Gazette Verbrauchermagazin

Neues Zehlendorf Jahrbuch erschienen

Bunter Streifzug durch die Geschichte des Ortsteils

Erschienen in Gazette Zehlendorf November 2022
Anzeige
Küchen SpieglerUhrmachermeister u. JuwelierUlis Musikschule

Die Gründung der Landgemeinde Wannsee vor 125 Jahren und der Tod des Rosinenbomber-Piloten Gail S. Halvorsen (1920-2022), nach dem eine Zehlendorfer Schule benannt ist, sind nur zwei Themen des soeben erschienenen Zehlendorf Jahrbuchs 2023. Mit 13 regional-geschichtlichen Beiträgen bietet der 27. Jahrgang eine bunte Themenpalette.

Was haben die Zehlendorfer Friedhöfe an Natur und Kultur zu bieten? Welche beiden Tunnelprojekte versetzten die Zehlendorfer und Zehlendorferinnen einst in helle Aufregung? Wer war August Stauch, der mit Diamanten reich wurde, eine Villa in Zehlendorf-West kaufte und am Ende seinen Reichtum verlor? Auch zu einem nachdenklichen Spaziergang um den Stölpchensee wird eingeladen. Gelüftet wird auch das Geheimnis eines leer stehenden Hauses, in dem einst Bosse, Bonzen und Spione ein- und ausgingen.

Nachdenklich stimmt das Gedenken an das Kinderheim Kapellner und das Schicksal seiner jungen Bewohner im Nationalsozialismus. Schüler und Schülerinnen des Droste-Hülshoff-Gymnasiums haben maßgeblich die Recherchen zu diesem Schulprojekt durchgeführt. An den umtriebigen Theologen und Bischof Kurt Scharf aus Dahlem und sein Lebenswerk erinnert ein Beitrag seines Sohns. Zusätzlich wird ein Ausflug ins Umland gemacht: Ein Kapitel ist dem Wirken des Teltower Bürgermeisters Viktor Palleske gewidmet.

Das Zehlendorf Jahrbuch ist zum Preis von 5 Euro im Heimatmuseum Zehlendorf, Clayallee 355, mittwochs und sonntags von 11 bis 15 Uhr erhältlich. Es kann auch per Telefon 030-802 24 41 oder über info@heimatmuseum-zehlendorf.de bestellt werden. Darüber hinaus ist es auch in allen Zehlendorfer Buchhandlungen verfügbar.

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022