Gazette Verbrauchermagazin

Geld für 19 Kinder- und Jugendprojekte

Kinder- und Jugendjury entscheidet über 10.000 Euro

Erschienen in Gazette Zehlendorf Juli 2021
Anzeige
Veckenstedt GmbHRestaurant Derby-KlauseCafe im Kunsthaus Dahlem

Nach der Online-Tagung der Jugendjury Steglitz-Zehlendorf im Mai können 19 Projektgruppen aus dem Bezirk ihre Ideen in die Tat umsetzen.

Bei der Kinder- und Jugendjury können junge Menschen unkompliziert Gelder für ihre Projektideen beantragen. Gemeinsam entscheidet die Jury über die Verteilung des Budgets. Die Teilnehmenden haben dabei eine Doppelrolle – sie vertreten ihr eigenes Projekt und tragen auch Verantwortung für die anderen Projekte, indem sie über die Verteilung von Geldern mitentscheiden. Nach der Projektpräsentation, diskutierten sie über die Verteilung des Budgets. Das war nicht einfach, weil die beantragten 12.550 Euro auf die zur Verfügung stehenden 10.000 Euro gekürzt werden musste. Die eigenen Projektbudgets wurden solidarisch gekürzt und nach intensiven Beratungen konnte das Ziel erreicht werden. Keine Gruppe ging mit leeren Händen nach Hause!

Eine Gruppe möchte einen Fußballplatz selbst bauen. Die nächsten Gruppen planen einen Bauwagen zu verschönern oder eine Holzhütte zu bauen. Wieder andere bauen sich ihre Freizeiteinrichtungen so wie sie es möchten – auch digital. Aus dem Schulbereich kommen ebenfalls spannende Ideen: die Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums werden eine Graffitiwand aufstellen, um die Schmiererei in der Schule zu vermeiden und den Schülern trotzdem die Chance zu geben, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Mit einem Tamponspender und einer Aufklärungskampagne soll im Beethoven Gymnasium das Thema „Menstruation“ enttabuisiert werden. Die Jugendlichen der Wilma-Rudolph-Oberschule möchten gern ihre Schulbibliothek verbessern. Eine unabhängige Projektgruppe wird in der Nähe der Krummen Lanke die Nachbarschaft mit Blumen und Pflanzen „grüner“ gestalten. Im Bereich Umwelt ist auch die Bienengruppe unterwegs, die eine Bienenzucht aufbauen will. Eine Gruppe aus der Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen Leonorenstraße wird Ausflüge organisieren, um den Bezirk besser kennenzulernen. Alle Projekte können auf der Website des Kinder- und Jugendbüros Steglitz-Zehlendorf unter Projekte – Kinder-&Jugendjury nachgelesen werden: www.kijubsz-berlin.de

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021