Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Vorboten der Weihnachtszeit

Weihnachtsmärkte und -basare in Charlottenburg-Wilmersdorf

Bereits am 25. November beginnt der City-Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.
Bereits am 25. November beginnt der City-Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.
Erschienen in Gazette Charlottenburg November 2019
Anzeige
Hornbad GmbH & Co. KGFoto-Video-DrogerieKinderschuhwelt

Dominosteine und Lebkuchenherzen liegen längst in den Auslagen der Lebensmittelgeschäfte. Und Ende November haben dann auch wieder die Advents- und Weihnachtsmärkte geöffnet. Von klein bis groß, von täglich bis nur einen Nachmittag – im Bezirk gibt es eine große Auswahl zauberhafter Märkte, die die Vorweihnachtszeit verschönern.

Start der „Großen“ ist am 25. November: Dann beginnen der City-Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche, der wunderschön gelegene Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg und die Charlottenburger Weihnachtsmeile in der Wilmersdorfer Straße.

Die Besucher und Besucherinnen vom Schwedischen Weihnachtsbasar können sich auf traditionelles skandinavisches Kunsthandwerk freuen. Typisch schwedisches wie Dalapferdchen, aber auch den Julbock, traditioneller nordischer Weihnachtsschmuck und vieles andere laden zum Bewundern und Kaufen ein. An beiden Tagen kommt die Lichterkönigin Lucia um 16 Uhr auf das Fest. Der Umzug wird von vielen Mädchen und Jungen sowie einem feierlichem Chor begleitet. Mit schwedischen Spezialitäten wird auch für das leibliche Wohl gesorgt – Glögg, Elchwurst, Kanelbuller und anderes sind hier zu haben. Der Weihnachtsbasar ist am 30. November von 10 bis 19 Uhr und am 1. Dezember von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Schwedische Victoriagemeinde, Landhausstraße 26, 10717 Berlin.

Ebenfalls nordisch und gar nicht weit entfernt ist der Dänische Weihnachtsmarkt in Wilmersdorf. Dänische Mode für Kinder und Erwachsene, Spielzeug, Geschenkideen aus Dänemark werden an den Ständen angeboten. Smörrebröd, Lakrids, Mini-Krapfen und weitere Leckereien aus dem schönen Dänemark lassen niemanden hungrig zurück, der Durst kann mit dem typischen Weihnachtsbier Julebryg gestillt werden. Jazzklänge von der Band Blue Closet sorgen für die musikalische Untermalung. Samstag, 30. November von 12 bis 19 Uhr, Sonntag, 1. Dezember von 12 bis 18 Uhr. Christianskirche der Dänischen Gemeinde, Brienner Straße 12, 10713 Berlin.

Am 1. Dezember findet der traditionelle Weihnachtsmarkt rund um die Grunewaldkirche statt. Es gibt ihn seit 1976! An vielen Ständen gibt es ein buntes Treiben. Waffeln, Glühwein, Herzhaftes, aber auch weihnachtliche Geschenkideen und 60 Stände von gemeinnützigen Institutionen laden ein. Grunewaldkirche, Bismarckallee 28b, 14193 Berlin. Der Weihnachtsmarkt ist von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Auch im nahen St.-Michaels-Heim an der Bismarckallee 23 wird am 1. Adventswochenende gefeiert. Mit kulturellen Angeboten, darunter Musik, Filme und weihnachtliche Geschichten; einem Trödelmarkt, Kunsthandwerkliches und Bastelarbeiten wird ein buntes Programm geboten. Außerdem gibt es ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Familien. Freitag, 29. November von 16 bis 20 Uhr, Samstag, 30. November von 14 bis 20 Uhr, Sonntag, 1. Dezember 12 bis 18 Uhr.

Der Weg zum selbst gebastelten Adventskranz: Unter dem Motto „Weihnachtliches Ökowerk“ gibt es einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt im Ökowerk. Basteln Sie Ihren Weihnachtsschmuck aus Naturmaterialien selbst! Bastelaktion und kleiner Weihnachtsmarkt mit ausgesuchten Ständen, die natürliche Erzeugnisse anbieten. Sonntag, 24. November von 11 bis 16 Uhr. Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, 14193 Berlin.

Ein schöner, stimmungsvoller Weihnachtsmarkt wird an der Lindenkirche in Wilmersdorf gefeiert. Stände mit Kunsthandwerk, weihnachtliche Köstlichkeiten, Herzhaftes und ein abwechslungsreiches weihnachtliches Programm warten auf die Besucher. Samstag, 7. Dezember, 12 bis 18 Uhr. Am 19. Dezember gibt der Berliner Mädchenchor ab 18 Uhr ein Konzert. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Lindenkirche, Homburger Straße 48, 14197 Berlin.

Englische Weihnachten! Rund um die St. George’s Anglican Church steht der Weihnachtsmarkt ganz im Zeichen der britischen Inseln. Traditionelle Spezialitäten, englische Weihnachtsmusik, Geschenkideen und englische Bücher werden auf diesem besonderen Weihnachtsmarkt angeboten. Samstag, 7. Dezember von 14 bis 18 Uhr, Preußenallee 17, 14052 Berlin.

Kurz vor dem Fest wird in der Preußenallee gefeiert. Weihnachten in Westend – organisiert von Family & Friends e. V. – ist mit vielen Attraktionen vor Ort. Weihnachtliche Märchen, der elefantöse Weihnachtsmann Jochen, außergewöhnliches und schönes Kunsthandwerk, darunter Salzteigfiguren, Patchwork, Häkeltiere und vieles mehr erwarten große und kleine Besucherinnen und Besucher. Außerdem lässt ein Falkner seine Greifvögel kreisen und der Kinderchor der Hasenschule begeistert seine Zuhörer. Samstag, 21. Dezember und Sonntag, 22. Dezember jeweils von 12 bis 20 Uhr. Preußenallee, 14052 Berlin.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019