Gazette Verbrauchermagazin

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Charlottenburg-Wilmersdorf September 2022

Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch beim Kiezspaziergang im August zum Thema „Virtuelle Realtität“ vor dem Elefantentor des Zoologischen Gartens. Foto: BA
Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch beim Kiezspaziergang im August zum Thema „Virtuelle Realtität“ vor dem Elefantentor des Zoologischen Gartens. Foto: BA
Erschienen in Gazette Charlottenburg und Wilmersdorf September 2022
Kirstin Bauch
Kirstin Bauch. Foto: BA

Liebe Bürger:innen in Charlottenburg-Wilmersdorf,

die Sommerferien sind vorbei, der Alltag hat uns wieder. Auch wenn die Temperaturen noch immer hoch sind, pendeln wir uns langsam wieder in den Normalstatus ein. Ich habe im September volles Programm – denn es gibt viel zu tun in der City West. Einer meiner Schwerpunkte ist die Situation in unseren Einkaufsstraßen: Viele Läden in den Erdgeschossen stehen leer. Wir müssen überlegen, wie wir künftig mit der Krise des stationären Handels umgehen wollen. Ich möchte Geschäftsleute, Immobilieneigentümer, Verwaltung, Wissenschaft, Kunst und Kultur an einen Tisch bringen und sie aktiv in diesen Prozess einbinden. Wir wollen uns anschauen, wie andere Metropolen damit umgehen und eigene Ideen entwickeln. Ich bin gespannt.

Kehrday: Unser Kiez soll schöner werden

Manchmal reicht es ja, zumindest vor seiner eigenen Tür zu kehren, wenn man aber auch jenseits der eigene Grenzen für ein bisschen Ordnung sorgt, schaffen wir es gemeinsam, unsere Kieze lebens- und liebenswerter zu gestalten. Ich werde mich am Donnerstag, 8. September, um 15.30 Uhr beim „Kehrday“ vor der „WILMA“ einfinden und mit anderen Anrainern dazu beitragen, die Fußgängerzone auf Hochglanz zu polieren. Vielleicht finden wir auch noch ein paar Straßenkünstlern, die die frischgefegte Fußgängerzone dann gemeinsam mit Kindern mit Straßenkreide bunt machen. Lust mitzumachen? Am Info-Schalter der „WILMA“ gibt es ab 14.30 Uhr bestimmt auch für Sie einen Besen.

Tag des offenen Denkmals

Zum Tag des offenen Denkmals öffnen wir auch dieses Jahr am 9. September unseren Rathausturm. Die Termine für den Blick von oben auf die Stadt sind längst ausgebucht. Wer kein Glück hatte und nicht aufsteigen kann, ist herzlich eingeladen, eine Führung durch unsere ehemalige Magistratsbibliothek wahrzunehmen. Unsere Verwaltungsbibliothek ist nicht nur die älteste noch existierende in der Stadt, sondern befindet sich auch immer noch in ihren schönen, historischen Räumen. Es gibt Bücher und Akten aus der Gründungszeit Charlottenburgs. Lassen Sie sich von den Geschichten verzaubern.

Bärchencup

Bereits zum 26. Mal veranstaltet der Sport-Club Charlottenburg (SCC) am 10. und 11. September seinen Bärchen-Cup auf der Wally-Wittmann-Sportanlage in Charlottenburg. Ich freue mich besonders, dass nach der langen Corona-Auszeit nun auch für Kinder wieder solche Turniere durchgeführt werden können. Bei diesem Kinder-Hockey-Turnier treten insgesamt 53 Mannschaften im Alter zwischen 4-10 Jahren aus ganz Deutschland an. Besonders die Wettkämpfe der Minis (Kinder unter acht Jahren) erfreuen sich wegen des besonderen Enthusiasmus der Spieler:innen bei den Zuschauern immer großer Beliebtheit. Ich weiß, wie schwer es Vereinen fällt, mit einer schwindenden Zahl Ehrenamtlicher ihre Angebote aufrecht zu erhalten. Dafür an dieser Stelle einen ganz besonders herzlichen Dank an die Vereine und die aktiven Ehrenamtlichen!

Roadshow auf dem Breitscheidplatz

An zwei Tagen macht die „Roadshow“ des Senats auch in Charlottenburg-Wilmersdorf Halt. In einem modernen Elektro-Bus wollen wir uns am 12. und 13. September auf dem Breitscheidplatz als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und die vielfältigen Jobs in mehr als 50 Berufsbildern in der Bezirksverwaltung aufzeigen.

Besuch Mosaik-Werkstätten Gärtnerhof Charlottenburg

Kennen Sie den Gärtnerhof der Mosaik-Werkstätten in Charlottenburg. Hier arbeiten seit 2014 etwa 60 Menschen mit Behinderung. Sie bauen Gemüse, Kräuter, Zierpflanzen und Obst an – und das alles nach ökologischen Standards. Die eigene Ernte wird entweder direkt im Hofladen der Gärtnerei zum Verkauf angeboten oder an Berliner Bio-Märkte weiterverkauft. Ein Besuch lohnt sich also. Ich werde mich am 22. September im Rahmen der Aktion „Schichtwechsel“ dort zum Gärtnern einfinden. An diesem Tag tauschen Menschen mit und ohne Behinderungen ihren Arbeitsplatz, um neue Eindrücke zu gewinnen, neue Begegnungen zu erleben und neue Perspektiven kennenzulernen. Hier finden Sie entsprechende Informationen: www.schichtwechsel-berlin.de

Infoabend Charlottenburg-Nord

Eines unserer nachhaltigen Großprojekte ist der Charlottenburger Norden. Immer wieder laden wir Bürgerinnen und Bürger zu Informations- und Diskussionsabenden ein. Die Verwaltung berichtet, was alles geschehen und geplant ist, beantwortet Fragen und nimmt zu den einzelnen Punkten Anregungen aus dem Plenum auf. Am 28. September wollen wir von 17.30 bis 19.30 Uhr wieder ein solches Angebot im Gemeindesaal des Hauses Jungfernheide, Heinickeweg 7, machen. Es geht beispielsweise um Umweltbelange wie die Sanierung des Jungfernheideteichs und den Nonnengraben, aber auch um die Ergebnisse der Kinder- und Jugendbeteiligung für die geplante Sanierung des Spiel- und Bolzplatzes.

Für Ihre Anregungen, Lob und Kritik bin ich für Sie erreichbar unter bauch@charlottenburg-wilmersdorf.de.

Herzlich grüßt Sie Ihre
Kirstin Bauch
Bezirksbürgermeisterin

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022