Gazette Verbrauchermagazin

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Juli 2021

Erschienen in Gazette Steglitz und Zehlendorf Juli 2021
Cerstin Richter-Kotowski
Cerstin Richter-Kotowski. Foto: Uwe Steinert

Liebe Leserinnen und Leser,

auch, wenn die Corona-Pandemie noch immer nicht vorbei ist, so ermöglichen die zahlreichen Lockerungen und Rücknahmen der Covid-19-bedingten Maßnahmen aufgrund niedriger Fallzahlen uns wieder ein fast normales Leben. Einige werden dies nutzen, um in den Sommerferien zu verreisen, andere genießen das turbulente Hauptstadtleben. Und auch bei uns im Bezirk laden zahlreiche Aktionen die Daheimgebliebenen zum Mitmachen ein, von denen ich Ihnen einige beispielhaft vorstellen möchte:

Sport im Park

Da wäre zunächst das landesweite Programm „Sport im Park“, ein Förderprogramm der Senatsverwaltung für Inneres und Sport. Auf der Homepage https://sportimpark.berlin.de/orte finden Interessierte auch an vielen schönen Orten in Steglitz-Zehlendorf noch bis September 2021 täglich kostenlose Bewegungsangebote unterschiedlichster Art, die dabei helfen, sich fit zu machen, sich in Form zu bringen und den Sommer aktiv zu erleben. Es gibt dort die Möglichkeit nach Standorten, Tagen oder Sportarten zu suchen, bei letzteren gibt es u. a. auch eine Rubrik „Kinder und Eltern“ und „Gesund im Alter“. Bei „Sport im Park“ ist für jede*n etwas dabei, probieren Sie es aus, machen Sie mit!

Freie VHS-Plätze

Bewerben können sich Interessierte noch für freie Plätze in den Abend- und Tageslehrgängen an unserer Volkshochschule, die am 9. August 2021 beginnen. Die Lehrgänge führen zum nachträglichen Erwerb der erweiterten Berufsbildungsreife/ des Mittleren Schulabschlusses bzw. zum Erwerb der Berufsbildungsreife im Zweiten Bildungsweg an der VHS Steglitz-Zehlendorf. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Internet unter www.zbw-berlin.de oder zu den Sprechzeiten (Mo., Di., Mi.: 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr und Do.: 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr) über die Sekretariatstelefonnummer: (030) 90299-2208.

Bezirkshelden*innen gesucht

Außerdem ist auch in diesem Jahr wieder Ihre Mithilfe gefragt, denn Steglitz-Zehlendorf sucht seine Bezirkshelden*innen. Aus diesem Anlass sind alle Vereine, Verbände, Schulen, Eltern, Privatpersonen aufgerufen, engagierte junge Menschen in Steglitz-Zehlendorf im Alter von 10 bis 21 Jahren bis zum 20.9.2021 vorzuschlagen! Das Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf (Tel. 0178 811 9944) veranstaltet dieses Jahr zum 12. Mal diese Ehrung ehrenamtlich engagierter Kinder und Jugendlicher, um jungen Menschen die Anerkennung zu schenken, die sie für ihre ehrenamtliche Arbeit in ihrem Kiez verdienen. Um sie für ihr Engagement auszeichnen zu können, bittet das Kinder- und Jugendbüro um Vorschläge per E-Mail an kijubsz@berlin.de, mit folgenden Angaben: Name und Alter der vorgeschlagenen Person? Wo, wie oft, seit wann engagiert sich die Person? Was zeichnet diese Person aus? Alle Vorgeschlagenen werden dann im November 2021 mit Musik und Buffet feierlich geehrt und erhalten eine Auszeichnung. Für die Beteiligten wird es erstmalig dieses Jahr vor der Ehrung ein unverbindliches, professionelles Fotoshooting geben. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Ausstellung im Rathaus Steglitz und Rathaus Zehlendorf ausgestellt.

Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche

Abschließend möchte ich Sie einladen, in der Familie, im Freundeskreis oder der Bekanntschaft für den internationalen Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche der internationalen Friedensinitiative „Mayors for Peace“ zu werben und mitzumachen. Diese Initiative „Mayors for Peace“ wurde 1982 von den Bürgermeistern von Hiroshima und Nagasaki in der Überzeugung gegründet, dass sich die Katastrophe der Atombombe niemals wiederholen darf. Ziel der Initiative ist es, dass die Regierungen ihren Verpflichtungen zu Verhandlungen über atomare Abrüstung nachkommen und damit das Engagement für eine friedliche Welt bekräftigen. „Mayors for Peace“ gehören weltweit bisher über 8.000 Städte, Regionen und Gemeinden in 165 Ländern an; Steglitz-Zehlendorf ist seit 2017 Mitglied der Initiative. Und aus diesem Anlass können Kinder und Jugendliche aus unserem Bezirk, die bis zum 1.11.2021 zwischen 6 und 15 Jahre alt sind, mitmachen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen, um ihre Ideen zum Thema „Friedliche Städte“ zu Papier zu bringen: Male, zeichne oder tusche dein Bild zum Thema „Friedliche Städte“ auf ein weißes Blatt Papier im B4-Format (257 Millimeter x 364 Millimeter). Motiv, Farben, Material oder Gestaltung kannst du dir selbst aussuchen. Zusammen mit dem Bild muss ein Bewerbungsformular eingereicht werden, das Interessierte, zusammen mit weiteren wichtigen Informationen, auf unserer Internetseite finden: www.steglitz-zehlendorf.de/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1085034.php . Bild und Bewerbungsformular müssen bis zum 30.9.2021 an meine Mitarbeiterin Jasmin Merkel geschickt werden: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Digitale Kommunikation, PÖDBA 5, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin.

Danach werden in einer Vorauswahl bis zu fünf der aussagekräftigsten Kunstwerke pro Alterskategorie (6-10 Jahre, 11-15 Jahre) in Steglitz-Zehlendorf ausgewählt und an das Hauptbüro der Mayors for Peace geschickt. Dort nehmen die Bewerberinnen und Bewerber an der Endauswahl teil und können in beiden Alterskategorien jeweils einen ersten, zwei zweite und drei dritte Preise gewinnen. Frau Merkel und ich erwarten gespannt (hoffentlich) zahlreiche Einsendungen, und wir freuen uns auf fantasievolle und originelle Bilder.

Ihre
Cerstin Richter-Kotowski
Bezirksbürgermeisterin

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021