Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Feeling Groovy in Lankwitz

Die Lankwitz Horns sind ein Bläserensemble mit buntem Repertoire

Die Lankwitz Horns – der Gute-Laune-Export aus Lankwitz. Foto: Ursula / Lankwitz Horns
Die Lankwitz Horns – der Gute-Laune-Export aus Lankwitz. Foto: Ursula / Lankwitz Horns
Erschienen in Lankwitz Journal April/Mai 2018
Anzeige
Adria-Grill

Mit Pauken und Trompeten? Irgendwie schon, nur die Pauken sind bei den Lankwitz Horns durch ein Schlagzeug ersetzt. Und sonst gibt es hier jede Menge aus der Welt der Blasinstrumente. Angefangen vom „Blech“, das Trompeten und Posaunen umfasst über „Holz“ – in diesem Fall Saxophon und Klarinette – bis hin zum Rhythmus, den Tuba, E-Bass und Schlagzeug vorgeben. Das 2002 in der evangelischen Kirche in Lankwitz gegründete Ensemble besteht derzeit aus über 30 Mitgliedern. Gesucht wird trotzdem – wer die Tuba beherrscht, ist herzlich eingeladen, sich zu melden.

Heimat Dreifaltigkeitskirche

Geübt wird in der Paul-Schneider-Gemeinde. Viele Auftritte finden in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche statt, in der Rolf Tischer fast 30 Jahre lang Pfarrer war. Das bunte Repertoire erstreckt sich über Gospels, Oldies, Pop-Hits, afrikanische Songs und weitere Stücke aus der ganzen Welt. Aber auch Choräle und neue Kirchenlieder werden zu besonderen Anlässen gespielt. Und Anlässe gibt es genug: Die Lankwitz Horns traten bereits beim Kirchentag auf, nahmen an Gottesdiensten teil, sorgen beim Adventssingen beim BFC Preußen für Stimmung und zeigten ihr Können bei verschiedenen Straßenfesten.

Spaß geht vor Perfektion

Dabei geht es in der Band nicht um musikalische Perfektion. Teamgeist und Freude am Spielen führt zu dem Groove, der das Publikum mitreißt. Die Band hat 35 Mitglieder im Alter von 30 bis über 80 Jahre. Gegründet wurde sie von Rolf Tischer, heute Pfarrer im Ruhestand und begeisterter Saxophonspieler. Er spielte bereits in einem sehr anspruchsvollen Saxophon-Quartett. Doch er wünschte sich noch etwas anderes – eine Band, in der jeder mitspielen kann, der ein Instrument beherrscht und aus Freude am Spielen dabei ist. Damit verbunden war die Absicht, frischen musikalischen Wind in die Kirchenmusik und die Welt der Posaunenchöre zu bringen. Und Rolf Tischer war erfolgreich – viele Interessierte kamen zusammen – darunter auch erfahrene Musiker. Der Baritonsaxophonist ist in der Jazz-Szene eine bekannte Größe!

Wer die Lankwitz Horns live erleben will, kann sich unter anderem auf das Kiezfest auf dem Lauenburger Platz freuen, dass alljährlich im September stattfindet. Hier sind die beliebten Musiker traditionell der krönende Abschluss. Feierlich wird es am 16. Dezember 2018, wenn die Lankwitz Horns das Adventssingen beim BFC Preußen begleiten.Weitere künftige Termine und mehr Informationen unter www.lankwitz-horns.de .

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019