Gazette Verbrauchermagazin

Horst-Dohm-Eisstadion bleibt geschlossen

Aufgrund technischer Mängel kein Eislaufvergnügen in dieser Saison

In dieser Saison muss das Eislaufen im Horst-Dohm-Eisstadion ausfallen.
In dieser Saison muss das Eislaufen im Horst-Dohm-Eisstadion ausfallen.
Erschienen in Gazette Wilmersdorf November 2021
Anzeige
Help in the City/Hilfe in der StadtCafe im Kunsthaus Dahlem

Wegen technischer Mängel, die voraussichtlich noch bis Ende Mai 2022 behoben werden müssen, steht das Horst-Dohm-Eisstadion in der bevorstehenden Eissportsaison 2021/2022 dem öffentlichen Eislauf und dem Vereinssport leider nicht zur Verfügung.

Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz erklärt dazu: „Die umfangreichen Sanierungsarbeiten im technischen Bereich des Horst-Dohm-Eisstadions, gerade auch im Bereich von sicherheitsrelevanten Arbeiten, führen nach intensiver Prüfung der Möglichkeiten und Alternativen eindeutig zur Erkenntnis, dass das Stadion dieses Jahr leider nicht betrieben werden kann. Ich bedauere dies zutiefst, da ich weiß, dass der Wegfall dieser Eisfläche für die Sportvereine ein großes Problem darstellt und auch Freizeitsportler*innen mit Sicherheit sehr betrübt sein werden, dass sie nicht wie gewohnt hier ihre Runden drehen können. Ich bitte um Verständnis, die Sicherheit des Publikums und des Personals ist alternativlos.“

Die 1974 als Eisstadion Wilmersdorf eröffnete Sportstätte erhielt im Jahr 2000 den Namen des früheren Bezirksbürgermeisters Horst Dohm. Das Eisstadion ist ein beliebter Wintertreffpunkt für alle, die gern auf Schlittschuhen unterwegs sind. Neben Freizeitläufern trainieren Vereinsmitglieder auf dem Oval, denn das Stadion verfügt über eine 400 Meter lange Eisschnelllaufbahn. Auch andere eissportliche Veranstaltungen wie Eisspeedway und Icehorse mit Islandpferden fanden hier bereits statt.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021