Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Wilmersdorf November Nr. 11/2021

Gazette Wilmersdorf

November Nr. 11/2021

Gazette für Wilmersdorf, Schmargendorf, Grunewald und Halensee

zur Ausgabe Nr. 10/2021

Auf dem Julius-Morgenroth-Platz vor dem Bürgeramt stehen ein Dichter und ein Denker.Auf dem Julius-Morgenroth-Platz vor dem Bürgeramt stehen ein Dichter und ein Denker.

Dichter aus Bronze und verschwundene Punkerin

Skulpturen auf dem Julius-Morgenroth-Platz

Wer zum Bürgeramt und der Kommunalen Galerie am Hohenzollerndamm möchte, passiert eine große Statue. Ein gediegener Herr mit Stirnglatze und Bart schaut kritisch auf das Schriftstück, dass er in der Hand hält. Der Jüngste ist er nicht mehr. Der kroatische Dichter Marco Marulic steht zwar erst seit dem Jahr 2000 – zur 30-Jahr-Feier der Partnerschaft mit Split – auf dem Platz. Doch geboren wurde der ... weiter

Meister Simon Wolff und seine Schuhmacherei.

Schuhmachermeister aus Leidenschaft

Simon Wolff und seine Berufung

Die Tradition-Schuhmacherei von Simon Wolff liegt in der Sulzaer Straße 12 in Berlin-Schmargendorf. Bescheiden fügt sich das Schaufenster in die zartrosa Hausfassade. Täglich pressen sich etliche kleine Nasen an der Scheibe platt, denn Wolffs Frau sorgt seit Jahren dafür, dass es im Fenster passend zur Jahreszeit immer etwas zu bestaunen gibt. Weit über den Bezirk hinaus bekannt ist die liebevoll-nostalgische ... weiter

Die Wildstauden locken viele verschiedene Tiere an. Foto: BACW

Tausende Gärten – Tausende Arten

Bezirkseigene Gärtnerei in Grunewald produziert heimische Wildstauden

Die Bezirksgärtnerei Charlottenburg-Wilmersdorf ist Kooperationspartner im Projekt „Tausende Gärten – Tausende Arten“. Der Bezirk ist damit die erste „Kommune“ in Deutschland, welche heimische Wildstauden selber produziert und verwendet. In den Gewächshäusern und auf den Freiflächen der Bezirksgärtnerei in Grunewald werden künftig zahlreiche verschiedene heimische ... weiter

In dieser Saison muss das Eislaufen im Horst-Dohm-Eisstadion ausfallen.

Horst-Dohm-Eisstadion bleibt geschlossen

Aufgrund technischer Mängel kein Eislaufvergnügen in dieser Saison

Wegen technischer Mängel, die voraussichtlich noch bis Ende Mai 2022 behoben werden müssen, steht das Horst-Dohm-Eisstadion in der bevorstehenden Eissportsaison 2021/2022 dem öffentlichen Eislauf und dem Vereinssport leider nicht zur Verfügung. Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz erklärt dazu: „Die umfangreichen Sanierungsarbeiten im technischen Bereich des Horst-Dohm-Eisstadions, gerade auch im Bereich ... weiter

Ältestes erhaltenes Wohnhaus, Schustehrusstraße 13, 1960. Archiv Museum Charlottenburg-Wilmersdorf

„Schauplatz Charlottenburg-Wilmersdorf“

Geschichtsorte in der berlinHistory.app

Ein neues Themenportal weist seit Mitte Dezember, in der berlinHistory.app den Weg zu Geschichtsorten im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Schauplätze lassen sich über einen Stadtplan ansteuern oder über Themen aufrufen: Herausragende Architekturen und grüne Freiräume, Theaterbühnen und Fürsorgeeinrichtungen aus der Zeit der Großstadtwerdung oder Gedenkorte für die Opfer des Nationalsozialismus ... weiter

Pfadfinderleben bei den Normannen: Gemeinsam helfen und die Freizeit genießen.Archiv Stamm Normannen

60 Jahre Stamm Normannen

Charlottenburger Pfadfinder haben einen Geburtstagswunsch

Am 3. November 2021 feiern die 95 Pfadfinderinnen und Pfadfinder 60-jähriges Bestehen ihres Stammes Normannen und treffen sich dazu für drei Tage in der Uckermark im Ökowerk Brandenburg Schloss Tornow, beliebter Traditions-Treffpunkt des Stammes. Einen ganz besonderen Herzenswunsch für die Zukunft haben sie dabei im Handgepäck, den Maysun Yacoub von der Stammesführung so formuliert: „Wir träumen von ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf November 2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! „Partir, c‘est toujours mourir un peu“, sagen die Franzosen. Aber keine Sorge: Auch wenn für mich jetzt nach 32 Jahren aktiver Kommunalpolitik die freiwillig gewählte Zeit des Abschiednehmens gekommen ist, so bin ich doch quicklebendig und freue mich auf neue Aufgaben, sei es beruflich oder im Ehrenamt. Mit Dankbarkeit blicke ich zurück ... weiter

Zeichen setzen für nachhaltige Entwicklung: Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger. Foto: BACW/Farchmin

Vorbild für nachhaltige Entwicklung

Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde ausgezeichnet

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission haben im September erstmalig im neuen UNESCO-Programm „BNE 2030“ die nationale Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ vergeben. Dabei wurden 25 Akteure für ihr herausragendes Engagement geehrt. Die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (SBNE) des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf ... weiter

zur Ausgabe Nr. 10/2021