Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Wilmersdorf Januar Nr. 1/2022

Gazette Wilmersdorf

Januar Nr. 1/2022

Gazette für Wilmersdorf, Schmargendorf, Grunewald und Halensee

zur Ausgabe Nr. 12/2021

Die Exkursionen bringen vielen Kindern Großtiere das erste Mal näher. Foto: Joris Patzschke / RESTLOS GLÜCKLICHDie Exkursionen bringen vielen Kindern Großtiere das erste Mal näher. Foto: Joris Patzschke / RESTLOS GLÜCKLICH

Grundschul-Projekt „Meinem Schulessen auf der Spur“

Nach erfolgreicher Pilotphase geht es auch 2022 weiter

Seit 2017 entwickelt die Bio-Stadt-Berlin eine nachhaltig und regional gedachte Ernährungsstrategie. Im Bio-Städte-Netzwerk wird sie von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung vertreten. Im Rahmen dieser Kampagne startete 2021 auch die Pilotphase des Grundschul-Projektes für kleine Lebensmittel-Detektive der dritten und vierten Klassen „Meinem Schulessen auf der Spur“. Es soll ... weiter

Die „küchenzeilen“-Initiatorinnen Nadine Aßmann (l.) und Heike Falkenberg.

Von Menschen, Künstlern und Schicksalen

KulturRaum der Künstlerkolonie mit attraktivem Veranstaltungsangebot

Der im September 2020 eröffnete und der Künstlerkolonie Berlin e. V. von Vonovia zur Verfügung gestellte KulturRaum hat sich trotz Corona-bedingter Einschränkungen zum beliebten Treff entwickeln können. Engagierte Kulturschaffende halten hier über ausgesuchte Veranstaltungen die Erinnerung an in diesem einmaligen Wohnviertel einst und heute beheimatete Menschen des Kultur- und Kreativlebens und ihre damit ... weiter

Entlang der Grunewaldseenkette finden Waldkäuze eine neue Brutstätte, wie hier am Koenigssee. Foto: Ina Müller

Nistkästen an der Kleinen Grunewaldseenkette

Ein neues Zuhause für Waldkauz und Schellente

Nach dem Winter begeben sich viele Vögel auf die Suche nach einem geeigneten Platz für den Nestbau. Viele einheimische Vögel beziehen eine Baumhöhle für die Aufzucht ihrer Jungen. Natürliche Baumhöhlen in städtischen Grünanlagen sind jedoch recht selten und sind ein begrenzender Faktor für die Größe von Vogelpopulationen. Um den Bruterfolg bestehender Arten zu erhöhen und die ... weiter

Ehrenamtspreis 2022?

Kandidaten und Kandidatinnen gesucht

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet im Mai 2022 zum 22. Mal den Tag des Ehrenamts und sucht nach Bürgerinnen und Bürgern, die zur Stärkung und Vernetzung nachbarschaftlicher Beziehungen beitragen, Umwelt fördernd arbeiten, einen generationsübergreifenden Ansatz verfolgen oder sich für die Förderung von Menschen mit Behinderungen engagieren. An diesem Tag wird der Ehrenamtspreis 2022 ... weiter

Soll umgestaltet werden: Die Ecke Uhlandstraße/Fechnerstraße.  Foto: BACW/Farchmin

Neubau an der Uhlandstraße

Bezirk macht den Weg für eine nachhaltige Stadtreparatur frei

Der Straßenzug zwischen Berliner Straße und Fechnerstraße ist noch immer geprägt von Kriegszerstörung und dem Umbau zur autogerechten Stadt in den 70er-Jahren. Vor einer dominierenden Brandwand gibt es lediglich eine eingeschossige, provisorische Bebauung sowie eine stadtunverträgliche Verkehrsschneise. Jetzt gibt es neue Pläne: Auf dem schmalen Grundstück entlang der Uhlandstraße soll ein ... weiter

Vor der umbenannten Bushaltestelle, v. l. n. r.: Guido Paterna, Kerstin Patt, Gerd Huwe. Foto: Manuel Tennert/Martin Luther Krankenhaus

Bushaltestelle „Martin-Luther-Krankenhaus“

Haltestelle „Grieser Platz“ umbenannt

Die Haltestelle „Grieser Platz“ in Schmargendorf, an der die Buslinien 110 und 310 halten, heißt jetzt „Martin-Luther-Krankenhaus“. Die Umbenennung erfolgte im Zuge des Fahrplanwechsels der BVG zum 12. Dezember 2021. „Wir freuen uns sehr, dass die Bushaltestelle jetzt den Namen unseres Krankenhauses trägt. Dies hilft Patientinnen und Patienten, uns leichter zu finden“, sagt Guido Paterna, ... weiter

Strecke der Ringbahn vor 100 Jahren.

Geschichte der Ringbahn begann vor 100 Jahren

Die erste Fahrt führte von Moabit nach Schöneberg

„Einsteigen bitte!“ Am 1. Januar 1872 durften die ersten zivilen Fahrgäste auf der Ringbahn fahren. Bereits am 17. Juli 1871 startete der erste Abschnitt der Ringbahn, der vom Bahnhof Moabit zur Lehrter Bahn über Gesundbrunnen, Stralau, Rixdorf und Tempelhof nach Schöneberg führte. Vorläufer der Ringbahn war die Königliche Bahnhofs-Verbindungsbahn, die vor allem Militärtransporte und ... weiter

Foto: Stiftung Naturschutz Berlin

Fischotter in Berlin gesichtet

Ein flinker Schwimmer nimmt Kurs auf die Hauptstadt

In Berlin kam er nie besonders häufig vor und galt seit den 1960er-Jahren sogar als ausgestorben. Umso mehr sind die diesjährigen Sichtungen des Fischotters in Berlin eine kleine Sensation. An fünf verschiedenen Standorten entlang der Spree, Havel und des Teltowkanals konnten die Stadtnatur-Rangerinnen und -Ranger der Stiftung Naturschutz Berlin das streng geschützte Säugetier nachweisen. Mithilfe einer Wildtierkamera ... weiter

Ein Schritt zurück zu alter Bedeutung – seit dem Fahrplanwechsel im Dezember hält der ICE-Sprinter Berlin-Köln-Bonn auch am Bahnhof Zoo.

ICE hält wieder am Bahnhof Zoo

Vom früheren „Hauptbahnhof des Westens“ nach Köln-Bonn

Der Bahnhof Zoo – einst, neben den Flughäfen Tempelhof und Tegel – das Berliner „Tor zur Welt“. Zu Zeiten der geteilten Stadt mussten noch Bahnsteigkarten gezogen werden, um reisende Verwandte oder Freunde auf den Bahnsteig zu begleiten oder dort zu empfangen. Nach der Wiedervereinigung bekam die Stadt wieder einen Hauptbahnhof und im Zuge dieser Veränderungen verlor der Bahnhof Zoo an Bedeutung. Es ist ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Charlottenburg-Wilmersdorf Januar 2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein glückliches und gesundes Neues Jahr 2022. Ich hoffe mit Ihnen, dass wir es gemeinsam schaffen, Corona und die damit verbundenen Einschränkungen zu überwinden. Mein Name ist Kirstin Bauch, ich bin Ihre neue Bezirksbürgermeisterin. Am 16. Dezember 2021 habe ich die Nachfolge von Bezirksbürgermeister ... weiter

Sommelier Steve Hartzsch, Küchendirektor Dennis Melzer und Restaurantleiter Benjamin Becker (v.l.n.r.). Foto: Cumberland Restaurant

Neueröffnetes „Cumberland Restaurant“: Erfolg ist kein Zufall

Mit gelebter Nachhaltigkeit zum vollendeten Genuss

Im Haus Cumberland am Kurfürstendamm 194 gehört guter Geschmack von jeher zum Grundinterieur. Mit der Eröffnung des „Cumberland Restaurant“ im November 2021 ist nun eine neue Ära mit gehobener und gleichzeitig zwangloser Hauptstadtgastronomie angebrochen. Auf den umgebauten Restaurantflächen, die mit Marmor, Gold und Petrol-Farbakzenten punkten, ist höchste Dinner- und Lunchkultur eingezogen, die ... weiter

Unterschiedliche Architektur prägt die Kantstraße.

Die Kantstraße in der Kunst

Sonderausstellung in der Villa Oppenheim

Ist die Kantstraße ein künftiges Vorbild für eine offene Stadt? Auf ihren 2630 Metern Länge stehen Gebäude unterschiedlichster Epochen – einige von ihnen stehen seit der Pandemie leer. Der permanente Wandel und die vielen unterschiedlichen Nationalitäten an der Kantstraße macht sie für den Soziologen Richard Sennett zu einer Manifestation der offenen Stadt, die von Unvollständigkeit, ... weiter

zur Ausgabe Nr. 12/2021