Gazette Verbrauchermagazin

ZimmerTheater Steglitz gibt dem Nachwuchs eine Chance

AHA – Celina Schmidt und ihr neues Programm

Eingespieltes Bühnenteam: Celina Schmidt und Günter Rüdiger. Foto: Lars Walter
Eingespieltes Bühnenteam: Celina Schmidt und Günter Rüdiger. Foto: Lars Walter
Erschienen in Gazette Steglitz Januar 2022
Anzeige
K & K TouristikInserf-Bautenschutz GmbHDie HörweltKönigin-Luise-Stiftung

Sein Publikum bei Laune hält das ZimmerTheater Steglitz auch in Pandemiezeiten. Als gemeinnütziger Theaterverein verlieren Leiter Günter Rüdiger und sein Team dabei die Nachwuchsförderung nicht aus den Augen. Am „Akustisch Humorvollen Abend (AHA)“ präsentiert nun die junge Schauspielerin und Sängerin Celina Schmidt mit Allrounder Günter Rüdiger an ihrer Seite ein kurzweiliges Programm, das mit musikalisch bunt gemischten Songs und knackigen Sketchen herzerfrischende Abwechslung fern des Alltags offeriert.

Mit Stimme und Humor

Eigentlich ist die 23-jährige Celina schon ein „alter Bühnenhase“: Bereit im Alter von vier Jahren stand die Rudowerin auf der Bühne und entdeckte fünfjährig das Musiktheater für sich. Erfolgreich war sie u. a. in „Ronja Räubertochter“ und auf der Fête de la Musique. Ihr Schwerpunkt? „Musiktheater und Schauspiel“, antwortet die junge Künstlerin sofort, die seit neun Jahren Gesangsunterricht nimmt und bei Musical-Darstellerin Julia Klotz ausgebildet wird. Beim Sommerfest des Schlosspark Theater Berlin hatte Celina das YAS – junges Schauspieltheater – und dessen Leiter, den Schauspieler und Regisseur Stefan Kleinert kennengelernt und war schon bald Mitglied seines jungen Ensembles geworden. Kleinert war es, der sie dann dem ZimmerTheater Steglitz und Günter Rüdiger ob ihrer künstlerischen Vielfalt und gesanglichen Möglichkeiten vorstellte. Nachdem Celina Schmidt dort bereits überzeugender Gast beim „Kleinkunst-Cocktail“ war, beweist sie nun erfrischend unverbraucht, über welch beachtliches Repertoire und ausbaufähige Bandbreite sie inzwischen verfügt. „Ich will mehr“, erklärt sie selbstbewusst und erzählt, dass sie an dem aktuellen AHA-Bühnenprogramm bereits seit 2020 gearbeitet, Moderationen geschrieben und Songs übertextet hatte. Das Konzept gefiel Theaterdirektor Rüdiger. Corona verschob die Premiere im ZimmerTheater Steglitz dann aber um ein Dreivierteljahr. – Dass die sympathische Künstlerin den erfahrenen Sänger und Schauspieler Günter Rüdiger als Bühnenpartner gewinnen konnte, weiß sie zu schätzen. Gemeinsam nehmen die Beiden nun das Publikum in dieser eher reisearmen Zeit mit auf eine musikalische Tour, die Italien, Griechenland und die Karibik ansteuert und fast 50 Jahre Musikgeschichte erzählt. Von der sanften Ballade bis zum rockigen Titel, über Musical bis zum Popsong stimmt das an diesem Abend künstlerisch bestens harmonisierende Bühnenduo Schmidt/Rüdiger da an und lässt Musik-Legenden wie Freddy Mercury und Udo Jürgens musikalisch wiederauferstehen. Da wird der „Big Spender“ etwas mädchenhafter als von Shirley Bassey präsentiert, lässt Günter Rüdiger mit dem Udo-Jürgens-Song vom selbstgebauten Drachen Träume aufsteigen und bringt Celina Schmidt mit LEA, Lindenberg und aktuellen Musical-Songs das Publikum wieder zurück auf den Boden der Gegenwart. Dazwischen humorvolle Kurztexte und Comedy, die auflockern und zeigen, dass auch ohne große Bühne, Bühnenbild und Requisiten überzeugendes und begeisterndes Theater möglich ist, wenn denn die Vortragsqualität stimmt. Rüdigers ausverkauftes Theaterzimmer mit vielen Stammgästen beweist dies. Weitere AHA-Aufführungen mit Celina Schmidt finden am 15. Januar und am 12. Februar 2022 um jeweils 20 Uhr statt.

Eine Bühne für Jung und Alt

Wie sehr Günter Rüdiger und seinem Team junges Publikum und Nachwuchsförderung am Herzen liegen, zeigt u. a. das im ZimmerTheater Steglitz immer wieder mit großer Begeisterung von den Jüngsten besuchte musikalische Zauber-Puppenspiel „Das verzauberte Hexlein“. – Und die Tatsache, dass der Hausherr demnächst sein Kinder-Musical „Oh, wie schön ist Panama“ an einer Schule in Fürstenberg/Havel inszenieren wird. 1998 war es mit rund 250.000 Besuchern und über 18.000 verkauften CDs das erfolgreichste Familien-Musical.

Auf der Bühne des ZimmerTheater Steglitz erhalten auch zukünftig junge Nachwuchskünstler ihre Chance: So probt hier nun regelmäßig Stefan Kleinerts YAS – junges Schauspieltheater, dem aus wirtschaftlicher coronabedingter Anspannung heraus die Bühne des Schlosspark Theaters nicht mehr zur Verfügung steht.

Der gebürtige Berliner Stefan Kleinert, staatlich geprüfter Schauspieler, Synchron- und Rundfunk-Sprecher sowie Regisseur bringt jahrelange Theatererfahrung mit. Als Theaterpädagoge entwickelte er das Jugendtheater JUST zu einer vielbeachteten Marke in der Stadt und leitet das 2015 neugegründete Jugendensemble YAS (Young Adult Stage), das mit jungen Amateurschauspielern im Alter zwischen 14 und 25 Jahren Theaterklassiker erarbeitet und aufführt. Kleinert bringt damit generationsübergreifendes Theater auf die Bühne, holt mit seinen Projekten die Schule ins Theater und eröffnet jungen Besuchern gesellschaftlich und künstlerisch den Zugang zum Klassiker. Die jugendlichen Schauspieler und Schauspielerinnen bekämen die Chance, auf der Bühne sinnvoll mitzumachen, mitzumischen und sich in seine Regiearbeit hier und da einzumischen, wie der freiberufliche Theaterpädagoge erklärt.

Das YAS Theater spielt im Wannsee Forum, Hohenzollernstraße 14 in 14109 Berlin, am Freitrag, 21.01.2022, um 20 Uhr in einer neuen Fassung Kleists „Prinz Friedrich von Homburg“ und am Samstag, 22.01.2022, um 20 Uhr Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ (Premiere).

Es gilt die 2G-Regel, Eintritt: 16 Euro, Ticket-Bestellungsmail: yas-jungesschauspieltheater@gmx.de.

Selbstverständlich begeistern auch die gestandenen Theaterhasen selbst ihr Publikum im ZimmerTheater Steglitz weiterhin: Im neuen Jahr lockt Günter Rüdigers Beethoven-Abend „Beethoven Superstar?“ mit Klaviermusik, Liedern und Biografischem die Beethoven-Anfänger und -Anhänger gleichermaßen ins ZimmerTheater. Und Stefan Kleinert serviert, treffsicher auf die Lachmuskeln gezielt, komödiantische Januar-Kost mit dem Kurzmonolog von Jan Neumann „Knolls Katzen“ – mit anschließendem Publikumsgespräch.

Jacqueline Lorenz

ZimmerTheater Steglitz

Informationen, Veranstaltungen und Karten des ZimmerTheater Steglitz unter www.zimmertheater-steglitz.de

Informationen zum YAS unter ww.yas-junges-schauspiel-theater.com

Spenden und Zuwendungen für die unterstützende YAS-Arbeit mit Kindern und Jugendlichen willkommen.

Kontoinhaber: Stefan Kleinert

IBAN: DE78 1001 0010 0926 9421 09

BIC: PBNKDEFF

Stichwort: Zuwendung YAS Junges Schauspiel Theater

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022