Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Schöneberg & Friedenau August Nr. 8/2018

Gazette Schöneberg & Friedenau

August Nr. 8/2018

Gazette für Schöneberg und Friedenau

zur Ausgabe Nr. 7/2018     zur Ausgabe Nr. 9/2018

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit allen Teilnehmern, dem Lette Verein, Schindler und den Sponsoren. Foto: Kolja Eckert/Victor HeekerenBezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit allen Teilnehmern, dem Lette Verein, Schindler und den Sponsoren. Foto: Kolja Eckert/Victor Heekeren

Frauen Power beim Lette Design Award

15 Absolventinnen mit kreativen Ideen

Beim diesjährigen Lette Design Award by Schindler unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gab es vier Gewinnerinnen. Teilgenommen haben 15 Absolventinnen der Ausbildungsbereiche Fotografie, Grafikdesign und Modedesign mit sehr unterschiedlichen, kreativen Ideen. Zum ersten Mal ging der Publikumspreis an eine Absolventin, Leonie Grebe, aus dem Bereich Modedesign. In den Jahren zuvor hatte sich das ... weiter

Richter im Kerker und eine Loge für den Kaiser

Kammergericht in Berlin wird 550 Jahre alt

Es ist das älteste Gericht in Deutschland, das noch heute als solches aktiv ist: Die erste Erwähnung des Kammergerichts stammt aus dem Jahr 1468. Sein Sitz war zunächst im Stadtschloss, dann von 1698 bis 1735 in Cölln, der selbständigen Stadt, die erst 1710 nach Berlin eingegliedert wurde. 1735 zog das Gericht in das neue Kollegienhaus in Berlin. Das barocke Haus war das erste große Verwaltungsgebäude, das ... weiter

Das Trio: Die Herr‘n von der Tankstelle Foto: Martin Stange

Die Herr’n von der Tankstelle

20er-Jahre-Show „Bitte sehr, bitte gleich!“

Am Donnerstag, den 30. August 2018 um 20 Uhr präsentieren die Herr’n von der Tankstelle ihre 20er-Jahre-Show „Bitte sehr, bitte gleich!“ in der Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“, Götzstr. 8/10/12, 12099 Berlin. Der Eintritt ist frei! Das Setting ist fein ersonnen: Drei Männer, erfahren in Tanz, Gesang und Schauspiel, tragen wunderbar altmodische, braun karierte ... weiter

Blick auf die Bebauung am Kleistpark.Foto: zera berlin

BezirksTOUR: „Die Arbeit ist unsere Ehre“

Der Heinrich-von-Kleist-Park und seine Randbebauung weisen eine vielfältige Geschichte auf. Einst „Königlicher Botanischer Garten“ vor den Toren der Residenz Berlin, wurde er seit Anfang des 20. Jahrhunderts bevorzugter Verwaltungsstandort nahe des Zentrums der Hauptstadt. Der Ausbau wurde nach 1933 intensiviert, und bis heute sind „steinerne Zeugen“ des „Dritten Reiches“ erhalten geblieben. ... weiter

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (rechts) und Integrationsbeauftragte Dr. Lisa Rüter bei der Einbürgerungsfeier. Foto: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Einbürgerungsfeier

Am 21. Juni fand eine offizielle Feierstunde für die neu Eingebürgerten in Tempelhof-Schöneberg statt. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und Bezirksverordnetenvorsteher Stefan Böltes freuten sich, dass die neu Eingebürgerten sich dafür entschieden haben, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen. Erst die Einbürgerung bringt die vollen staatsbürgerlichen Rechte und ... weiter

Das britisches Transportflugzeug Hastings TG 503 kann im Alliiertenmuseum besichtigt werden. Es gehört zu den Flugzeugen der Luftbrücke.

70 Jahre Luftbrücke

Die drei West-Alliierten versorgten Berlin aus der Luft

Der Anfang war klein, fast unmerklich, fast harmlos: Bereits im Januar 1948 begannen die sowjetischen Alliierten, die Binnenschifffahrt von Westdeutschland nach Berlin verstärkt zu kontrollieren. Züge wurden aufgehalten, bereits erteilte Durchfahrtgenehmigungen für Kraftfahrzeuge widerrufen. Ein Zug von Berlin nach Bielefeld, in dem englische Militärangehörige und Deutsche saßen, wurde erst 11 Stunden ... weiter

Soldatenkinder während einer Militärparade, Luftstützpunkt Landstuhl, 1954, AlliiertenMuseum, Sammlung Provan. © US Army

Little America

Ausstellung im AlliiertenMuseum gibt Einblicke in eine verschlossene Welt

Es war eine eigene Welt, die die US-Streitkräfte an ihren militärischen Stützpunkten im Nachkriegsdeutschland errichteten. Neben der notwendigen militärischen Infrastruktur deckten die als Little Americas bezeichneten Militärstandorte nahezu alle Bereiche des öffentlichen Lebens ab, von Krankenhäusern und Schulen über Einkaufszentren, Tankstellen und Kultureinrichtungen bis hin zu Freizeit- und ... weiter

Eiserne Rüstung mit Treibarbeiten der Myochin-Schule, Edo-Zeit (18./19. Jhd.).  Foto: SAM Manfred Sackmann.

Samurai Art Museum in Zehlendorf

Die private Sammlung Janssen Berlin und ihre Schätze

Als Peter Janssen in den 70er-Jahren Stück für Stück der außergewöhnlichen Schätze aus der Samurai-Kunst zu sammeln begann, hätte er wohl nie gedacht, dass er damit einmal das größte private Museum zu diesem Thema füllen würde. Auf der neu bebauten Anlage des ehemaligen Oskar-Helene-Heims gewährt der Sammler nun seit Oktober 2017 im Untergeschoss seiner Senioreneinrichtung ... weiter

zur Ausgabe Nr. 7/2018     zur Ausgabe Nr. 9/2018