Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Schöneberg & Friedenau Juni Nr. 6/2021

Gazette Schöneberg & Friedenau

Juni Nr. 6/2021

Gazette für Schöneberg und Friedenau

zur Ausgabe Nr. 5/2021

170 Jahre U-Bahn Gleis an Gleis. Das Mock-up der neuen U-Bahnreihe JK (rechts) wird im historischen Lokschuppen des Museums direkt neben einem historischen Wagen aus dem Jahr 1908 präsentiert. Foto: Malte Scherf / SDTB170 Jahre U-Bahn Gleis an Gleis. Das Mock-up der neuen U-Bahnreihe JK (rechts) wird im historischen Lokschuppen des Museums direkt neben einem historischen Wagen aus dem Jahr 1908 präsentiert. Foto: Malte Scherf / SDTB

Mausgezeichnete Zukunftsperspektiven

Sonderausstellung BVG im Deutschen Technikmuseum

Berlin bekommt neue U-Bahnen und die können vorab betrachtet werden. Ein virtuelles 360°-Modell lädt jetzt zum Entdecken und Erleben der zukünftigen Züge ein. In Kooperation mit dem Deutschen Technikmuseum und dem Hersteller Stadler wird seit der Wiedereröffnung des Museums auch ein lebensgroßes Modell „aus der Zukunft“ in einer Sonderausstellung zu sehen sein – Seite an Seite mit einem der ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof-Schöneberg Juni 2021

Liebe Leser_innen, nachdem uns der Frühling dieses Jahr zwar mit Blütenpracht, aber nicht mit Wärme verwöhnt hat, freuen wir uns jetzt auf einen sonnigen Sommer. Ich hoffe, dass wir ihn mit Lockerungen und Außengastronomie erleben können! Digitaler Kiezspaziergang Ganz herzlich einladen möchte ich Sie zu meinem 74. Kiezspaziergang. Er führt uns in den Rudolph-Wilde-Park und zur ... weiter

Tempelhof-Schöneberg an der Seite seiner Partnerstadt Nahariya

Gemeinsamer Austausch auch in problematischen Zeiten

Die Städtepartnerschaft zwischen Tempelhof und Nahariya wurde 1970 geschlossen. Die Nahariyastraße und die Nahariya-Grundschule im Bezirk sind sichtbare Zeichen dafür. Diese lebendige Städtepartnerschaft verbindet die Menschen Nahariyas mit unserem Bezirk und umgekehrt. Mit großer Besorgnis blickt der Bezirk auf die Lage in Israel. Nachdem das Land die Herausforderungen der Pandemie hervorragend gemeistert hat, ... weiter

Verrostete Nägel von Sonya Schönberger, 2021.

Nägel – Eine Installation von Sonya Schönberger

Künstlerische Intervention zur NS-Zwangsarbeit auf dem Tempelhofer Feld

„Haben Dinge ein Gedächtnis? Haben sie die Fähigkeit, uns aufzuklären über eine verdrängte oder vergessene Geschichte?“ (Sonya Schönberger) Zwangsarbeit war im Nationalsozialismus ein Massenphänomen. Allein im Deutschen Reich wurden zwischen 1938 und 1945 rund 13 Millionen Frauen und Männer in der Industrie, Landwirtschaft und Haushalten zwangsbeschäftigt. Auch in Tempelhof ... weiter

Vertreter des GCJZ-Vorstandteams (v.l.n.r.): Jael Botsch-Fitterling, Norbert Kopp, Bernd Streich und Reinhard Naumann.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e. V.

Seit 72 Jahren Förderer für mehr Verständnis und interreligiösen Dialog

Seit 1.700 Jahren leben Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland. Der römische Kaiser Konstantin hatte vor 1.700 Jahren im Jahr 321 in einem Edikt erklärt, dass von nun an Juden in Ämter der Kurie und der Stadtverwaltung berufen werden könnten. Im Jubiläumsjahr 2021 werden dieser Erlass und das deutsch-jüdische Zusammenleben bundesweit gewürdigt. Doch Vorurteile, Antisemitismus, ... weiter

50 Jahre U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz

Nord-Süd-Verbindung von Friedenau in den Wedding

Schnell und unkompliziert in die City und zum Ku’damm – das war eine der Ideen beim Bau der U-Bahnlinie 9. Baubeginn war am 23. Juni 1955. Zunächst fuhr die U9 zwischen Leopoldplatz und Spichernstraße. Durch den Bau der Mauer wurde klar, dass die neue U-Bahnverbindung dringend benötigt wurde. So wurde die für September 1961 geplante Eröffnung auf den 28. August 1961 vorgezogen. Doch damit war die ... weiter

zur Ausgabe Nr. 5/2021