Gazette Verbrauchermagazin

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf Dezember 2021

Erschienen in Gazette Charlottenburg und Wilmersdorf Dezember 2021
Reinhard Naumann
Reinhard Naumann

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf!

„Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt“. Wieder fällt mir ein Zitat ein, dieses Mal von Wilhelm Busch, wenn ich darüber nachdenke, was ich Ihnen im vergangene Monat geschrieben habe und mich von Ihnen als Bezirksbürgermeister eigentlich schon verabschiedet hatte. Nun darf ich mich zum Jahresende doch noch einmal in dieser Funktion an Sie richten, denn die Parteien im Bezirk haben sich noch nicht auf eine neue Zählgemeinschaft geeinigt. Erst jetzt im Dezember soll die Entscheidung über meine Nachfolge fallen.

Unsere Einkaufsstraßen leuchten wieder adventlich

Lichter der Hoffnung und Vorfreude mit Blick auf das Christfest ist die vorweihnachtliche Beleuchtung in einigen Einkaufsstraßen der City West. Ich freue mich, dass auch das Schmargendorfer Geschäftsviertel und die Reichsstraße wieder funkeln. Als großartig empfinde ich immer aufs Neue den Lichterglanz auf Kurfürstendamm und Tauentzien, der dank eines gemeinsamen finanziellen Kraftaktes von AG City und Senatswirtschaftsverwaltung wieder ermöglicht wurde. Seit dem 23. November geleiten uns die Lichter in eine hoffentlich friedvolle Adventszeit. Hier gebührt mein besonderer Dank dem Engagement der Geschäftsleute vor Ort, die sich immer unermüdlich für ihren Kiez einsetzen. Und natürlich dem Schaustellerverband als Veranstalter des Weihnachtsmarkts rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.

Glühweinverkauf für den Kältebus

Alles Strahlen darf aber nicht vergessen lassen, wie es gerade in der kalten Jahreszeit um die Menschen bestellt ist, die kein Zuhause haben und auf der Straße leben und schlafen. Der Wärmebus des Deutschen Roten Kreuzes ist nur eines der vielen Angebote, die mit viel ehrenamtlichem Engagement Menschen in den frostigen Nächten retten. Die AG City verkauft am Freitag, 3. Dezember, ab 13 Uhr Glühwein und Gebäck zugunsten des Wärmebusses auf dem Weihnachtsmarkt. Eine der vielen wichtigen Aktionen, die ich immer sehr gern unterstütze.

Adventskalender-Lesung in der Deutschen Oper

Schon in den vergangenen Jahren hat die Deutsche Oper einen Adventskalender der besonderen Art präsentiert. Jeden Tag wurde eine andere Weihnachtsgeschichte vorgelesen. In diesem Jahr soll es hinter jedem „Türchen“ einen weihnachtlichen Brief eines Komponisten mit entsprechendem Liedgut geben. Bürgermeisterlich werde ich am Mittwoch, 15. Dezember, um 17 Uhr ein Schreiben von Richard Strauss vorlesen, der während seiner Berlin-Aufenthalte auch in Charlottenburg wohnte und hier auch Teile seiner Oper „Salomé“ schrieb. Die Verbindung von Lesung und Gesang mit dem Ambiente der Deutschen Oper hat einen ganz besonderen Reiz: Herzliche Einladung dazu!

Preise für die besten Integrationsleistungen

Am Samstag, 18. Dezember, als Internationalem Tag der Migration wird auch dieses Jahr wieder der Integrationspreis für besondere Leistungen und Aktivitäten um das interkulturelle Leben im Bezirk verliehen. Zum bereits zehnten Mal bedanken wir uns öffentlich mit der Verleihung an Gruppen, Verbände, Institutionen einerseits und Einzelpersonen andererseits für deren Engagement und tatkräftigen Einsatz in der Willkommenskultur. Denn dieses gesellschaftliche Engagement ist für den Zusammenhalt und ein friedliches Miteinander von größter Bedeutung!

Zeit zum Danke sagen

Den bevorstehenden Jahreswechsel nehme ich gern noch einmal zum Anlass, um all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, die City West wieder ein Stück lebenswerter zu gestalten. Mein Dank gilt den Bürgerinnen und Bürgern, die sich unter anderem auf sozialem, sportlichem und kulturellem Gebiet in Vereinen, Verbänden, Kirchen und Initiativen beruflich oder ehrenamtlich engagieren. Mein Dank gilt auch dem Bezirksamtskollegium, den Bezirksverordneten und allen Beschäftigten im Rathaus für die gute Zusammenarbeit 2021. Und schließlich gilt mein besonderer Dank den Menschen, die ihre Zeit und Arbeitskraft gerade angesichts der fortwährenden Herausforderungen der Corona-Pandemie in den Dienst der Allgemeinheit stellen, sei es bei der Feuerwehr, der Polizei, den Rettungsdiensten, in Kliniken und sozialen Einrichtungen. Ich wünsche Ihnen allen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

Es grüßt Sie herzlich aus dem Rathaus Charlottenburg,
Ihr Reinhard Naumann
Bezirksbürgermeister

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021