Gazette Verbrauchermagazin
Dahlem

Richtfest für FUHUB im Innovationspark FUBIC gefeiert

v.l.n.r.: HorstWeis (Driven), Roger Bollinger (Bollinger + Fehlig Architekten), Florian Bauer (Swiss Life Asset Managers), Togrul Gönden (Driven), Sebastian Klauke (Berliner Volksbank). Foto: SimpliOffice
v.l.n.r.: HorstWeis (Driven), Roger Bollinger (Bollinger + Fehlig Architekten), Florian Bauer (Swiss Life Asset Managers), Togrul Gönden (Driven), Sebastian Klauke (Berliner Volksbank). Foto: SimpliOffice

03.06.2024: Am 30. Mai 2024 wurde das Richtfest für das FUHUB im Innovationspark FUBIC in Berlin-Dahlem gefeiert. Das FUHUB, ein Life-Science-Immobilienprojekt in Holz-Hybridbauweise, ist Teil des 50.000 Quadratmeter großen Innovationsparks FUBIC (Business and Innovation Center Next to Freie Universität Campus), der auf dem Gelände des ehemaligen US-Militärkrankenhauses an der Fabeckstraße entsteht.

Zu den Gästen zählten unter anderem Maren Schellenberg, Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf, Professor Günter Ziegler, Präsident der Freien Universität, Ina Czyborra, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege, sowie Juri Effenberg, Projektleiter des Regionalinkubators Berlin SÜDWEST (RIK).

Das FUHUB soll als Forschungsknotenpunkt im Berliner Südwesten dienen und Labor-, Forschungs- und Büroflächen bieten. Derzeit sind rund 45 Prozent der späteren Mietflächen vorvermietet. Die Freie Universität hat sich 830 Quadratmeter für ihr Scale Up Lab“ im FUHUB gesichert.

Laut Toğrul Gönden, Geschäftsführer von Driven, dem Immobilienentwickler des Projekts, liegt das FUHUB im Zeitplan und soll wie geplant Ende 2024 fertiggestellt werden. Juri Effenberg betonte die Bedeutung des FUHUB als wichtigen Baustein für den Zukunftsstandort Berlin SÜDWEST und hob hervor, dass der Berliner Südwesten als „deutsches Oxford“ gelte.

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2024