Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Künstlerkolonie Wilmersdorf

Neues Buch mit einer augenzwinkernden Liebeserklärung

Erschienen in Gazette Wilmersdorf April 2017
Anzeige
Polsterei Neumann

Mit vielen autobiografischen Zügen portraitiert der Liedermacher Manfred Maurenbrecher die Mitte der 1920er-Jahre erbaute Künstlerkolonie Wilmersdorf. Dort in der Nähe des Südwestkorsos verbrachte er einen Großteil seiner Kindheit, zog später weg, um als Familienvater wieder in die einstige Wohnung seiner Großeltern zurückzukehren. Von den 50er-Jahren bis Anfang der 70er bewegt sich der Autor zwischen Rüdi und Ludwig-Barnay-Platz und beschreibt Ereignisse, Anwohner und die Besonderheiten – wie den Waschkeller – mit liebevollem Charme. Doch auch Rückblenden in die Zeit der Nazi-Herrschaft sowie Aktuelles aus der Gegenwart sind Gegenstand des Bandes. Ein interessantes, unterhaltsames Buch, das ein ganz besonderes Stück Berlin in wechselhaften Zeiten beschreibt.

„Künstlerkolonie Wilmersdorf“ von Manfred Maurenbrecher ist im be.bra verlag erschienen und ist zum Preis von 10 Euro erhältlich, ISBN 978-3-89809-128-2.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019