Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Trinkbrunnen in Zehlendorf

Fast 100 Wasserspender in der Stadt

Erschienen in Zehlendorf Mitte Journal Oktober/November 2019
Anzeige
Pflegehelden Berlin-WestJuwelier Foryta
Frisches Wasser aus dem „Kaiserbrunnen“ am Sderotplatz.
Frisches Wasser aus dem „Kaiserbrunnen“ am Sderotplatz.

Gegen den Durst: In Zehlendorf stehen mehrere Wasserspender. Neu ist der sogenannte „Kaiserbrunnen“ auf dem Sderotplatz neben dem Märchenbrunnen. Er fällt durch seine blaue Farbe auf. Das Modell „Berliner Trinkbrunnen“ präsentiert sich in dezentem Silbergrau.

An der Dorfaue und vor dem U-Bahnhof Dahlem sind schon länger Trinkbrunnen aufgestellt. Und am Schlachtensee – Fischerhüttenstraße/Ecke Elvirasteig muss ebenfalls niemand durstig bleiben. In Zehlendorf soll noch ein weiterer Brunnen auf dem Gustav-Hartmann-Platz vor dem Bahnhof Wannsee folgen. Die Wasserspender sprudeln von Mai bis Oktober. Zuständig sind die Berliner Wasserbetriebe. Während der Wintermonate werden sie abgestellt, da die Frostgefahr ist zu groß ist.

Der Senat hat eine Million Euro für Trinkbrunnen zur Verfügung gestellt. Stadtweit sind es mittlerweile 96 Brunnen, an denen sich die Passanten erfrischen können. Bis zum Ziel von 100 Trinkwasserspendern ist es also nicht mehr weit. Über die Aufstellorte entschieden die Berliner in einer Online-Abstimmung.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019