Gazette Verbrauchermagazin

Frühlingszauber in Westend

Kunstmeile an der Preußenallee

Freude am gemeinsamen Singen – der Chor „Die Kinder“ von der Hasenschule. Foto: Family & Friends e. V.
Freude am gemeinsamen Singen – der Chor „Die Kinder“ von der Hasenschule. Foto: Family & Friends e. V.
Erschienen in Gazette Charlottenburg Mai 2022
Anzeige
Praxis für PhysiotherapieRheingauer Weinbrunnen GbR

Am 7. und 8. Mai verwandelt sich die Preußenallee wieder in eine lebendige Kunstmeile. Töpfer, Maler, Mode- und Schmuckdesigner stellen ihre Produkte aus, lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und verkaufen ihre selbst gefertigten Kunst-Stücke an Ort und Stelle. Genau das Richtige, um sich mit originellen und originalen Stücken rundum auszustatten!

Der Chor „Die Kinder“ ist quasi der Extrakt dessen, was in der Hasenschule für Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) oder Dyskalkulie erreicht werden soll, nämlich Selbstvertrauen, Lebensfreude und neuer Mut. Dabei muss ein Kind nicht unbedingt singen können. Bei den Proben werden nicht nur Lieder geübt, es wird fast mehr getanzt als gesungen, vor allem aber viel gelacht. Hier werden keine Stars großgezogen. Es geht um den Spaß beim Singen und das Miteinander. Die Einfachheit des Herzens ist entscheidend. Völlig wurscht, wer solo singt, wer brummt oder musiziert. So geht es mehr ums Schmettern und Trällern, als um Stimmübungen oder Klangnuancen. Die Choreltern sind ebenfalls Teil des Gefüges. Manche spielen sogar im Orchester mit. Der Chor tritt an beiden Tagen auf. Am Sonntag ist der „Muttertag“ ihr Programm.

Aus Frankreich kommt Gilbert, le Saltimbanque de Paradis, einer der letzten Vertreter jener fast ausgestorbenen Spezies von Artisten, die mit ihren sensationellen und auch kuriosen Darbietungen auf der Straße das Publikum in ihren Bann zogen. Er fasziniert das Publikum mit Zaubertricks und komischen Nummern, begleitet von der kleinen imaginären Flohdame Fifine, die mit waghalsigem Salto von einem hohen Turm ins Wasserbecken springt. Und niemand speit so großartige Feuerfontänen wie Gilbert, der einst vor dem Pariser Centre Pompidou die Straßenartistenszene organisierte und schon mit vielen Großen dieser Welt wie Audrey Hepburn, Anthony Perkins oder den Bee Gees gearbeitet hat.

Frühlingszauber in Westend, 7. Mai, 12 bis 23 Uhr, 8. Mai, 11 bis 20 Uhr an der Preußenallee, 14052 Berlin. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informatinen: www.family-and-friends-ev.de/fruehlingszauber-in-westend-vom-7-8-mai-2022

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022