Gazette Verbrauchermagazin

A wie Advent, Z wie Zoff. Ein Weihnachts-ABC

Eine Sonderausstellung des Museums Europäischer Kulturen

Erschienen in Lichterfelde West Journal Dezember/Januar 2021
Anzeige
Zahnärztin

Alle lieben Weihnachten … oder? Weihnachten hat als saisonales Fest einen beispiellosen Siegeszug angetreten. Weihnachten wird heute auf der ganzen Welt gefeiert – egal, ob christlich oder nicht. Jenseits der religiösen Botschaft werden kulturübergreifend vor allem die besondere Stimmung, der Familienbezug und der Konsum rund um Weihnachten gelebt. Als „Fest der Liebe“ ist es mit hohen Erwartungen verbunden – und damit auch Enttäuschungen. Weihnachten führt ebenso zu Ausgrenzungen – von denjenigen, die an den Feiertagen allein sind, sich kein Festessen und keine Geschenke leisten können oder es aus religiösen oder kulturellen Gründen nicht begehen. Am Weihnachtsfest lassen sich auch verschiedene gesellschaftliche Konfliktfelder wie unter einem Brennglas untersuchen, zum Beispiel die Debatten um Rassismus, die sich schon seit vielen Jahren am Zwarte Piet-Begleiter des Sinterklaas in den Niederlanden entzünden.

In einem Mix aus Objekten aus der Sammlung des MEK, Fotografien, Musik und Film umkreist die Sonderausstellung entlang des Alphabets Helles und Dunkles, Popkultur und Hochamt, Protest und Humor rund um Weihnachten. Typisch weihnachtliche Dinge wie Adventskalender und Wunschzettel stehen neben aktuellen Musikvideos, Hollywood-Filmen und Selfies: Sie beleuchten so unterschiedliche Themen wie N wie Nachhaltigkeit am Beispiel der Weihnachtsproduktion in der chinesischen Großstadt Yiwu, F wie Fernsehen als Teil der Festtagsrituale oder auch T wie Tradition, die ganz unterschiedlich gelebt werden kann.

Begleitprogramm: E wie Engel: Workshop für Familien, So. 19.12.2021, 15 – 17 Uhr. Anmeldung erforderlich. Im Weihnachts-ABC steht das E für Engel. Was haben diese mit Weihnachten zu tun? Welche Rolle spielen sie in anderen Religionen? In diesem Workshop tauschen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber aus, was Engel für sie bedeuten. Mit Papier, Draht und Farbe können Engel nach eigenen Vorstellungen gestaltet werden.

Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, Dahlem. Öffnungszeiten: Di – Fr 10 – 17 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr. Informationen zu den aktuellen Hygienebestimmungen unter www.smb.museum

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022