Gazette Verbrauchermagazin

„100 Jahre Lietzenseepark“ – Festschrift erschienen

Herausgeber: Bürger für den Lietzensee e. V. und ParkHaus Lietzensee e. V.

Erschienen in Gazette Charlottenburg März 2021
Anzeige
SteuerberaterTanzschule TraumtänzerEmovis GmbH

Auch wenn das ursprünglich für das Jahr 2020 geplante Fest zu Ehren des 100-jährigen Lietzenseeparks coronabedingt erst einmal auf den Sommer dieses Jahres verschoben werden musste – die gerade von den beiden rund um den Lietzensee engagierten Vereinen herausgegebene Festschrift kann sich sehen lassen und ist bereits jetzt im Vereinsbüro des ParkHaus Lietzensee e. V. in der Charlottenburger Seelingstraße 57 zu erwerben.

100 Jahre rund um den Lietzensee in Text und Bild

Auf den 144 Seiten der als Hardcover-Buch erschienenen Festschrift lassen in Vertretung beider Parkvereine die stellvertretende Vereinsvorsitzende Irene Fritsch und die Vorstandsvorsitzende Katja Baumeister-Frenzel unterschiedliche Autorinnen und Autoren zu Wort kommen.

Gestaltet wurde die Festschrift vom Kommunikationsdesigner und Vorsitzenden des ParkHaus Lietzensee e. V., Carsten Knobloch. Ausgewählte Texte und Bilder geben den Blick frei auf 100 Jahre spannende und berührende Lietzensee-Geschichte.

Durch die finanzielle Unterstützung des Umweltamtes Charlottenburg-Wilmersdorf und die Stiftung Denkmalschutz Berlin sowie durch den Verzicht der Berechnung der Bildrechte der Motive des Landesarchiv Berlin und des Museum Charlottenburg-Wilmersdorf kann das Buch zum Selbstkostenpreis von 9 Euro (Barzahlung oder via PayPal) abgegeben werden.

Abholtermine im Vereinsbüro: Dienstag 11-13 Uhr und Donnerstag 16-18 Uhr.

Bei gutem Wetter kann die Festschrift auch am Coffee-Bike vor dem Parkwächterhaus erworben werde, und auch das Kiezbüro im Klausener Platz-Kiez hält Exemplare bereit.

Der Zeitungsladen von H. Dragoner am Kaiserdamm 13 (geöffnet von 6 Uhr bis 18.30 Uhr) führt ebenfalls die Festschrift.

Spende willkommen

Wer mit einer Spende die Mühe und Arbeit beider Vereine für die Erstellung der Festschrift honorieren möchte, darf gerne mehr zahlen.

Die Differenz zum Abgabepreis kommt vollständig der gemeinnützigen Vereinsarbeit zu Gute und unterstützt die Finanzierung der Sanierung des Parkwächterhauses. Die Ausführungsplanung hat bereits begonnen, um die Bauleistungen für die Sanierung des Häuschens ausschreiben zu können. Es geht also Schritt für Schritt voran.

Weitere Informationen unter www.parkhaus-lietzensee.de und www.lietzenseepark.de

Jacqueline Lorenz

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021