Gazette Verbrauchermagazin

Zukunftskonzepte für zwei Seen

Ergebnisse der Arbeitsgemeinschaft sollen in die Praxis umgesetzt werden

Sommerlicher Badespaß an der Krummen Lanke. Wo viele Interessen aufeinandertreffen, geht es nicht ohne Regeln.
Sommerlicher Badespaß an der Krummen Lanke. Wo viele Interessen aufeinandertreffen, geht es nicht ohne Regeln.
Erschienen in Gazette Zehlendorf Dezember 2020
Anzeige
MalermeisterAlebo - Praxis für PhysiotherapieBad Meisterei Zock UG haftungsbeschränkt

Erholung und Naturschutz – nur eines der Konfliktfelder an Schlachtensee und Krumme Lanke, aber das Größte. Dank der Infrastruktur sind beide Seen auch gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Was positiv für die Erholungssuchenden ist, führt an anderen Stellen zu Ärger – um Lösungen zu finden, erarbeiteten je ein Vertreter der FDP, Grünen, Linken, SPD und CDU ein Konzept für beide Seen. Dazu gehören eine verbesserte Beschilderung, eine deutliche Abgrenzung zwischen Flächen für Badestellen und solche, die dem Naturschutz vorbehalten sind. Park-Läufer und Natur-Ranger sollen die Einhaltung der Regeln kontrollieren und Besucher niedrigschwellig informieren. Viele Ideen wurden auch im Bürgerdialog kommuniziert. So könnte die Straße am Schlachtensee den Fahrzeugen von Anwohnern und ansonsten – als Fahrradstraße – Radfahrern vorbehalten bleiben. Durch Verkehrsberuhigung verbesserte Infrastruktur, deutliche Abgrenzung von Naturschutzflächen und besser kommunizierte Regeln für die Nutzer und Erholungssuchenden soll sichergestellt werden, dass die Seen auch für kommende Generationen als naturnahe Erholungsorte erhalten bleiben. Nun wird die Umsetzung der ersten Schritte geplant.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020