Gazette Verbrauchermagazin

100 Jahre Speerwerfer

Plastik wurde 1921 erstmals im Volkspark Wilmersdorf aufgestellt

Erschienen in Gazette Wilmersdorf März 2021
Anzeige
Zahnarztpraxis Wellendorf & Kollegen

Viele kennen die überlebensgroße Plastik des muskelbepackten Athleten von Spaziergängen durch den Volkspark Wilmersdorf. Sein Schöpfer, der Bildhauer Karl Möbius (1876 – 1953) stellte die erste Version des „Speerwerfers“ auf der Großen Berliner Kunstausstellung im Jahr 1912 vor. Dort präsentierte er zunächst den Gipsabguss zu der Figur des Sportlers. Ein Jahr später war er mit dem Bronzeguss des Speerwerfers auf der der Großen Berliner Kunstausstellung. Die Plastik war 1914 auch auf einer Ausstellung im Ausland zu sehen. Der Speerwerfer, der 1921 erstmals im Volkspark Wilmersdorf aufgestellt wurde, entstand bereits vor dem Ersten Weltkrieg. Ein weiteres Exemplar steht seit 1931 im ehemaligen Dr.-Hans-Hess-Stadion (Allianzstadion) in Mariendorf.

Der Speerwerfer im Volkspark Wilmersdorf stand nach seiner ersten Aufstellung immerhin 23 Jahre vor Ort. Dann wurde die Plastik für Kriegszwecke eingeschmolzen. Der Zweitguss in Mariendorf hingegen steht noch im Original vor Ort. Ein verkleinertes Abbild des Speerwerfers wurde jahrzehntelang an die erfolgreichste deutsche Zweigniederlassung der Allianz verliehen. Ende der Zwanzigerjahre wurden Reduktionen, also kleine Ausgaben des Speerwerfers gegossen. Sie können mit etwas Glück und dem nötigen Kleingeld im Kunsthandel erworben werden. Der eingeschmolzene Speerwerfer in Wilmersdorf wurde 1954 durch einen Nachguss ersetzt. Er wird hin und wieder mit Graffiti beschmiert, bekam jedoch auch schon von Unbekannten wärmende Kleidung übergezogen.

50 Jahre Volksparksteg

Nicht weit vom Speerwerfer entfernt überspannt der Volksparksteg die Bundesallee. Mit dem autobahnähnlichen Ausbau der Straße war ein gefahrloses Überqueren unmöglich geworden. So bekam Berlin seine erste Schrägseilbrücke, die von sechs Stahlseilen gehalten wird. Die blau und gelb gestrichene Brücke wurde von 1969 und 1971 erbaut. Mit einer Länge von 65 Metern und vier Metern Breite lässt sich die Straße bequem überqueren. Der Volksparksteg ist die einzige Verbindung zwischen dem Ost- und Westteil des Parks.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021