Gazette Verbrauchermagazin
Charlottenburg-Wilmersdorf

Gemeinsam gegen Schrottfahrräder

Zusammenarbeit zwischen Ordnungsamt und Goldnetz Berlin

Foto: BACW
Foto: BACW

03.04.2024: In einer neuen Kooperation haben sich das Ordnungsamt Charlottenburg-Wilmersdorf und der Bildungs- und Beschäftigungsträger Goldnetz Berlin e.V. zusammengetan, um Schrottfahrräder effektiv aus dem Stadtbild zu entfernen und gleichzeitig die nachhaltige Mobilität im Bezirk zu fördern.

Aufgegeben oder fahruntüchtig

Im Rahmen des Goldnetz-Projekts "Good Bikes" werden die eingesammelten Fahrräder in den Werkstätten des Beschäftigungsträgers aufbereitet. Das Ordnungsamt kennzeichnet Schrotträder und aufgegebene Fahrräder mit einem Gelbpunkt oder einer Banderole, wobei Eigentümer eine Frist von vier Wochen eingeräumt wird, die Räder zu entfernen. Unter aufgegebenen Fahrrädern versteht man hierbei zwar fahrtüchtige, aber offensichtlich lange nicht genutzte bzw. aufgegebene oder herrenlose Fahrräder. Erkennbar werden diese zum Beispiel durch Laub- oder Müllablagerungen im Fahrradkorb oder einen vermoosten Sattel. Fahruntüchtige Schrottfahrräder können bereits nach drei Wochen entfernt werden. Zudem werden alle gekennzeichneten Räder mit der Datenbank gestohlener Fahrräder der Berliner Polizei abgeglichen.

Fahrräder für gemeinnützige Einrichtungen

Die Fahrräder, die nach Ablauf der Frist noch vor Ort sind, werden vom Verein Goldnetz entfernt, in der Vereinswerkstatt repariert und aufgearbeitet, um sie anschließend kostenlos an gemeinnützige Einrichtungen oder bedürftige Personen abzugeben. In diesem Jahr hat das Ordnungsamt bereits beachtliche Erfolge bei der Beseitigung von Schrott- und aufgegebenen Fahrrädern erzielt. Bei fast 1000 Überprüfungen von Standorten wurden 529 nicht mehr funktionsfähige Fahrräder entfernt und 270 weitere gekennzeichnete Fahrräder von den Eigentümern selbst beseitigt.

Spenden erwünscht

Durch die Zusammenarbeit mit Goldnetz Berlin wird ein wichtiger Schritt unternommen, um Charlottenburg-Wilmersdorf sauberer und lebenswerter zu gestalten. Die Goldnetz Werkstätten freuen sich über Spenden, um die Fahrräder wiederaufzubereiten. Auch professionelles Werkzeug und neuwertige Ersatzteile werden immer gebraucht. Interessierte können Goldnetz unter der Telefonnummer (030) 28 883 777 kontaktieren.

TitelbildTitelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2024