Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Wilmersdorf Oktober Nr. 10/2017

Gazette Wilmersdorf

Oktober Nr. 10/2017

Gazette für Wilmersdorf, Schmargendorf, Grunewald und Halensee

zur Ausgabe Nr. 9/2017     zur Ausgabe Nr. 11/2017

Polizeihauptkommissar Stefan Adam und Dexter fühlen sich wohl auf der großzügigen Anlage in Stahnsdorf.Polizeihauptkommissar Stefan Adam und Dexter fühlen sich wohl auf der großzügigen Anlage in Stahnsdorf.

Dexter & Co mit Sattel und Uniform gut angekommen

Reiterstaffel der Bundespolizei im neuen Stahnsdorfer Domizil

Seit März diesen Jahres starten von Stahnsdorf aus die vier- und zweibeinigen Kollegen der Reiterstaffel der Bundespolizei zu ihren Einsätzen (die Gazette berichtete in der Mai-Ausgabe 2016 darüber). Für rund sieben Millionen Euro ist auf dem drei Hektar großen Gelände an der Alten Potsdamer Landstraße, einem ehemaligen Truppenübungsplatz, ein Domizil entstanden, das nach kraftfordernden ... weiter

Die 1987 erbaute Pergola muss wegen Holzfäule ersetzt werden.

Historische Pergola im Lietzenseepark wird ersetzt

Holzfäule hat der Pergola zugesetzt

Ende Oktober wird die Pergola im Lietzenseepark am Dernburgplatz nach historischem Vorbild wiedererrichtet. Die vorhandene Pergola wurde 1987 erbaut. Aufgrund von Holzfäule im Bereich der Sparren und der Pfosten wurde die Pergola baufällig und stellte eine Gefahr für die Verkehrssicherheit dar. Mitte September wurde sie daher demontiert. Zurzeit werden die zu erhaltenden Betonsteinfundamente und -sockel gereinigt und ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf Oktober 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf verleiht 2017 zum sechsten Mal einen Integrationspreis für besondere Aktivitäten und Leistungen um das interkulturelle Zusammenleben und die Förderung des Gemeinsinns im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Unterstützung und Fortentwicklung eines friedlichen und respektvollen Miteinanders im Bezirk soll dabei ... weiter

Das Paradebett vor 1888 an seinem ursprünglichen Aufstellungsort im Staatsappartement König Friedrichs I. im Schloss Charlottenburg. Archiv: SPSG

Royal ruhen

Paradebett König Friedrichs I. restauriert

Das Schloss Charlottenburg hat ein königliches Kleinod zurückbekommen – ein Bett, das König Friedrich I. (1657 – 1713) für sich selbst gestalten ließ. Es wurde nach dem Tod von Sophie Charlotte für ihn gebaut. Der Herrscher ließ das Paradebett mit gelbem Damast und silbernen Tressen schmücken. Nach seinem Tod wurde es im Siebenjährigen Krieg von plündernden russischen und ... weiter

Vom 1. Dezember 2017 bis zum 4. Januar 2018 auf dem Charlottenburger Walter-Benjamin-Platz zu sehen: 140 United Buddy Bears. Fotomontage Herlitz Buddy Bear

Wer will dabei sein?

Mit der Welt zu Gast auf dem Walter-Benjamin-Platz

Der Walter-Benjamin-Platz in Charlottenburg bereitet sich auf eine besondere, nicht-kommerzielle und eintrittsfreie Ausstellung zum Jahresende vor: 140 zwei Meter große United Buddy Bears werden nach sechs Jahren wieder in Berlin zu sehen sein und in der Weihnachtszeit für Toleranz, Völkerverständigung und ein friedliches Miteinander werben. Das völkerverbindende Projekt, das seit 2002 auf Welttournee ist, ... weiter

111 Jahre Eisen Döring

Traditionsgeschäft feierte Jubiläum

Anfang Oktober knallten bei Eisen Döring die Sektkorken. Das Geschäft am Kaiserdamm 17 feierte 111-jähriges Jubiläum. Der mittlerweile in vierter Generation bestehende Familienbetrieb wird seit 2012 von Frank Döring geführt. Doch auch Vater Helmut und Mutter Renate sind nach wie vor mit Herz und Seele dabei und den Kunden vertraute Ansprechpartner. Sie übernahmen das Fachgeschäft im Jahr 1971 von ... weiter

Wenn die bunten Fahnen wehen…

Landesflaggen am Jakob-Kaiser-Platz wieder komplett

Die wehenden Fahnen auf dem Jakob-Kaiser-Platz waren ursprünglich als Begrüßung der Berliner und Besucher gedacht, die vom Flughafen Tegel kamen. Die Idee hierfür ging auf einen Initiative des damaligen Baustadtrats Klaus-Dieter Gröhler aus dem Jahr 2005 hervor. Leider verschlissen die Fahnen schnell und mussten regelmäßig ersetzt werden. Sie wurden stets im Dreierpack nachgekauft. Als die hessische Fahne ... weiter

Individuelle Mode im Pop-up-Store und vieles weitere lässt sich auf dem Lifestyle-Markt entdecken. Foto: gip marketing&events

Unikate statt Massenware

Lifestyle-Markt „Deine eigenART“ am Schloss Charlottenburg

Wer es individuell liebt, hat hier gute Chancen, fündig zu werden: Der Lifestyle-Markt „Deine eigenART“ findet am Sonntag, den 15. Oktober von 11 bis 17 Uhr in der Großen Orangerie am Schloss Charlottenburg statt. Hier bieten Kreative und Designer Unikate aller Art an: Unter anderem stehen selbstgefertigter Schmuck, ausgefallene Möbelstücke, handgemachtes Spielzeug und Upcycling-Produkte zur Auswahl. ... weiter

Standesamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Villa Kogge – ein Ort zum Heiraten

Das Bürgerhaus im spätklassizistischen Stil beherbergt Standesamt

Es gibt Daten, die kann man(n) sich prima merken. Denn es kann teuer werden, sie zu vergessen. Besonders, wenn es der Hochzeitstag ist. Am 17.7.17 war wieder so ein Tag – die Brautpaare gaben sich in den Berliner Standesämtern quasi die Klinke in die Hand. Auch die Villa Kogge in Alt-Lietzow – direkt hinter dem Rathaus Charlottenburg – war bestens ausgelastet und verschob sämtliche Sprechstunden. Eine Villa ... weiter

Die Amerikaner im geteilten Berlin

Neue Angebote des AlliiertenMuseums

Fast ein halbes Jahrhundert lang prägten die amerikanischen Streitkräfte mit ihren militärischen und zivilen Einrichtungen den Berliner Südwesten. Der ehemalige amerikanische Sektor war vom Einmarsch der US-Truppen 1945 bis zu ihrem Abzug 1994 Heimat für Zehntausende von Amerikanern. Noch heute spiegelt sich diese Tatsache im Stadtbild des Bezirkes wider. In Kooperation mit dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, dem ... weiter

Das Lied von der Glocke

Ausstellung der Hegenbarth Sammlung

Am 11. Oktober 2017 eröffnet die Ausstellung „Wem die Glocke schlägt/ Das Lied von der Glocke/ Gesungen von Friedrich Schiller (1799)/ Gezeichnet von Josef Hegenbarth (1922)“. Das Gedicht wird in der Interpretation von Josef Hegenbarth in Form von 33 reich mit Leimfarbe, Aquarell, Rötel und Handschrift gestalteten Blättern aus dem Jahr 1922 vorgestellt. Zusätzlich gibt es einen Band mit dem Gedichttext ... weiter

zur Ausgabe Nr. 9/2017     zur Ausgabe Nr. 11/2017