Gazette Verbrauchermagazin

Treffpunkt Künstlerkolonie Berlin: „Tresenlesen“ verbindet

Neue Veranstaltungsreihe am Start

Der Kunstraum der Künstlerkolonie erwartet professionelle Lesungen und interessierte Gäste.
Der Kunstraum der Künstlerkolonie erwartet professionelle Lesungen und interessierte Gäste.
Erschienen in Gazette Wilmersdorf Mai 2022
Anzeige
Schlüssel- und SchloßdienstTanzschule TraumtänzerBau- und MöbeltischlereiJohannisches

Die Künstlerkolonie Berlin ist bekannt für ihre dort lebenden Kunstschaffenden und Kunstfreunde. Damit ist sie – auch wegen ihrer großen historischen Bedeutung – aus Wilmersdorf und Umgebung nicht mehr wegzudenken. Mit einem neuen Veranstaltungs-Format, deren Initiatorin die in der Künstlerkolonie lebende aktive Schauspielerin Sabine Kotzur ist, wendet sie sich nun an alle, die künstlerisch Bemerkenswertes zu sagen haben und an diejenigen, die ein offenes Ohr dafür mitbringen.

In einem ab Mai an jedem dritten Mittwoch im Monat regelmäßig stattfindenden „Tresenlesen“ sollen in buntem Wechsel die kunstschaffenden Bewohner/Innen die Möglichkeit erhalten, sich mit Lesungen und Vorträgen von der klassischen Literatur über Lyrik bis hin zu Selbstgeschriebenem einem breiten Publikum zu präsentieren. Veranstaltungsort wird der von der Vonovia zur Verfügung gestellte Kunstraum in der Ladenzeile der Künstlerkolonie sein. Mit diesem neuen Angebot soll gleichzeitig dem Austausch auf Augenhöhe und einem niveauvoll-geselligen Beisammensein von Künstlern und Kunstfreunden mehr Raum gegeben werden.

„In den Mauern der Künstlerkolonie vereinen sich so viele einmalige Talente, dass es schade wäre, sie nicht in vollem Umfang auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, erklärt Initiatorin Sabine Kotzur, die im Kunstraum bereits mehrere Lesungen selbst erfolgreich veranstaltet hat – zuletzt „Rose“ von Martin Sherman. Mit dem neuen Angebot spricht die Schauspielerin vielen künstlerisch renommierten Vereins-Mitgliedern und Bewohnern der Künstlerkolonie aus der Seele, die diesen spannenden Standort an der Kreuznacher Straße stärker sichtbar gemacht sehen wollen.

Für Mai 2022 ist ein erstes „Tresenlesen“ in Vorbereitung. Es steht ein begrenztes Platzkontingent zur Verfügung. Näheres dazu unter www.kueko-berlin.de

Jacqueline Lorenz

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022