Gazette Verbrauchermagazin

Gebindeniederlegung zu 70 Jahren Berliner Freiheitsglocke

Größere Feier für das nächste Jahr geplant

Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Dezember 2020
Anzeige
Schlüssel- und SchloßdienstTanzschule TraumtänzerAuric Hör- und Tinnitituszentrum

„Der Freiheitsschwur hat nichts von seiner Aktualität verloren“, erklärte die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg am 24. Oktober 2020 anlässlich der feierlichen Gebindeniederlegung vor der Gedenktafel des Rathaus Schöneberg. Es gedachten um 12 Uhr beim Klang der Freiheitsglocke (Foto v.r.n.l.): Der Verteidigungsattaché der Britische Botschaft Jason Rhodes, die Geschäftsträgerin der US-Botschaft Robin S. Quinville, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg Angelika Schöttler, der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland, der BVV-Vorsteher von Tempelhof-Schöneberg Stefan Böltes und die Erste Botschaftsrätin der Französische Botschaft Sylvie Massière.

Die welt- und stadtgeschichtliche Bedeutung der Berliner Freiheitsglocke sollte in einem Festakt anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens gewürdigt werden. Dieser wurde jedoch aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie auf das nächste Jahr verschoben.

JaLo

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020