Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Wilmersdorf April Nr. 4/2017

Gazette Wilmersdorf

April Nr. 4/2017

Gazette für Wilmersdorf, Schmargendorf, Grunewald und Halensee

zur Ausgabe Nr. 3/2017     zur Ausgabe Nr. 5/2017

Künstlerkolonie Wilmersdorf

Neues Buch mit einer augenzwinkernden Liebeserklärung

Mit vielen autobiografischen Zügen portraitiert der Liedermacher Manfred Maurenbrecher die Mitte der 1920er-Jahre erbaute Künstlerkolonie Wilmersdorf. Dort in der Nähe des Südwestkorsos verbrachte er einen Großteil seiner Kindheit, zog später weg, um als Familienvater wieder in die einstige Wohnung seiner Großeltern zurückzukehren. Von den 50er-Jahren bis Anfang der 70er bewegt sich der Autor zwischen ... weiter

Erikabrunnen am Adam-Kuckhoff-Platz.

Abwechslungsreicher Südwestkorso

Einkaufen, Dienstleistungen, Kultur und mehr

Zwischen 1927 und 1933 sowie in den Jahren 1938 und 1939 hinterließen bekannte Architekten wie Altmann, Braun & Gunzenhauser, Bohne, Buck, Iwan & Zamojski, Jessen, Krämer, Kraffert, Ernst und Günter Paulus, Roethele, Rossius-Rhyn, Schmidt, Straumer und HugoVirchow links und rechts des Südwestkorsos ihre Handschrift. Einige Gebäude konnten aufgrund der Kriegswirren nicht vollendet werden, die Arbeiten an ihnen ... weiter

Schoeler-Schlösschen in der Wilhelmsaue 126, 10715 Berlin.

Eine Petition fürs Schlösschen

Ins Schoeler-Schlösschen soll ein Soziokulturelles Zentrum ziehen

Von außen schmuck, von innen eine Baustelle – was aus dem Schoeler-Schlösschen, dem heute ältesten Haus in Wilmersdorf wird, ist immer noch unklar. Die Bibliothek von Johannes Rau sollte hier untergebracht werden, was aber nie geschah. Das Untergeschoss wurde bis 2011 von der Stiftung Lebenswege sowie einem Kultursalon genutzt. Seitdem gibt es viele Pläne, aber keine Einigung. Im Schoeler-Schlösschen ... weiter

Superintendent Carsten Bolz.

Carsten Bolz bleibt Superintendent

Kreissynode bestätigt Pfarrer Carsten Bolz in seinem Amt

Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Charlottenburg-Wilmersdorf hat Pfarrer Carsten Bolz am 17. März mit großer Mehrheit für weitere zehn Jahre in das Amt des Superintendenten gewählt. Auf der Frühjahrstagung sprachen sich 68 der 74 stimmberechtigten anwesenden Mitglieder der Synode für eine erneute Amtszeit des aktuellen Superintendenten aus, die im Januar 2018 beginnt. Die Kreissynode kommt ... weiter

Unbegleitete Flüchtlinge

Zentrale Anlaufstelle für minderjährige Flüchtlinge ist in Zehlendorf

In verschiedenen Medien wurde über eine neue Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Berlin-Treptow berichtet. Diese wurde wiederholt als neue zentrale Anlaufstelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Berlin beschrieben. Das ist irreführend. Die Erstaufnahme- und Clearingstelle (EAC) für alle unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge befindet sich weiterhin in der ... weiter

Zwei Sozialarbeiterinnen kümmern sich in der Clearingstelle um die Lösung persönlicher Probleme.

Neue Clearingstelle im Jobcenter

Unterstützung bei Mietschulden, Kinderbetreuung und anderen Problemen

Im Jobcenter Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf am Goslarer Ufer 37 hat am 2. März eine Clearingstelle des Bezirkes mit zwei Sozialarbeiterinnen die Arbeit aufgenommen. Was ist mit meinen Mietschulden? Wie finde ich eine Betreuung für mein Kind? Wie kann ich mein Geld besser einteilen? Wo finde ich eine persönliche Unterstützung? Mit der Antragstellung beim Jobcenter sind nicht immer alle Fragen und Probleme ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf April 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Unter dem augenzwinkernden Motto „Ham‘ Se noch wat frei?“ sucht der Evangelische Kirchentag, der vom 24. bis 28. Mai in Berlin und Wittenberg anlässlich 500 Jahre Reformation stattfindet, 15.000 private Unterkünfte in Berlin und der Region. Schirmherr der Suche ist der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller. Ab ... weiter

Offen für alle

MANNA Kinder- und Jugendtreff Westend

Junge Besucher und Betreuer freuen sich auf den ersten Sommer im Malteser Kinder- und Jugendtreff „MANNA“ an der Spreetalallee 3a in Berlin-Westend. Willkommen sind hier alle zwischen 6 und 15 Jahren sowie Jugendliche in der Übergangsphase von Schule zu Beruf. Wird der Begriff „Manna“ im Christentum als Symbol für das Zusammenkommen beim Abendmahl gebraucht, ist der Name hier eher weltlich zu verstehen und ... weiter

Ottilie-von-Hansemann-Haus saniert

Denkmalimmobilie mit 100-jähriger Geschichte

Am 4. März wurde der Abschluss der Sanierung des Ottilie-von-Hansemann-Hauses an der Otto-Suhr-Allee 18-20 mit einem Fest gefeiert. Der Prachtbau an der Otto-Suhr-Allee hat eine 100-jährige Geschichte. Das Gründerzeitgebäude mit Säulen, Stuckverzierungen und Freitreppe wurde von der Profi Partner AG mit erfahrenen Partnern aufwendig saniert und dem Ursprung nach wieder zur Wohnanlage umgebaut. So sind ... weiter

Gemeinsam für mehr Klimaschutz

Kostenlose Energie- und Abfallberatung im Klausenerplatz-Kiez

Experten der Verbraucherzentrale und des Bunds für Umwelt und Naturschutz (BUND) beraten die Bewohner im Klausenerplatz-Kiez vom 1. März bis 30. Juni 2017 zum vereinbarten Termin in ihrer Wohnung. Sie klären gemeinsam, an welchen Stellen Strom und Heiz­energie gespart und wie durch bessere Mülltrennung oder Abfallvermeidung das Klima und die Umwelt geschont werden können. Dank der Unterstützung des ... weiter

Im Krankenhaus Westend werden Werke von Win Knowlton ausgestellt. Foto: Win Knowlton

„Kunst im Westend“ präsentiert Win Knowlton

Ausstellung „A Day On The Beach“ im Krankenhaus Westend

Der Förderverein „Kunst im Westend“ konnte für seine Ausstellungsreihe mit internationalen Künstlern den amerikanischen Künstler Win Knowlton gewinnen. Im Krankenhaus Westend wird noch bis Februar 2018 eine umfangreiche Ausstellung seiner Zeichnungen gezeigt. Freiheit der Zeichnung trifft Know-how des Bildhauers Mitte der 1980er-Jahre gehörte Win Knowlton zu der jungen amerikanischen ... weiter

Franz von Mendelssohn ließ das Palais in der Bismarckallee für seine Familie errichten.

Noble Villen in grüner Umgebung

Grunewald war einst eine selbständige Landgemeinde

Im Grunewald, im Grunewald ist Holzauktion… – ein Gassenhauer, der einen historischen Hintergrund hat. Hier wurden Bäume gerodet, um ein neues, nobles Wohnviertel zu schaffen. Der Wunsch war politischer Natur – Reichskanzler Otto von Bismarck wünschte den Ausbau des Kurfürstendamms zu einer repräsentativen Straße – er nahm dabei die Champs-Élysées in Paris als Vorbild. Allerdings ... weiter

zur Ausgabe Nr. 3/2017     zur Ausgabe Nr. 5/2017