Gazette Verbrauchermagazin

Gabi ist zurück

Live-Talkshow „Wer ist Gabi?“ im Café Haberland

Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Januar 2020
Anzeige
Apotheke am Bayerischen PlatzPraxis für Zahnheilkunde und ImplantologieReiselandAugenkraft Institut fürStil ExclusivATALA GmbH & Co.

Der Berliner Moderator Frank Sandmann startet am Mittwoch, den 22. Januar um 20 Uhr die Live-Talkshow „Wer ist Gabi?“ im Café-Restaurant Haberland am Bayerischen Platz. Die Talkshow mit, von und für Menschen rund um das Quartier Bayerischer Platz findet in loser Reihenfolge alle drei Monate statt. Organisiert wird diese Veranstaltung vom Quartier Bayerischer Platz e.V., in dem Frank Sandmann auch im Vorstand ist.

Der Verein organisiert Veranstaltungen unter der Überschrift „Wir sind Nachbarn“, um die Menschen im Bezirk Schöneberg und darüber hinaus miteinander zu verbinden. Ihm ist es ein Anliegen, mit solchen Veranstaltungen der momentan wahrnehmbaren Spaltung der Gesellschaft entgegenzuwirken.

Am Bayerischen Platz befindet sich das Café-Restaurant Haberland auf dem U-Bahnhof Bayerischer Platz. Dort wird in einer Dauerausstellung die außergewöhnliche Geschichte des Viertels gezeigt. Sie erinnert an die Bewohnerinnen und Bewohner die, weil sie Juden waren, Deutschland verlassen mussten, deportiert und umgebracht wurden. Das waren zum Beispiel Albert Einstein, Alfred Kerr, Erich Fromm, Gottfried Benn, Erwin Piscator, Inge Deutschkron und Marcel Reich-Ranicki.

Die Talkshow

Menschen rund um den Bayerischen Platz begegnen sich in vielen verschiedenen Lebenssituationen und fragen sich möglicherweise: welcher Mensch verbirgt sich hinter der immer gut gelaunten Kassiererin bei Thörner, wie schafft es die Briefträgerin eigentlich, immer freundlich zu bleiben oder wer ist dieser nette Mann, der immer im Park sitzt und Zeitung liest? All diese Menschen werden die „Stars“ bei „Wer ist Gabi?“ sein. In sehr persönlichen Gesprächen wird Frank Sandmann die andere, unbekannte Seite dieser Menschen auf der Bühne zeigen. Pro Show wird es drei Gäste geben. Jedes Gespräch dauert 15 Minuten. Danach sind Zuschauer mit ihren Fragen dran. Sind alle Fragen gestellt, gibt es Musik. Volker Sondershausen und Frank Sandmann bereiten ein kurzes, individuell auf den Gast zugeschnittenes Lied vor, bei dem dieser auch mitperformen soll.

Und wieso „Gabi“?

Als Frank Sandmann 2002 in die Schönberger Akazienstraße gezogen ist, war Gabi die Frau, die ihm das Gefühl gegeben hat, nun zu Hause zu sein. Sie arbeitete in der Bäckerei um die Ecke. „Sie ist eine typische Berlinerin und hat einen hart- aber herzlichen Charme. Es war der Klassiker. Ich sagte, dass ich gern zehn Brötchen haben möchte. Sie erwiderte: ‚Ick habe keene Brötchen. Ick hab nur Schrippen.‘ Da wusste ich: hier bin ich richtig. So wie sie meine alltägliche Anlaufstelle war, haben sicher viele ihre eigene ‚Gabi‘. Mit der Show finde ich immer wieder neue ‚Gabis‘.“

Der gebürtige Westfale Frank Sandmann hat Theater- und Medienwissenschaft sowie Journalistik in Nürnberg und Berlin studiert. Seit 1990 arbeitete er als Radiomoderator, Journalist, Schauspieler und Sänger. Seit 2011 ist er Referent für Öffentlichkeitsarbeit am renommierten Lette Verein Berlin. Derzeit spielt er außerdem in Zürich und Berlin das Bodo Kirchhoff-Stück „Der Ansager einer Stripteasenummer gibt nicht auf“.

Der Berliner Volker Sondershausen hat seine musikalische Ausbildung an der HDK absolviert. Seit 1997 ist er Bühnenpartner von diversen Künstlerinnen und Künstlern. Darunter Desiree Nick, Malediva, Sabine Schwarzlose und Jutta Hartmann. Mit Frank Sandmann arbeitet Sondershausen seit 2006 in unterschiedlichen Formaten zusammen.

Die Gäste der ersten Ausgabe am Mittwoch, dem 22. Januar 2020 sind Peter Fuchs, Autor des Krimis „Schöneberger Steinigung“; Musa Kaya, neuer Betreiber des Café-Restaurants Haberland und Carlos Tielesch, Nachbar im Quartier Bayerischer Platz. Der Eintritt zu der Talkshow ist frei, frühes Kommen sichert Sitzplätze!

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020