Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Charlottenburg September Nr. 9/2022

Gazette Charlottenburg

September Nr. 9/2022

Gazette für Charlottenburg und Westend

zur Ausgabe Nr. 8/2022

Möbel, Schmuck, Kleidung und vieles mehr – stöbern auf der Antikmeile. Foto: oldthing.deMöbel, Schmuck, Kleidung und vieles mehr – stöbern auf der Antikmeile. Foto: oldthing.de

21. Antikmeile Suarezstraße

Beliebtes Charlottenburger Straßenfest entführt in die Vergangenheit

Vielfalt auf der traditionsreichen Antikmeile: Nach 2-jähriger Durststrecke mit Einschränkungen kann auf dem charmanten Straßenfest unbeschwert und nach Herzenslust gefeiert, flaniert und gestöbert werden. Die Suarezstraße ist die Berliner Adresse für Antikfans, Kunstfreunde, Sammler und Raritätenjäger aus der ganzen Welt. Zum jährlichen Höhepunkt, der Antikmeile, präsentieren die ... weiter

Reiterstandbild des „Großen Kurfürsten“ vor dem Schloss Charlottenburg. Foto: SPSG / P.-M. Bauers

Zeitgenössische Kunst im Ehrenhof

Kunstwettbewerb zum Reiterstandbild des Großen Kurfürsten

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) zeigt 2023 im Berliner Schloss Charlottenburg eine umfassende Sonderausstellung, die sich erstmals mit kolonialen Spuren in ihren Schlössern, Gärten und Sammlungen befasst. Dazu schreibt die SPSG jetzt einen offenen Kunstwettbewerb zum Reiterstandbild des Großen Kurfürsten aus. Die Sonderausstellung findet im Rahmen des Jahresthemas ... weiter

Maison de France am Kurfürstendamm/Ecke Uhlandstraße.

Französische Kultur in Berlin

Maison de France am Tag des offenen Denkmals zu besichtigen

Ein Grundstück in bester Lage – nach dem Zweiten Weltkrieg hatte die britische Militärregierung das Gebäude am Kurfürstendamm/Ecke Uhlandstraße beschlagnahmt. Es dürfte in diesen Tagen einen traurigen Anblick geboten haben. Von dem Gebäude, 1897 als Wohn- und Geschäftshaus erbaut und mehrfach umgebaut, standen nur noch das Erdgeschoss und die Umfassungsmauern. Vom Schmuckstück zum ... weiter

Sicherer Radfahren in Charlottenburg

Bau der „Opernroute Nord“ gestartet

Seit Juli wird gebaut: die „Opernroute Nord“ ist eine mehr als zwei Kilometer lange Nord-Süd-Verbindung von der Bismarckstraße bis zum Jakob-Kaiser-Platz im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Großteil dieser Fahrradroute zwischen Bismarckstraße und Olbersstraße wird als Vorrangroute des Berliner Radverkehrsnetzes an die Standards des Radverkehrsplans angepasst und grün beschichtet. Die ... weiter

Gemeinsam aktiv für Demokratie und gegen Diskriminierung. Foto: PfD

„Partnerschaft für Demokratie“ fördert Projekte

Förderaufruf: Aktiv werden für Demokratie und gegen Diskriminierung

Die „Partnerschaft für Demokratie“ Charlottenburger Norden fördert im laufenden Jahr zivilgesellschaftliche Projekte auf der Mierendorff-Insel und in Charlottenburg-Nord. Anträge können sowohl von Privatpersonen als auch von gemeinnützigen Organisationen ab sofort eingereicht werden. Mögliche Themenschwerpunkte sind Projekte im Themenfeld Vielfalt und Begegnung im Kiez, lokale Formate zu Demokratie ... weiter

„Ehrenamtsvermittlung“ der Freiwilligenagentur

Die Nachfrage nach ehrenamtlichen Betätigungen ist groß – auch in Charlottenburg- Wilmersdorf. Da sind einerseits Menschen aller Alters-, Berufs- und Herkunftsgruppen mit den unterschiedlichsten Motivationen, Fähigkeiten und Kenntnissen sowie zeitlichen Möglichkeiten, die sich ehrenamtlich betätigen möchten. Aber wie finden sie das den eigenen Interessen entsprechende Betätigungsfeld? Wo bekommen sie ... weiter

Fahrradwerkstatt im Jugendclub

Angeleitet selbständig reparieren

Im August wurde eine Fahrradwerkstatt im Jugendclub am Heckerdamm in Charlottenburg-Nord eröffnet. Die zuvor zwar vorhandene, aber nicht genutzte Fahrradwerkstatt wird nun durch die „Berliner Gesellschaft für Gesundheit durch Sport” (BEGSpo) neu belebt. Jugendstadtrat Detlef Wagner: „Es freut mich sehr, dass wir nach langer Zeit einen Träger für die Fahrradwerkstatt hier im Jugendclub in der ... weiter

Die Walking-Footballer von Wannsee: Spaß, Bewegung und Teamgeist.

Hattrick für Walking Football Wannsee

Bewegung, Fußballfreude und Gemeinschaftsspaß statt Höchstleistung

Jahrzehntelang war Michael Rätsch in seiner Freizeit ein erfolgreicher Fußballspieler. Doch dann bremste eine Diabetes-Erkrankung ihn aus. Die Töppen an den Nagel hängen? Nichts für ihn, bewegen wollte er sich, anstatt auf dem Sofa zu versauern. Er suchte und fand die Lösung: Im August 2019 rief er die Walking Football-Gruppe (Gehfußball) beim Berliner Fußballclub FV Wannsee ins Leben, der damit als ... weiter

Inklusive Kunst: „(In)Visible Differences” von Semra Sevin.

Inklusive Skulptur auf dem Betty-Hirsch-Platz

Betasten und Schnuppern erwünscht

Seit Juli steht die Inklusions-Naturstein-Skulptur „(In)Visible Differences” von Semra Sevin auf dem Betty-Hirsch-Platz an der Rheinbabenallee/Ecke Hundekehlestraße in Schmargendorf. Die zwei Meter hohe, aus fünf Teilen bestehende Steinskulptur ist sichtbar, aber auch für erblindete Menschen durch andere Sinne erfahrbar. Die Skulptur besteht aus auffälligen roten und weißgrauen Steinen, die ... weiter

Ein Stück Schweden in Wilmersdorf

Vor 100 Jahren wurde die Schwedische Kirche eingeweiht

Gemeinsam in der Fremde – mit Menschen, die die gleiche Sprache sprechen und das Heimatland selbst gut kennen. 1903 schlossen sich Schweden zusammen, die in Berlin lebten und gründeten die Victoriagemeinde. Ihren Namen erhielt sie zu Ehren der damaligen schwedischen Kronprinzessin Victoria, die 1862 als Viktoria von Baden geboren wurde und später den schwedischen Kronprinzen Gustav heiratete, der 1907 König wurde. Im Jahr ... weiter

Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch beim Kiezspaziergang im August zum Thema „Virtuelle Realtität“ vor dem Elefantentor des Zoologischen Gartens. Foto: BA

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Charlottenburg-Wilmersdorf September 2022

Liebe Bürger:innen in Charlottenburg-Wilmersdorf, die Sommerferien sind vorbei, der Alltag hat uns wieder. Auch wenn die Temperaturen noch immer hoch sind, pendeln wir uns langsam wieder in den Normalstatus ein. Ich habe im September volles Programm – denn es gibt viel zu tun in der City West. Einer meiner Schwerpunkte ist die Situation in unseren Einkaufsstraßen: Viele Läden in den Erdgeschossen stehen leer. Wir ... weiter

Ahmadiyya Lahore Moschee vor dem Zweiten Weltkrieg.

Exotik zwischen Häuserzeilen

Älteste Moschee Berlins kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden

Wie ein kleines Taj Mahal steht die Ahmadiyya Lahore Moschee an der Brienner Straße in Wilmersdorf. Die Moschee ist ein herausragendes bauliches Zeugnis für die kosmopolitischen und multikulturellen Entwicklungstendenzen der 1920er-Jahre und ein wichtiges Identifikationsobjekt für den Kiez südwestlich des Fehrbelliner Platzes. Das Gebäude, dessen Kuppel 26 Meter misst, wird von zwei 32 Meter hohen Minaretten ... weiter

Das AlliiertenMuseum – bis auf weiteres noch an seinem Standort in der Clayallee.

Ein Museum im Zeichen der Freiheit

Sonderausstellung zum neuen AlliiertenMuseum

Schon lange wird darüber gesprochen und geschrieben – wann der Umzug stattfindet, steht hingegen noch nicht fest. Die Neugründung des AlliiertenMuseums im Hangar 7 ist in Planung – in einer Zeit, in der der Konflikt zwischen Ost und West erneut aufflammt. Am neuen Standort sollen große Objekte wie der Rosinenbomber oder ein amerikanischer Helikopter in Kombination mit modernen Medien und dramaturgischer Gestaltung ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Facharzt für Orthopäd. u. ChirurgieJust TrishaCafe im Kunsthaus DahlemZahnärzte am Bundesplatz G. RömhildCDU-Fraktion Charlottenburg-WilmersdorfHäusliche KrankenpflegeCReativbad GmbH

zur Ausgabe Nr. 8/2022