Gazette Verbrauchermagazin

Die Schattenlichter auf der Leinwand

Vorführungen im September und Oktober

Auch sie nahm an der Befragung teil: Die kaufmännische Angestellte Edeltraut, dargestellt von Elke Brumm. Foto: Jean-Pierre Pactat
Auch sie nahm an der Befragung teil: Die kaufmännische Angestellte Edeltraut, dargestellt von Elke Brumm. Foto: Jean-Pierre Pactat
Erschienen in Gazette Zehlendorf September 2021
Anzeige
SchlüsseldienstReifendienst AdamFa. E. WeissFacharzt für Frauenheilkunde

Vieles musste aufgrund von Corona verschoben werden. Das hat auch die Zehlendorfer Theatergruppe die „Schattenlichter“ zu spüren bekommen. Das für Februar/März geplante Stück musste aufgrund des Lockdowns zweimal verschoben werden. Nun sind die Vorführungen des Films „Die Mauer wird in 100 Jahren noch stehen“ für September und Oktober geplant. Der erste Theaterfilm, den die seit 1985 in Zehlendorf aktive Theatergruppe produzierte, sollte dem Stammpublikum im Corona-Jahr eine virenfreie Aufführung darbieten, die im Zweifelsfall schneller verschiebbar wäre als ein Live-Theaterstück.

Der Theaterfilm befasst sich mit einer Schülerinnenumfrage aus dem Jahr 1985 mit 45 Befragten. Die Rahmenhandlung wurde dazugedichtet und die Aussagen der Befragten mit aktiven und ehemaligen Schattenlichtern sowie Stammgästen verfilmt. Alle Szenen spielen im Paulus-Gemeindehaus in Zehlendorf.

Um die Abstands- und Hygieneregeln zu wahren, gibt es ausschließlich Platzkarten im Vorverkauf. Diese werden online unter www.schattenlichter.info verkauft und über PayPal bezahlt oder können jeden Montag im Foyer des Paulus-Gemeindehauses am Teltower Damm 6 gekauft werden. Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit für den gleichen Wochentag mit der gleichen Uhrzeit. Auch die Sitzplatznummer bleibt gleich. Die neuen Termine sind am 27., 28., 29. und 30. September sowie 1. Oktober um 19 Uhr und 30. Oktober um 18 Uhr.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021