Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Wilmersdorf September Nr. 9/2017

Gazette Wilmersdorf

September Nr. 9/2017

Gazette für Wilmersdorf, Schmargendorf, Grunewald und Halensee

zur Ausgabe Nr. 8/2017     zur Ausgabe Nr. 10/2017

Behutsame Sanierung oder Neugestaltung? Um den Olivaer Platz wird seit Jahren gestritten.Behutsame Sanierung oder Neugestaltung? Um den Olivaer Platz wird seit Jahren gestritten.

Der Olivaer Platz und viele Meinungen

Proteste beim symbolischen Spatenstich

Einst der modernste Platz in Berlin und Umgebung – heute ein Zankapfel. Seit 2011 wird schon um die Neugestaltung des Olivaer Platzes gestritten. Nach den neuen Entwürfen sollten die 123 Parkplätze genauso wie die bisher gewachsene Flora und Fauna verschwinden. Anwohner und Geschäftsleute waren nicht einverstanden und gründeten eine Bürgerinitiative. Diese fordert den Erhalt der Parkplätze und eine ... weiter

Vom Wasserwerk zum Naturschutzzentrum

Tag des offenen Denkmals: Das Ökowerk am Teufelssee

Große Hallen voller Maschinen und gleich nebenan Frösche in kleinen Teichen. Verschlungene Wege, auf denen sich herrlich flanieren lässt und selbst eine Ringelnatter lässt sich blicken – wir sind im Ökowerk am Teufelssee. Schaukästen an Bienenkästen gewähren Einblicke in das Leben der Tiere und immer wieder öffnet sich entlang der Einzäunung der Blick auf den Teufelssee. Das frühere ... weiter

Das Rathaus und die Dorfkirche sind die Wahrzeichen von Schmargendorf.

Schmargendorf im Fokus

Verkaufsoffener Sonntag am 10. September

An der alten Dorfkirche ahnt man noch etwas von der einst ländlichen Idylle des Ortsteils. Aber natürlich hat die Zeit auch in Schmargendorf nicht haltgemacht und so reihen sich entlang der Breite- und Berkaer Straße Geschäft an Geschäft. Das ist an sich in Berlin nichts Ungewöhnliches. Doch in Schmargendorf ist etwas anders – die Mehrzahl der Läden gehört zum Einzelhandel und die meisten ... weiter

Tag des offenen Denkmals

Amadiyya-Moschee in Wilmersdorf

Fast wie ein kleines Taj Mahal steht die Amadiyya-Moschee an der Brienner Straße in Wilmersdorf. Sie wurde bereits 1928 von der Gemeinde eingeweiht, die den Bau aus Spenden finanzierte. Der beauftragte Architekt K. H. Hermann orientierte sich an dem indischen Mogulstil. Das Gebäude, dessen Kuppel 26 Meter misst, wird von zwei 32 Meter hohen Minaretten überragt. Das Innere ist in warmen Ocker- und ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf September 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Ich lade Sie herzlich ein zu unserem 32. Fest der Nationen, das wir an dem Wochenende vom 8. bis zum 10. September auf dem Prager Platz feiern. Es wurde 1986 vom Wilmersdorfer Bezirksbürgermeister Horst Dohm als Reaktion des Bezirks auf den Wahlsieg der rechtsradikalen Republikaner ins Leben gerufen – als Fest der Völkerverständigung und des ... weiter

Bibliotheken mit neuem digitalen Filmangebot

Die Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) bieten ab sofort mit dem neuen Portal „Filmfriend“ das erste Video-On-Demand-Filmportal speziell für Bibliotheken. „Filmfriend“ wurde gemeinsam vom Projekt „Digitale Welten“ des VÖBB und der filmwerte GmbH (Babelsberg) entwickelt. Das Portal bietet ein attraktives Filmangebot mit über 500 Spielfilmen, Dokumentationen, Serien und ... weiter

32. Fest der Nationen 2017

Vom 8. bis 10. September wird auf dem Prager Platz gefeiert

Als großes Bezirksfest ist das Fest der Nationen längst ein fester Bestandteil des Jahres in Charlottenburg-Wilmersdorf geworden. Wir feiern ein Fest der Völkerverständigung und des friedlichen Zusammenlebens vieler Nationen in unserer Stadt. Es ist zugleich ein Kiezfest für die Anwohnerinnen und Anwohner und ein internationales Fest für viele Gäste aus Berlin und anderswo, ein Fest vieler Nationen für ... weiter

Foto: Lorenz/privat

Die hängenden Gärten des Wilfried Schuh

Im Verborgenen Schmargendorfs blüht eine ganz besondere Oase

Wilfried Schuh, Diplom-Ingenieur, Architekt und Gartenkünstler, führt an diesem sonnigen Vormittag gekonnt die Heckenschere über das Blattwerk des zu gefälligen Bögen verwachsenen Strauchwerks. Ich bin mit ihm verabredet, hier zwischen Kösener und Berkaer Straße sein grünes Paradies näher in Augenschein zu nehmen. Und wirklich, kaum hat man die kleine Toreinfahrt neben dem Blumengeschäft ... weiter

zur Ausgabe Nr. 8/2017     zur Ausgabe Nr. 10/2017