Gazette Verbrauchermagazin

Buchladen Bayerischer Platz schafft Titel-Hattrick

Buchhandelspreis zum dritten Mal in Folge

Christiane Fritsch-Weith bekam mit ihrem Buchladen Bayerischer Platz zum dritten Mal den Deutschen Buchhandelspreis verliehen. Foto: Buchladen Bayerischer Platz
Christiane Fritsch-Weith bekam mit ihrem Buchladen Bayerischer Platz zum dritten Mal den Deutschen Buchhandelspreis verliehen. Foto: Buchladen Bayerischer Platz
Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Dezember 2020
Anzeige
Immanuel-Miteinander Leben GmbHATALA GmbH & Co.Zahnärzte am Bundesplatz G. RömhildHotel SchönebergPraxis für Zahnheilkunde und Implantologie

Was sonst nur Profifußballer schaffen, erreicht die Buchhändlerin Christiane Fritsch-Weith mit ihrem Buchladen Bayerischer Platz. Dieser wird zum dritten Mal in Folge mit dem Deutschen Buchhandelspreis ausgezeichnet. Verliehen wird er von der Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters. Der Buchladen Bayerischer Platz ist damit eine der wenigen Buchhandlungen in Deutschland, die den verliehenen Preis zum wiederholten Mal erhalten.

Institution im Kiez

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler: „Der Buchladen Bayerischer Platz wurde obendrein mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. Was für eine Ehre. Meine herzlichsten Glückwünsche dafür. Die Buchhandlung ist eine Institution mit Leuchtturmcharakter. Zudem schätze ich besonders das Engagement von Frau Christiane Fritsch-Weith. Sie bereichert mit ihrem unermüdlichen Engagement den Kiez ungemein.“

Keine Buchmesse ist auch keine Lösung!

Im Oktober 2020 präsentierte der Buchladen seine eigene Buchmesse, da die „Frankfurter Buchmesse“ nicht stattfinden konnte. Es gab literarische Neuheiten der deutschen Sprache sowie aus den Sprachen der Rest der Welt. Also Lesespaß für kleine, große und sehr große Leseratten. Zudem hielt die Buchhändlerin Leseproben und Verlagsinformationen bereit.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020