Gazette Verbrauchermagazin

50 Jahre René Koch

Mit Leidenschaft für die Schönheit

Die Anfänge in den 70er-Jahren... und heute. Die Begeisterung für die Schönheit ist geblieben.Archiv René Koch
Die Anfänge in den 70er-Jahren... und heute. Die Begeisterung für die Schönheit ist geblieben.Archiv René Koch
Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Juli 2020
Anzeige
Augenkraft Institut fürAuric Hör- und Tinnitituszentrum

Eigentlich sollte es eine große Jubiläumsfeier geben, doch wegen Corona fällt diese leider ins Wasser. Aber das ist für den bekannten Visagisten kein Grund, seinen Optimismus zu verlieren.

Seine Karriere begann in Berlin – mit einer Ausbildung als Kosmetologe und Chiropodist in einer Kosmetikschule am Bayerischen Platz in Schöneberg. 1970 startete er bei dem amerikanischen Kosmetik-Konzern Charles of the Ritz als Make-up-Artist, später als Visagist und Chef-Visagist für Yves Saint Laurent Beauté, Gianni Versace Beauté und Alexandra de Markoff. Während dieser unglaublichen Karriere lernte René Koch viele Prominente kennen, die er schminkte und stylte. Darunter Hildegard Knef, Shirley Bassey, Jodie Foster, Nadja Tiller, Judy Winter, Dagmar Frederic....

Er war Beauty-Experte in vielen TV- und Ratgebersendungen und veröffentlichte zwölf Bücher mit Schönheitstipps, darunter seine Biografie „Abgeschminkt“. Und er gab vielen Menschen neue Hoffnung: 1996 gründete er den Arbeitskreis Camouflage e. V. für Menschen mit schweren Hautanomalien und Verbrennungen. Dafür erhielt René Koch den Verdienstorden der Bunderepublik Deutschland und den des Landes Berlin. Außerdem engagiert er sich ehrenamtlich für Blinde sowie schwer Sehbehinderte und ist Kuratoriumsmitglied in der Berliner Aidshilfe.

Seine langjährigen und intensiven Erfahrungen brachte er in seine Kosmetiklinie „René Koch Cosmetic de Luxe“ ein. Außerdem betreibt er das weltweit vermutlich einmalige Lippenstiftmuseum in Wilmersdorf mit vielen Events. Weitere Informationen unter: www.rene-koch-berlin.de .

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020