Gazette Verbrauchermagazin

Wort des Bezirksbürgermeisters

Tempelhof-Schöneberg April 2022

Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau April 2022
Anzeige
Evangelisches Seniorenheim
Jörn Oltmann
Jörn Oltmann. Foto: BA

Liebe Leser_innen,

es fällt in diesen Tagen schwer, unbeschwert zu sein. Nachdem wir zwei Jahre Pandemie erlebt haben und dachten, jetzt geht es durch die Impfungen aufwärts, sehen wir uns mit einem Krieg defacto fast vor der Haustür konfrontiert. Nur zwei Flugstunden von uns tobt in der Ukraine ein brutaler Angriffskrieg. Ich schreibe Ihnen diese Zeilen Mitte März und habe keine Vorstellung davon, wie sich die Situation entwickeln wird.

Wir hoffen natürlich alle sehr, dass schnellstmöglich auf diplomatischem Wege ein Ausweg gefunden wird und die Kriegshandlungen umgehend eingestellt werden. Aber wir wissen nicht, was kommt.

Solidarität mit der Ukraine

Gewiss ist aber eines, die Solidarität mit der Ukraine ist enorm. Das hat die Großdemonstration am 27. Februar 2022 rund um das Brandenburger Tor gezeigt, aber auch die vielen, vielen Gesten der Zuwendung für die vor dem Krieg aus der Ukraine fliehenden Menschen. Täglich kommen zurzeit Tausende von Menschen bei uns an. Vornehmlich Frauen, Kinder und ältere Menschen. Sie alle brauchen Hilfe und Zuwendung. Und die Berliner_innen zeigen ihr großes Herz. Es sind wieder besonders die ehrenamtlichen Kräfte, die zupacken. Es berührt einen sehr, mit welcher Wärme und welch Organisationstalent hier die Ärmel hochgekrempelt werden und unbürokratisch geholfen wird. Seitens der Behörden werden die Hilfsmaßnahmen von der Berliner Senatskanzlei gebündelt und den ankommenden Menschen zur Verfügung gestellt. Wenn Sie auch gerne helfen möchten – durch Unterkunft, Spenden oder mit freier Zeit – finden Sie hier umfassende Informationen: www.berlin.de/ukraine/helfen/

Aber natürlich können Sie sich auch in unserem bezirklichen Ehrenamtsbüro über Einsatzmöglichkeiten informieren. Dass das Bürgerschaftliche Engagement unsere Stärke und feste Rückgrat unserer Demokratie ist, zeigt sich in diesen Tagen wieder ganz besonders.

Ehrenamtsbüro: Telefon (030) 90277-6051/6600
E-Mail: ehrenamtsbuero@ba-ts.berlin.de

Bubales

Kultur ist immer gut und in Krisenzeiten besonders. Das gilt für uns Großen wie für die ganz Kleinen. Und so möchte ich Sie ganz herzlich mit Ihren Kindern in das Rathaus Schöneberg einladen. Das Jüdische Puppentheater Berlin – „Bubales“ führt am 2. April 2022 das Stück „Die Koscher -Maschine“ vor. Das jüdische Puppentheater hat sich 2011 gegründet. Die Programmankündigung verspricht viel Spaß und die spielerische Auseinandersetzung mit jüdischen Speiseregeln. Mit lustigen Songs und vielen Tieren wird hier leicht erklärt, was manchmal kompliziert erscheint. Bubales spielt für Jung und Alt, für jüdisch und nichtjüdisch. Es bringt die verschiedensten Menschen zusammen und zum Lachen. Die Veranstaltung findet unter den jeweils geltenden Hygieneregeln statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über unser Ehrenamtsbüro: ehrenamtsbuero@ba-ts.berlin.de

Termin: 2. April 2022 um 15 Uhr
Ort: Rathaus Schöneberg, Willy-Brandt-Saal

Ratgeber für Senior_innen 2022

Der Ende Februar erschienene Ratgeber für Senior_innen ist dieses Jahr besonders nachgefragt, denn alle wollen wieder mehr in Gesellschaft Zeit verbringen. Vorgestellt werden die verschiedensten Veranstaltungen der Seniorenarbeit Tempelhof- Schöneberg, die natürlich unter entsprechenden Hygienekonzepten erfolgen. Dabei sind zum Beispiel wieder das beliebte Parkquiz, aber auch die Senior_innen- Olympiade, bei der wirklich alle mitmachen können. Es gibt Infos zum Thema Bildung und Kultur. Über 50 Freizeit- und Hobbygruppen gibt es im Bezirk, mit dabei Bowling und Fahrradgruppen. Der Ratgeber informiert über die Arbeit der Senioren- und Freizeitstätten, gibt Auskunft über Beratungsangebote und Wohnmöglichkeiten im Alter. Sie erhalten den Ratgeber im Rathaus Tempelhof direkt am Eingang oder im Rathaus Schöneberg in der Pressestelle im ersten Obergeschoss.

Infos: Seniorenarbeit,
Telefon: (030) 90277-6506

Bürgermeisterlauf

Ab April starte ich mit einem neuen Veranstaltungsformat, dem monatlichen Bürgermeisterlauf. Da Laufen für viele Menschen zum Freizeit- und Gesundheitsprogramm gehört, habe ich mir überlegt, dass es schön wäre, in der wärmeren Jahreszeit mit Läufer_innen gemeinsam unseren schönen Bezirk zu erkunden. In der Regel werde ich mit einer Gruppe ungefähr fünf Kilometer durch den Bezirk joggen und unterwegs oder am Start über interessante Projekte, Pläne und Entwicklungen im Bezirk berichten. Am Ziel möchte ich gerne mit den Menschen aus Tempelhof-Schöneberg ins Gespräch kommen. Der Auftakt wird am 30. April 2022 in Tempelhof sein. Anschließend ziehe ich mit dem Bürgermeisterlauf durch möglichst alle Stadtteile.

Wie Sie sich für die Läufe anmelden können, entnehmen Sie bitte der Website des Bezirksamtes. Gibt es mehr Anmeldungen als freie Plätze, entscheidet das Los.

Infos: www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/ oder Veranstaltungsmanagement, Telefon (030) 90277-2310.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Ihr
Jörn Oltmann
Bezirksbürgermeister
von Tempelhof-Schöneberg

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022