nach zwei Jahren wieder gefeiert

Endlich wieder: Die Traditionsveranstaltung „Steglitzer Woche“ bietet jedes Jahr im Frühling eine Mischung aus Kulturprogramm und Volksfest-Attraktionen. In den beiden Vorjahren musste das Fest wegen der Pandemie abgesagt werden. Nun kann es endlich zum 68. Mal gefeiert werden. In diesem Jahr finden parallel zudem verschiedene Events im gesamten Bezirk statt. Rummel-Atmosphäre und Fahrgeschäfte Rund ... weiter

Innenansicht der Sporthalle der Grundschule am Karpfenteich. Foto: BA Steglitz-Zehlendorf

Neue Sporthalle der Grundschule am Karpfenteich

Photovoltaikanlage deckt über 80 Prozent des Strombedarfs der Schule

Schon seit fünf Monaten wird die neue Zwei-Feld-Sporthalle der Grundschule am Karpfenteich fleißig von den Schülerinnen und Schülern genutzt. Die offizielle, feierliche Eröffnung stand allerdings noch aus. Sie wurde am 16. Februar mit Vertreterinnen und Vertretern des Bezirks und der Schulgemeinschaft nachgeholt. Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport: „Das ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Allianz AgenturFriseursalon MichaelaSchnoor Immobilien e.K.Parfümerie Harbeck GmbH & Co. KGSURF'N COPYGardinen-AtelierBerliner Volksbank Immobilien GmbH
Schon in den Vorjahren erfreute sich der Kunstmarkt großer Beliebtheit. Foto: Stadteilzentrum SteglitzSchon in den Vorjahren erfreute sich der Kunstmarkt großer Beliebtheit. Foto: Stadteilzentrum Steglitz

7. Kunstmarkt der Generationen

Jung und Alt feiern gemeinsam am Gutshaus Lichterfelde

Endlich wieder! Nach dem coronabedingten Ausfall kann Kunst in schöner Umgebung ganz nah erlebt werden. Am 25. Juni findet der Kunstmarkt der Generationen, der vom Stadtteilzentrum Steglitz ins Leben gerufen wurde, zum siebten Mal statt. An 80 Ständen werden Kunst, Kunsthandwerk und vieles mehr angeboten. Darunter Schmuck, Malerei, Keramik, Kinderbekleidung und Fotokunst. Hier kommen Besucher und Künstler ins Gespräch. ... weiter

Der Audio-Walk startet am Bahnhof Lichterfelde West.

Zeitreise der besonderen Art

Audiowalk durch die Villenkolonie Lichterfelde West

Geschichte mal anders erleben? Dann sind Sie in Lichterfelde West genau richtig! Kopfhörer auf und gut zuhören, denn der erste Audiowalk geht an den Start! Es gibt mehr als 100 Jahre Stadtgeschichte zu entdecken. Um die Jahrhundertwende wollten die Berlinerinnen und Berliner vor allem eins: Raus aus der immer enger werdenden Stadt. In den prachtvollen Villen der Kolonie logierte das gut betuchte Bürgertum, darunter auch ... weiter

Blick auf den Gewächshäuser, historische Postkarte. Sammlung Jörg Becker

Von Schöneberg auf die Dahlemer Äcker

Vor 125 Jahren begannen die ersten Arbeiten am heutigen Botanischen Garten

Der Preußische Landtag stimmte am 26. Juni 1897 dem Vorhaben zu, den vormals in Schöneberg ansässigen Botanischen Garten auf den Äckern der Domäne Dahlem neu anzulegen. In Schöneberg war die Bebauung immer dichter geworden, Neuanpflanzungen im größeren Stil waren nicht mehr möglich und auch die zunehmende Luftverschmutzung machte den Pflanzen aus aller Welt zu schaffen, die das Publikum im ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Gärtnerei CrassPhysiotherapieSH Bausanierung GmbHZahnärztinRo-DoProfi ServiceHaushaltswaren Osche
Olivaer Platz im Wandel der Zeit...Olivaer Platz im Wandel der Zeit...

Was lange währt…

Olivaer Platz fertig, Einweihungsfeier eingespart

Seit Herbst 2021 präsentiert sich der Olivaer Platz in neuem Gewand. Anwohner und Vierbeiner haben von dem Platz in nur kurzer Zeit fast ein wenig zu hemmungslos Besitz ergriffen, und die vom Bezirk angekündigte feierliche Einweihung lässt auf sich warten. Geduld musste bereits reichlich bei der Platz-Umgestaltung aufgebracht werden: Nur wenige Neugestaltungsprojekte des Bezirks wurden so umfangreich und heiß diskutiert ... weiter

Die Geschäftsstelle der Musikschule City West ist im Rathaus Schmargendorf untergebracht.

Erfolg beim Wettbewerb „Jugend musiziert“

Herausragende Ergebnisse von Teilnehmenden der Musikschule City West

Beim 59. Wettbewerb „Jugend musiziert“ erzielten Schülerinnen und Schüler der Musikschule City West erneut herausragende Ergebnisse auf Regional- und Landesebene. Insgesamt nahmen 57 Schülerinnen und Schüler der Musikschule in den Kategorien Streichinstrumente Solo, Akkordeon Solo, Klavier und ein Holzblasinstrument, Klavier und ein Blechblasinstrument, Vokal-Ensemble, Zupf-Ensemble und Klavier-Kammermusik am ... weiter

Bürgermedaille des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf. Foto: BACW/Brühl

Wer bekommt die Bürgermedaille?

Kandidatinnen und Kandidaten gesucht

Seit 1988 verleiht der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf die Bürgermedaille als seine höchste Auszeichnung. Alle Bürgerinnen und Bürger können Personen, die sich in herausragender Weise um Charlottenburg-Wilmersdorf verdient gemacht haben, für diese Auszeichnung vorschlagen. Eine Jury aus Mitgliedern der Bezirksverordneten-Versammlung und dem Bezirksamt wird über die Vorschläge entscheiden. Die ... weiter

Fête de la Musique auf dem Bundesplatz

Am 21. Juni wird wieder gefeiert

Fröhlich, beschwingt, kostenlos und draußen – die Fête de la Musique ist in Berlin seit 1995 ein beliebtes Event. Traditionell findet sie am 21. Juni – dem Sommeranfang – statt. Das klangvolle Fest für alle Generationen wurde vor vier Jahren erstmals auf dem Bundesplatz gefeiert. Franziska Kuzcmera vom Bleibtreu Store und Michaela Kröger von der Apotheke am Bundesplatz starteten die Premiere. ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Zahnärzte am Bundesplatz G. RömhildZum HaxenwirtCafe im Kunsthaus DahlemBallettschulenBau- und MöbeltischlereiFleischereiSivede Augenoptik
Jan Olschewski, Artist.Jan Olschewski, Artist.

Jan Olschewski, Fürsprecher der Insekten

Mit seiner Kunst „Transmutations“ will er mehr Bewusstsein schaffen

In dieser Jahreszeit spazieren wir gerne durch die Parks unserer Stadt, freuen uns am Vogelgesang und an spielenden Kindern. Doch umsurren uns dabei Wespe oder Fliege, hält sich die Begeisterung meist in Grenzen. – Zu Unrecht, meint Jan Olschewski, der mit seiner Kunst ein Statement für das Leben und die Kraft der Variation setzen und uns damit die Augen für die Schönheit und faszinierende Vielfalt der für die ... weiter

Das Museum Europäischer Kulturen in Dahlem.

Ausstellung: Wir sind von hier

Türkisch-deutsches Leben 1990 mit Fotografien von Ergun Çağatay

Zu Beginn des Jahres 1990 besuchte der Istanbuler Fotograf Ergun Çağatay (1937-2018) mehrere deutsche Städte. Dabei entstand die umfangreichste Bildreportage zur türkischen Einwanderung und türkeistämmigen Präsenz in Deutschland. Das Museum Europäischer Kulturen (MEK) zeigt rund 120 der insgesamt knapp 3.500 Aufnahmen, die mitten hinein in die Lebenswelten der ersten und zweiten Generation von ... weiter

Trüb und klar – unser täglich Wasser

Ausstellung zur Bedeutung des Wassers in der Domäne Dahlem

Passend zum „Tag des Wassers“ eröffnete die Domäne Dahlem am 22. März 2022 im Herrenhaus die neue Sonderausstellung zum Thema Wasser. Am „Tag des Schaumbades“, dem 8. Januar 2023, wird die aus dem Ausstellungsverbund der Museen LVR-Freilichtmuseum Kommern, Freilichtmuseum Hessenpark, Freilichtmuseum am Kiekeberg und Domäne Dahlem-Museum hervorgegangene Wanderausstellung an der Berliner ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Batrole Ing. IngenieurgesellschaftAquaPren - BerlinBy KardaschParadiesgarten - LandschaftsarchitekturImmobilienvermittlungPROMEDICA PLUS Berlin-SüdwestRo-Do

100 Jahre U-Bahnhof Neu-Westend

Öffentliches Verkehrsmittel führte zum Erfolg der Neu-Westend AG

Als die Planungen im Jahr 1908 begannen, schien der Bau eines U-Bahnhofes in Neu-Westend unökonomisch zu sein. Kaum Häuser: wer sollte den Bahnhof, der im Zuge der Verlängerung der U-Bahnlinie bis zum Deutschen Stadion – später Olympiastadion – denn nutzen? Doch da die Umgebung des künftigen Bahnhofs bereits parzelliert war und der Bahnanschluss verkaufsfördernd wirken würde, schloss die ... weiter

Präparieren den Grundstein für das Bauprojekt an der Quedlinburger Straße 45: (v.l.) Alexander Straßmeir, Christian Gaebler, Christina Geib und Fabian Schmitz-Grethlein. Foto: Brühl / BACW

Neubau an der Quedlinburger Straße

WBM legt Grundstein für 146 Wohnungen und Kita in Charlottenburg

Gemeinsam mit Christian Gaebler, Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Alexander Straßmeir, Präsident des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten, und Fabian Schmitz-Grethlein, Stadtentwicklungsstadtrat des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, hat die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM) Anfang Mai den Grundstein für 146 Neubauwohnungen und eine Kindertagestätte in der Quedlinburger ... weiter

Kinder in der Jugendverkehrsschule. Foto: Farchmin / BACW

Samstags Verkehrssicherheit trainieren

Zusätzliche Öffnungszeiten in den Jugendverkehrsschulen

Jetzt kann auch samstags in den Jugendverkehrsschulen geübt werden. Dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Mitglieder des Ehrenamtsdienstes können zusätzliche Öffnungszeiten angeboten werden. In Begleitung Erwachsener können Kinder an nachstehenden Samstagen jeweils zwischen 10 und 13 Uhr eigenständig frei Fahren. Jugendverkehrsschule Charlottenburg Loschmidtstraße 6 – 10, ... weiter

Durch die Trockenheit der letzten Jahre sind die Straßenbäume dringend auf Bewässerung angewiesen.

„Rettet unsere Bäume“

Aktion hilft bei der Bewässerung der Stadtbäume

Dank der Aktion „Rettet unsere Bäume“ können Berlinerinnen und Berliner ein kostenfreies Gießpaket, bestehend aus einem Gießsack und einer Gießkanne erhalten, um hitzegeplagte Bäume vor der eigenen Haustür vor Schäden zu bewahren. Das Bezirksamt begrüßt diese Aktion. Durch die zunehmend heißen und trockenen Sommer geraten die Berliner Straßenbäume in Wassernot ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

FleischereiZahnärzte am Bundesplatz G. RömhildWohnHausImmobilien Krossa & Co.CDU-Fraktion Charlottenburg-WilmersdorfJohannischesFahrrad Box
Viel Grün mit Kunst und Brunnen, dazu sonnige Wohnungen machen die Ceciliengärten zu einer gefragten Wohnlage.Viel Grün mit Kunst und Brunnen, dazu sonnige Wohnungen machen die Ceciliengärten zu einer gefragten Wohnlage.

100 Jahre Ceciliengärten

1922 begann der Bau der Wohnsiedlung

Schöner Wohnen in Schöneberg – das war die Idee, mit der alles begann. Auf den früheren Ländereien des Schöneberger Landwirts Willmann sollten die Ceciliengärten entstehen. „Durchsonnte“ Wohnungen mit Blick in gepflegte Grünanlagen mit Kunstwerken sollten betuchte Mieter anlocken. Das waren die anfänglichen Gedanken, mit denen der Architekt Paul Wolf 1912 mit den Planungen begann. Als ... weiter

Collage mit Parkplan, Palme und Gebäude mit Kuppel. Grafik: Caroline Böttcher

„Grüne Spuren“ am Kleistpark

Ein Audiowalk über den ersten Botanischen Garten Berlins

Warum brachte im 18. Jahrhundert eine 100 Jahre alte Palme die Wissenschaft in Aufruhr? Welches Stück Kolonialgeschichte steht auf vielen deutschen Fensterbänken? Warum sind Städte artenreich? Der Audiowalk „Grüne Spuren” widmet sich diesen wie vielen anderen Fragen und führt die Hörerinnen und Hörer dabei durch den heute als Heinrich-von-Kleist-Park bekannten Ort in Schöneberg. Ab ... weiter

Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann spricht anlässlich der Gedenkfeier für die Zeitzeugin Rahel R. Mann. Foto: Helmut Jerabek

Gedenkveranstaltung für Rahel R. Mann

Ihr Leitsatz war: „Ich lebe immer im Jetzt!“

Mit einer Gedenkveranstaltung wurde am 6. Mai 2022 an die am 31. März 2022 in Berlin-Schöneberg verstorbene Zeitzeugin Rahel R. Mann gedacht. Viele waren gekommen, um sich genau an dem Ort, wo man sie so oft erleben durfte – in der Ausstellungshalle von „Wir waren Nachbarn“ im Rathaus Schöneberg – zu verabschieden. Seitens der Familie war die Tochter, Frau Albo, aus Israel angereist. Vom Bezirksamt waren ... weiter

Foto: Kenny Eliason / unsplash.com

Wort des Bezirksbürgermeisters

Tempelhof-Schöneberg Juni 2022

Liebe Leser_innen, ich hoffe, Sie haben den Frühling für schöne Spaziergänge durch die Parks unseres Bezirkes genutzt, denn die Natur hat uns dieses Jahr wirklich ein langanhaltendes Blütenmeer geschenkt. 100 Jahre Gartenarbeitsschule Dass die Arbeit mit Blumen und Pflanzen wichtig für die Seele ist, hat schon der Begründer unserer bezirklichen Gartenarbeitsschule Friedrich Haak gewusst. Sie wurde ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Hotel SchönebergApotheke am Bayerischen PlatzZahnärzte am Bundesplatz G. RömhildStahl-HartGalerie-CaféSchmidt SicherheitstechnikRechtsanwalt