Gazette Verbrauchermagazin

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf September 2021

Erschienen in Gazette Charlottenburg und Wilmersdorf September 2021
Reinhard Naumann
Reinhard Naumann

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf!

Die letzten warmen Tage des Septembers heißt es zu genießen, denn der Herbst meldet sich an. Die ersten Blätter beginnen sich zu verfärben, die Tage werden wieder kürzer und die Temperaturen kühler. Einige Regentage liegen bereits hinter uns.

Ich möchte Sie auf ein wahres Highlight im September aufmerksam machen. Unser Fest der Vielfalt findet in diesem Jahr am Samstag, 11. September, auf dem Nikolsburger Platz in Wilmersdorf statt. Hierzu lade ich Sie herzlich ein! Im vergangenen Jahr musste das Bezirksfest aufgrund der Pandemie leider abgesagt werden. Umso schöner ist es, dass wir in diesem Jahr die Vielfalt und Kreativität der City West wieder gemeinsam mit der Nachbarschaft und Gästen aus ganz Berlin live erleben können.

Langer Tisch der Kulturen

Zu Beginn des Septembers, am Samstag, 4. September, werde ich ab 17 Uhr den vierten Langen Tisch der Kulturen am Branitzer Platz in Neu-Westend eröffnen.

Der Lange Tisch der Kulturen ist eine Gemeinschaftsveranstaltung vieler lokaler Initiativen im westlichen Teil unseres Bezirks. Seit 2018 findet er jährlich statt und ist stetig gewachsen. Geplant ist eine wachsende lange Tafel aus zusammengestellten Tischen, an der alle Nachbar*innen aus Westend beisammensitzen und sich kennenlernen können.

Tag des Offenen Denkmals

Auch Denkmäler prägen die kulturelle Vielfalt unseres Bezirks. Als steinerne Zeitzeugen berichten sie von ihrer Geschichte und reichen Vergangenheit. Unter dem Motto „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ findet der Tag des offenen Denkmals am Wochenende, 11./12. September statt. Wir sind auch wieder mit dabei! Bereits am Freitag, 10. September kann, bis 17 Uhr der sonst nicht öffentlich zugängliche Turm des Rathauses Charlottenburg (Otto-Suhr-Allee 100) bestiegen werden. Wer den Turm erklommen hat, wird den beeindruckenden Blick über unsere schöne City West genießen und ein Mitglied des Bezirksamtskollegiums antreffen, das für Fragen zur Verfügung steht.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es, wie im vergangenen Jahr, nur eine eingeschränkte Zahl von Plätzen in kleinen Gruppen (max. 8 Personen), weshalb eine telefonische Voranmeldung unter Tel. (030) 9029-12494 unbedingt erforderlich ist.

Kiezspaziergang im September

Wie schön, dass auch der 224. Kiezspaziergang in Präsenz und wie immer am zweiten Samstag, 11. September, um 14 Uhr stattfinden kann. Gemeinsam beginnen wir die Stadtwanderung mit dem Maison de France am Kurfürstendamm. Diesmal laufen wir gemeinsam bis zum Nikolsburger Platz zu unserem Fest der Vielfalt. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei. Ich freue mich auf Sie! Alle Informationen über die bisherigen Kiezspaziergänge finden Sie im Internet unter www.kiezspaziergaenge.de .

Pfad der Erinnerung in der Gedenkregion Charlottenburg-Nord

Der Pfad der Erinnerung, der mir besonders am Herzen liegt, wir im Gedenken an die Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfer gegen die Nazi-Diktatur durch zehn Stelen vervollständigt. Entlang des Weges wurden zwischen der Gedenkstätte Plötzensee und der evangelischen Sühne-Christi-Kirche vor der katholischen Kirche Maria Regina Martyrum Berlin zehn Stelen aufgestellt, die am Freitag, 17. September, enthüllt werden. Damit erfolgt eine wichtige Aufwertung dieser über die Bezirksgrenzen hinaus so wichtigen Gedenkregion.

100 Jahre Avus

Herzlichen Glückwunsch! Am Freitag, 24. September 2021, wird die ehemals schnellste Rennstrecke 100 Jahre alt. Als erste „Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße“ war die AVUS die erste Autobahn der Welt. Die Avus ist nicht nur ein Wahrzeichen der City West, sondern viel mehr ganz Berlins. Die wechselvolle Vergangenheit, die stellvertretend für das Auf und Ab des 20. Jahrhundert steht, ist nicht vergessen und wird am Tag des Jubiläums mit einer privat organisierten Feier in der ehemaligen AVUS-Nordkurve gewürdigt werden.

Wählen gehen!

Am Sonntag, 26. September, finden die Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen zeitgleich mit der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Unsere Demokratie ist so stark, wie auch die, die sich für diese einsetzen. Ich bitte Sie: Gehen Sie wählen! Bereits jetzt läuft die Briefwahl! In der Wahlkampfzeit haben Sie vielerorts die Gelegenheit, die Kandidat*innen Ihres Wahlkreises persönlich kennen zu lernen, mit ihnen über ihre politischen Ziele zu diskutieren und ihnen Ihre Anliegen mit auf den Weg zu geben. Es gibt für mich keinen nachvollziehbaren Grund, nicht wählen zu gehen. Wir entscheiden am 26. September, in welche Richtung sich unser Land, unsere Stadt und unser Bezirk in den nächsten Jahren weiter entwickeln werden. Und wenn Sie genau hinschauen, dann werden Sie feststellen, dass die Parteien zu vielen Themen, die auch Sie persönlich betreffen, durchaus ganz unterschiedliche Ansätze und Konzepte haben. Vermutlich wird es nach der Wahl eine Koalition geben, in der Kompromisse ausgehandelt werden müssen, aber von Ihrer Stimme hängt es ab, welche Koalition möglich ist und welche Politik dann gemacht werden wird. Deshalb bitte ich Sie: Informieren Sie sich, treffen Sie Ihre Entscheidung und tragen Sie bei zu einer möglichst hohen Wahlbeteiligung zur Stärkung unserer Demokratie!

Für Ihre Anregungen, Lob und Kritik bin ich für Sie erreichbar unter naumann@charlottenburg-wilmersdorf.de.

Mit besten Wünschen grüßt Sie herzlich Ihr
Reinhard Naumann
Bezirksbürgermeister

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021