Gazette Verbrauchermagazin

Erweiterung Rathaus Zehlendorf ausgeschrieben

Bürgerbeteiligung vom 11. bis 18. Juni

Erschienen in Gazette Zehlendorf Mai 2021
Anzeige
Zapfe Orthopädie-Technik GmbHFacharzt für Orthopädie

Seit Ostern liegt die Ausschreibung für den städtebaulichen Wettbewerb für das Rathaus-Areal in Zehlendorf bereits vor. Die Öffentlichkeit soll an der Maßnahme schon früh beteiligt werden: Die teilnehmenden Architekturbüros sollen ihre Ideen und Vorentwürfe bis Anfang Juni öffentlich vorlegen. Vom 11. bis zum 18. Juni sind dann die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Wie wird sich das Herz Zehlendorfs künftig präsentieren? Am Abriss der Erweiterungsbauten, die zwischen 1950 und 1970 erbaut wurden, führt wohl kein Weg vorbei. Außerdem wird mehr Raum für weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus benötigt. Auch der Standort der Gottfried-Benn-Bibliothek und die Möglichkeit, die Bibliothek zu integrieren, werden untersucht. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, am offenen Dialog über die städtebauliche Konzeption teilzunehmen und ihre Ideen und Meinungen zu den Entwürfen beizusteuern. Danach werden die teilnehmenden Architekturbüros ihre städtebaulichen Konzepte für diesen Bereich zu Ende ausarbeiten. Ein Ergebniskolloquium ist für den 15. Juli geplant. Der Architekturwettbewerb, bei dem geklärt wird, wie die Neubauten schließlich aussehen werden, soll im kommenden Jahr beginnen.

Die Bürgerinitiative Zehlendorf (BI) hofft, dass es für die künftig zahlreichen Bauarbeiten in Zehlendorf Mitte – der Bahnhof Zehlendorf wird voraussichtlich parallel um- und ausgebaut, ein integriertes Stadtentwicklungskonzept gibt. Und für das künftige Rathaus könnte sich die BI auch ein Gebäude aus Holz vorstellen, ähnlich wie es in der ZDF-Mediathek unter www.zdf.de/dokumentation/planet-e gezeigt wird.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021