Gazette Verbrauchermagazin

Mobile Stadtteilarbeit

MoKuZ möchte Menschen verbinden

Erschienen in Gazette Zehlendorf Mai 2022
Anzeige
Ofenbau KloseKüchen SpieglerUhrmachermeister u. JuwelierCarola Vogl

Auffällig, bunt, einladend und informativ, kreativ und lebendig. Das sind einige der Eigenschaften des MoKuZ – das Mobile Kulturzentrum Steglitz-Zehlendorf des Nachbarschaftshaus Wannseebahn e. V.. Haupt-Aktionsgebiet des MoKuZ ist im Gebietsdreieck zwischen dem S-Bahnhof Sundgauer Straße, dem U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim und dem Botanischen Garten sowie die unmittelbar angrenzende Nachbarschaft.

Gemeinsam mit Anwohnenden wollen die Initiatoren das Gebiet beleben und gestalten, Kunst und Kultur auf die Straßen bringen und Menschen verbinden. Das Motto lautet Miteinander – Füreinander – Durcheinander. Die Nachbarschaft soll generationsübergreifend gestärkt werden und zusammen neue Ideen für den Kiez entwickeln und umsetzen. Dabei stehen der direkte Austausch und der persönliche Kontakt mit den Menschen vor Ort im Vordergrund.

Um die Nachbarschaft sowie die Bewohnerinnen und Bewohner besser kennen zu lernen, wird das Team vom MoKuZ mit dem Lastenrad an verschiedenen Standorten im Gebiet präsent und ansprechbar sein. Die Termine werden zeitnah auf der Instagram Seite @das_mokuz veröffentlicht. Es lohnt sich, die Augen offen zu halten. Außerdem sind verschiedene kleinere und größere Aktionen im Kiez geplant, z. B. zur Woche der Nachbarschaft vom 20.-27. Mai. Kontakt über E-Mail: mokuz@wsba.de.

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022