Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Charlottenburg August Nr. 8/2022

Gazette Charlottenburg

August Nr. 8/2022

Gazette für Charlottenburg und Westend

zur Ausgabe Nr. 7/2022

Eingang zum Georg-Kolbe-Hain.Eingang zum Georg-Kolbe-Hain.

Zwischen Bäumen und Skulpturen

Ein Spaziergang durch den Georg-Kolbe-Hain

Ein Gartendenkmal zwischen Heerstraße, Pillkaller-, Mohrunger- und Sensburger Allee. Der kleine Park wurde zwischen 1920 und 1923 vom Gartenbaudirektor Erwin Barth gestaltet. Er war ein Teil des Oertelsburgparks, der zwischen Grunewald und Heerstraße verlief. 1957 bekam der Parkteil den Namen Georg-Kolbe-Hain, da der Künstler in der Sensburger Allee gewohnt hatte. In dem Hain wurden fünf Nachgüsse von Plastiken des ... weiter

Sommer im Georg Kolbe Museum

Künstlerische Betätigungen und Ferienworkshops für Kinder

Im Georg Kolbe Museum, einem ehemaligen Künstleratelier aus den 1920er-Jahren, gibt es viel zu entdecken. Der Bildhauer Georg Kolbe hat an diesem idyllischen Ort mitten im Kiefernwald gezeichnet, gemalt und mit Ton und Gips an seinen Skulpturen gearbeitet. An zwei Sonntagen im Sommer verwandelt sich der Garten des Georg Kolbe Museums zu einer Werkstatt und lädt Familien zur künstlerischen Betätigung ein. Sonntag, ... weiter

Verlag Pharus-Plan, ISBN 978-3-86514-239-9 VKP für 12,80 Euro erhältlich im Berliner Buchhandel.

Wege am Wasser – Entlang der Spree und der Innenstadt-Kanäle

Spazieren auf Uferwegen durch Berlins Innenstadt

Wenn drückende Wärme über der Innenstadt liegt, weht hier immer noch ein kühlendes Lüftchen: Auf Wegen am Wasser, die vorbei an Sehenswürdigkeiten der Stadt führen, lässt sich die Sommerzeit genießen und dabei einiges kennenlernen oder wiederentdecken. Gut, wenn man da den passenden Wegweiser in Taschenformat zur Hand hat: Neu erschienen ist im Verlag Pharus-Plan „Wege am Wasser – ... weiter

Dora Hitz, Waldmärchen 1894, Privatbesitz.

„Ansehen! Kunst und Design von Frauen 1880–1940“

Künstlerinnen im Bröhan-Museum unterrepräsentiert

Von den mehr als 20.000 Sammlungsobjekten des Bröhan-Museums stammen nur etwa 1.500 von Frauen – rund 7,5 Prozent. Den knapp 1.000 männlichen Künstlern der Sammlung stehen 99 Künstlerinnen gegenüber. Was sind die Gründe für dieses Ungleichgewicht? Und wer waren diejenigen, die sich im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert trotz aller Widrigkeiten für eine Laufbahn als ... weiter

Lucia Kempkes, To Protect Us From What We Seek #1. Foto: Lucia Kempkes

Lucia Kempkes: To Protect Us From What We Seek

Ausstellung in der Kommunalen Galerie Berlin

In ihren zeichnerischen und skulpturalen Arbeiten untersucht Lucia Kempkes die Bedeutung von Landschaft als Projektionsfläche für unsere Erinnerungen und Sehnsüchte. Ihr Werk kreist um die Faszination des Abenteuers, die Suche nach körperlichen Herausforderungen, aber auch das Bedürfnis nach Sicherheit und Zuflucht. Der Blick auf die Berge ist eines der ältesten Motive der Kunstgeschichte, das sich über ... weiter

Blick entlang des Grünzuges auf das Areal des Bürgergartens am Popitzweg. Foto: BACW

Neu gestalteter Grünzug eröffnet

Erholung und Spaß am Halemweg/Popitzweg

Seit Juni ist der neugestaltete Grünzug in Charlottenburg offiziell eröffnet. Jetzt finden die Anwohnerinnen und Anwohner ein umfassendes Erholungs- und Freizeitangebot für alle Generationen vor. Für alle ab zwölf Jahren ist neben einem fantasievollen Fitnessparcours auch eine überdimensionale Himmelsschaukel vorhanden sowie für ältere Menschen zur Bewegung motivierende Angebote. Großzügig ... weiter

Mariel Poppe Objekt aus der Serie liebesspiel-aslsp, Kunststoff, Wachs, Schneckenhäuser. Foto: Mariel Poppe, VG Bild-Kunst

Treibhaus – Metamorphosen der Ordnung

Ausstellung in der Kleinen Orangerie am Schloss Charlottenburg

Der Titel „Treibhaus“ greift auf, was der Ausstellungsort, die Orangerie eigentlich ist: ein Gewächshaus. Hier, in der kleinen Orangerie am Schloss Charlottenburg, ist es vor allem ein Ort der Überwinterung. Ein Treibhaus ist darüber hinaus auch ein Ort des Züchtens und des kontrollierten Wachstums, der kultivierten und optimierten Natur. Die Künstler und Künstlerinnen fasziniert das Treibhaus als ... weiter

125 Jahre Kirche St. Ludwig

Gotteshaus wurde in der Gründerzeit erbaut

Eine katholische Kirche für Wilmersdorf – das war das Anliegen von vielen Gläubigen, die ein politisches Schwergewicht in ihren Reihen hatten. Ludwig Windthorst war Abgeordneter der katholischen Zentrumspartei, der seinen Zweitwohnsitz in Wilmersdorf hatte. Der Bauplatz – damals hieß er Straußberger Platz – wurde der Gemeinde durch die Wilmersdorfer Terrain-Aktiengesellschaft geschenkt. 1897 war es ... weiter

Katenmaterial: OpenStreetMap und Mitwirkende

Vom Wannsee in die City

Radschnellweg durch den Grunewald zum Ku‘damm

Die geplante Strecke der Radschnellverbindung „Königsweg – Kronprinzessinnenweg“, die im Juni bei einer Informationsvorstellung präsentiert wurde, ist 13,8 Kilometer lang. Sie führt durch die Bezirke Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf – vom Wannsee bis zur City West, zum Messegelände und in Richtung Radschnellverbindung „West-Route“. Am Auerbachtunnel wird die Trasse ... weiter

Kirstin Bauch zu Besuch bei ukrainischen Künstler:innen in der Leibnizstraße. Foto: BACW

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Charlottenburg-Wilmersdorf August 2022

Liebe Bürger:innen in Charlottenburg-Wilmersdorf, wir freuen uns, dass mit dem Kultursommer wieder etwas Leichtigkeit und Unbeschwertheit in die City West eingezogen ist. Schon im vergangenen Jahr haben wir Kulturschaffenden, Künstler:innen, Musikschulen, Theater AGs und Bürgerinnen und Bürgern, die gern etwas vorführen wollten, kostenfrei eine Bühne auf dem Breitscheidplatz zur Verfügung gestellt. In diesem ... weiter

E-Scooter: Ökologische Alternative oder nur noch ein Ärgernis?

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf diskutiert

Praktische Ergänzung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch Stolperfalle auf dem Gehweg – die E-Scooter gehören mittlerweile an vielen Orten zum Straßenbild. Wie kann gegen Behinderung von Passanten durch wildes Abstellen der E-Scooter am besten vorgegangen werden? Im Folgenden nehmen die Fraktionen der BVV zu diesem Thema Stellung. B‘90/Grünen-Fraktion Im Stadtbild kennen wir sie seit ein paar ... weiter

Kommunale Galerie Wilmersdorf, Hohenzollerndamm 176.

Kunstwoche für Kinder und Jugendliche

Kommunale Galerien mit Workshops für Schulklassen und Familien

Anfang September stehen viele Kommunale Galerien in der Stadt ganz im Zeichen der Jugend. Das Workshop-Programm mit dem Namen „KGB-Young“ richtet sich an Schulklassen, Kitagruppen, Familien, Kinder und Jugendliche. Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung bei der jeweiligen Galerie ist jedoch erforderlich. Hier sind die Angebote der Galerien aus dem Südwesten Berlins: Kommunale Galerie Berlin, ... weiter

Ein wenig in die Jahre gekommen: Das UCW an der Sigmaringer Straße 1. Foto: BACW

Neue Pläne für Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum

Haus in der Sigmaringer Straße soll offener und moderner werden

Das Unternehmerinnenzentrum in Charlottenburg-Wilmersdorf (UCW) gibt es seit fast 20 Jahren. Es sollte Frauen ermutigen ein Unternehmen zu gründen. Die Idee des Bezirkes war, gemeinsames statt einsames Wirtschaften von Gründerinnen und gestandenen Unternehmerinnen. Durch vielfältige Veranstaltungen im Haus und nicht zuletzt durch günstige Mieten sollten Frauen gefördert werden. Ebenso waren und sind Projekte der ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Rheingauer Weinbrunnen GbRKneffelEckard Kanold GmbH & Co. KGCDU-Fraktion Charlottenburg-WilmersdorfCafe im Kunsthaus DahlemWohnHausImmobilien Ballettschulen

zur Ausgabe Nr. 7/2022