Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Lesung über Heinrich von Kleist im Berliner Ruder-Club e. V.

Erschienen in Wannsee Journal Oktober/November 2019
Anzeige
AquaPren - Berlin
Grabsetein von Henriette Vogel und heinrich von Kleist am Kleinen Wannsee.
Grabsetein von Henriette Vogel und heinrich von Kleist am Kleinen Wannsee.

Am 21. November1811, gegen Nachmittag hörte man zwei Schüsse am Ufer des Wannsees. Der Schriftsteller Heinrich von Kleist erschoss erst Henriette Vogel und dann sich selbst. Testamentsvollstrecker Ernst Friedrich Peguilhen versuchte, das Unerklärbare zu verstehen. Er lief dabei Gefahr, mit der Polizei in Konflikt zu geraten und mit dem König, der versuchte, die Affäre zu vertuschen.

„Le voyage à Wannsee“ vermischt Fiktion und Dokumentation. Das viel beachtete Buch von Patrick Fort erschien im vergangenen Jahr in Paris. Der Erzähler berichtet darin über die letzten Lebensstunden von Heinrich von Kleist und Henriette Vogel. Der Berliner Ruder-Club e. V. hat den Autor am 208. Todestag des Dichters Heinrich von Kleist an den Kleinen Wannsee eingeladen. Patrick Fort stellt sein Buch am Ort der Erzählhandlung vor und beantwortet Fragen der Zuhörer. Der Vortrag findet in französischer Sprache statt und wird übersetzt. Französischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Lesung findet statt in der Ökonomie im Berliner Ruder-Club am 21. November um 19 Uhr, Bismarckstraße 4, 14109 Berlin. Gäste: 10 Euro, erm. 8 Euro, Clubmitglieder kostenlos. Der Erlös dient der Förderung des Jung-Club im BRC.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019