Gazette Verbrauchermagazin

„RESTLOS GLÜCKLICH e. V.“ und sein erstes Kinderbuch

Mit Benja und Wuse Essen retten

Benja & Wuse. Essensretter auf großer Mission, RESTLOS GLLÜCKLICH e. V. ISBN. 978-3-96238-246-9, Hardcover 40 Seiten, oekom verlag GmbH 14 Euro / 14,40 Euro (A), im Buchhandel erhältlich
Benja & Wuse. Essensretter auf großer Mission, RESTLOS GLLÜCKLICH e. V. ISBN. 978-3-96238-246-9, Hardcover 40 Seiten, oekom verlag GmbH 14 Euro / 14,40 Euro (A), im Buchhandel erhältlich
Erschienen in Gazette Charlottenburg März 2021
Anzeige
B. Service GmbH

Den Wert von Lebensmitteln richtig schätzen lernen, sollten Kinder bereits spielerisch im Vorschulalter.

Einen wichtigen Beitrag dazu leistet das erste vom gemeinnützigen Verein RESTLOS GLÜCKLICH frisch herausgegebene Kinderbuch „Benja & Wuse. Essensretter auf großer Mission“ zum Vor- und Selbstlesen für Kinder ab 5 Jahren.

Autorin dieser warmherzigen Geschichte ist die PR-Managerin des Vereins, Wenke Heuts, die mit Begeisterung Essen rettet und nachhaltige Kochworkshops durchführt.

Liebevoll und detailliert farbenfroh illustriert von der freien Illustratorin für Kulturelles, Soziales, Kinderbücher und Cafés, Inka Vigh, schließt man den quirligen Benja und das Lupa-Wuschelwesen Wuse aus dem Buch schnell in sein Herz.

Inhalt

Zuhause bei Grundschüler Benja verschwinden immer wieder Dinge, was sich niemand erklären kann, – bis Benja sich auf die Lauer legt und Wuse auf frischer Tat ertappt: Wuse stibitzt alte und kaputte Sachen, um ihnen zu neuem Leben in der Lupa-Zauberwelt zu verhelfen. Dabei macht das Wuschelwesen schon gar nicht Halt vor Essen, das im Müll gelandet ist und noch wunderbar verwertet werden kann.

Die beiden neuen Freunde nehmen auf ihre große Essensretter-Mission ihre großen und kleinen Leserinnen mit, die dabei Wichtiges über schrumpelige Äpfel, hartes Brot – und überhaupt lernen.

In einer abenteuerlichen Reise durch Zeit und Raum wird der Wert von Lebensmitteln kleinen Leuten spielerisch näher gebracht und vor Augen geführt, wie viel Arbeit und Mühe in jede noch so kleine Erdbeere gesteckt wird, bevor sie vom Feld auf dem Teller landen und von uns gewertschätzt werden kann.

Neben der spannenden Geschichte offeriert das Büchlein viele Ideen zur Vermeidung von unnötigem Lebensmittelabfall und als Krönung zwei kinderleicht nachzubereitende Retter-Rezepte.

Das Kinderbuch ist vom oekom verlag nach seinem Motto „Vielfalt statt Einfalt“ sowie nach hohen ökologischen Ansprüchen und umweltschonend produziert.

Herausgeber

Der Berliner RESTLOS GLÜCKLICH e. V. mit einer Geschäftsstelle in Berlin-Schöneberg engagiert sich mit Bildungsprojekten, Mitmachaktionen und Teamevents für mehr Wertschätzung und einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln.

Das Buch entstand im Rahmen des Bildungsprojekts „Bis auf den letzten Krümel“, mit dem der Verein Vorschulkinder für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln sensibilisiert. Das Projekt wir gefördert von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung sowie von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Weitere Vereinsinformationen unter www.restlos-gluecklich.berlin

Jacqueline Lorenz

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021