Gazette Verbrauchermagazin

„Wir haben die Schnauze voll von eurem Müll!“

Transparente machen auf die Folgen von Vermüllung für die Natur aufmerksam

Erschienen in Nikolassee & Schlachtensee Journal August/September 2021

Heißer Sommer, kühles Nass, viele Menschen, die sich erholen oder feiern wollen und alle Jahre wieder das gleiche Problem. Flaschen, Verpackungen und Essensreste bleiben liegen. Sie sind nicht nur eine hässliche Verschmutzung, sondern gefährden auch die hier lebenden Wildtiere.

In Zehlendorf sind Schlachtensee und Krumme Lanke besonders betroffen. Sie gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten Berlins. Menschen aus allen Bezirken halten sich sehr gerne an den Seen auf. Nicht zuletzt aufgrund der Pandemie ist seit dem letzten Jahr ein erhöhtes Müllaufkommen festzustellen. Obwohl die BSR die Mülleimer regelmäßig leert, findet sich zusehends Verpackungsmüll, der achtlos liegengelassen wird.

30 Transparente, auf denen sich Enten, Kröten, Füchse und Wildschweine über die Hinterlassenschaften in der Natur beschweren, werden nach und nach an den Ufern von Schlachtensee und Krumme Lanke montiert. Der Illustrator Fridtjof Kirste verbindet den Bilderbuch-Stil mit einer realistischen Skizzierung des Mülls, somit wird der Finger humorvoll in die Wunde gelegt. Mit Berliner Schnauze werden die Auswirkungen, die Müll für Natur und Umwelt hat, humorvoll und direkt dargestellt, um das Bewusstsein der Menschen zu schärfen. Damit sollen die Erholungssuchenden emotional angesprochen – und mehr erreicht werden, als mit dem erhobenen Zeigefinger. Das für das Parkmanagement zuständige Unternehmen Think SI³ und die Parkläufer starteten die Kampagne Ende Juni gemeinsam mit dem Fachbereich Grünflächen, um Besucher der Seenkette zu animieren, ihren Müll richtig zu entsorgen.

Bezirksstadträtin Maren Schellenberg: „Wir hoffen, dass den Menschen bewusst wird, dass alle gemeinsam für den Zustand in den Grünanlagen und an den Seen verantwortlich sind und jede/r Einzelne hierbei etwas tun kann.“

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021