Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Schöneberg & Friedenau November Nr. 11/2017

Gazette Schöneberg & Friedenau

November Nr. 11/2017

Gazette für Schöneberg und Friedenau

zur Ausgabe Nr. 10/2017     zur Ausgabe Nr. 12/2017

Die Ausbildung im Lette Verein erfolgt mit modernsten Methoden, hier das Biotechnologielabor. Foto: Lette VereinDie Ausbildung im Lette Verein erfolgt mit modernsten Methoden, hier das Biotechnologielabor. Foto: Lette Verein

Das Mikroskop isst mit

Seit 1918 trägt der Lette Verein zur Lebensmittelsicherheit bei

In diesen Tagen feiert der Lette Verein Berlin erneut ein Jubiläum. Der Ausbildungsgang „Technische Assistent*innen für chemische und biologische Laboratorien“ wird 100 Jahre alt. Seit ihrer Gründung 1866 wurden in der renommieren Berufsausbildungsstätte am Viktoria-Luise-Platz immer wieder neue Berufe erfunden, die der aktuellen Marktlage entsprachen. 1918 wurde dieser quasi aus der Not geboren und am ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof Schöneberg November 2017

Liebe Leser_innen, nachdem uns der Oktober doch noch mit ein paar Sonnenstrahlen verwöhnt hat, beginnt jetzt die dunklere Jahreszeit, in der wir alle zusammen rücken und die ersten Weihnachtsmärkte ihre Tore öffnen. Tempelhof-Schöneberg bietet auch in dieser Jahreszeit wieder viele Veranstaltungen, zu denen ich Sie ganz herzlich einlade. CrossKultur Bereits zum neunten Mal geht die Veranstaltungsreihe CrossKultur ... weiter

Alter St.-Matthäus-Kirchhof

Dichter, Frauenrechtlerinnen und Politiker

Ob der alte Kirchhof zwischen der Großgörschen- und Monumentenstraße schon Geister gesehen hat? Ob die Gebrüder Grimm, die hier ihre letzte Ruhe gefunden haben, hier ihre Geschichten in nebliger Nacht weitergesponnen haben? Friedhof für Geheimräte und Diplomaten Die Anfänge des Alten St.-Matthäus-Kirchhof datieren noch aus dem 19. Jahrhundert. Am 25. März 1856 erfolgte die Einweihung ... weiter

Michelle Nze gestaltet „Mvet“.

Michelle Nze: Im Dienst von Kultur und Völkerverständigung

Afrikanische Künstlerin gestaltet in Schöneberg neuen „United-Buddy-Bear“

Bereits im Jahr 2002 bemalte die afrikanische Künstlerin für das „United-Buddy-Bears“-Projekt von Eva und Klaus Herlitz den Rohling eines zwei Meter großen Buddy-Bären. Er konnte stellvertretend für den afrikanischen Kontinent unter dem Namen „Eying“ = „das Leben“ als harmoniespendendes Symbol mit Motiven, die für den rituellen Initationstanz Gabuns stehen, und als ... weiter

EUREF-Gelände.

„Auf der Spur der Menschenrechte“

Stadtspaziergang über die Rote Insel

Der nächste Stadtspaziergang „Auf der Spur der Menschenrechte“ - die „Rote Insel“ in Berlin-Schöneberg mit Martin Forberg (MA Neuere Geschichte; Dozent und freier Journalist) findet am Sonntag, den 19.11., von 14 bis 16 Uhr statt, ab Julius-Leber-Brücke, Nordseite, bei den Fahrradständern am Café Ess Eins ist der Treffpunkt. Die Teilnahme beträgt 10 / bzw. 5 Euro. Anmeldung und weitere ... weiter

Harald Skär aus Bad Kreuznach und Bezirksbürgermeisterin Angelika bei der Weinlese im Schöneberger Weinberg. Foto: BA

Erfolgreiche Weinlese

450 Kilo trotz Mehltau

Am 7. Oktober fand die diesjährige Weinlese in der Gartenarbeitsschule am Sachsendamm statt. Wie in den vergangenen Jahren beteiligten sich an der Ernte Bezirksamtsmitglieder, Bezirksverordnetenvertreter und freiwillige Erntehelferinnen und -helfer. Betreut wurde die Weinlese von den ehemaligen Bezirksbürgermeistern Schönebergs, Michael Barthel und Rüdiger Jakesch, beide stehen dem Verein zur Förderung des ... weiter

Begrüßungskomitee zum Schichtwechsel: v.l.n.r.: Ronald Zocha, Angelika Schöttler, Stephan Kersten, Franziska Schneider. Foto: BA Tempelhof-Schöneberg

„Aktionstag Schichtwechsel“

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler war mit dabei

Am 12. Oktober 2017 war berlinweit „Schichtwechsel“ angesagt in Berliner Unternehmen und Behörden. Mehr als 100 Leitungskräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Unternehmen, Behörden und landeseigenen Betrieben tauschten ihren Arbeitsplatz mit Beschäftigten der 17 Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Eingeladen zu diesem besonderen Perspektivwechsel hatten die ... weiter

Kiezforum: Wie gestalten wir die Arbeitswelt von morgen?

Noch vor einem halben Jahrhundert brachte der Mann allein das Einkommen nach Hause. Den unbefristeten Arbeitsvertrag hatte er in der Tasche und um die Familie und den Haushalt kümmerte sich die Partnerin. Heute beschleunigt sich das Tempo auf dem Arbeitsmarkt durch neue Technologien und die Globalisierung. Die Veränderung der Aufgaben am Arbeitsplatz führt auch zu veränderten Erwerbsbiografien. Langfristige gesicherte ... weiter

ISBN 978-3-8148-0224-4, be.bra Verlag, 16 Euro.

Bin kurz weg

11 Berliner Friedhöfe, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt

Ein Friedhofsbesuch ist selten eine angenehme Angelegenheit, wird man doch anhand der Grabstätten auch an seine eigene Vergänglichkeit erinnert. Andererseits hat die „Friedhofsruhe“ durchaus auch positive Seiten, denn dem Spaziergänger drohen im Allgemeinen keine Überraschungen, wie laute Musik oder rücksichtslose Sportler. Jörg Sundermeier kann so einem Ausflug viel Interessantes abgewinnen. Er ... weiter

Der Botanische Garten in märchenhaftem Gewand. Foto: Sven Bayer

Weihnachtszauber im Botanischen Garten

Christmas-Garden mit festlichen Lichtinstallationen und Eisbahn

Winterwunderland – ab dem 16. November kann der Botanische Garten einmal ganz anders erlebt werden. Mit unzähligen Lichtern und geheimnisvollen Wesen zeigt er sich von seiner romantischen Seite. Der Christmas Garden beeindruckt auf dem etwa zwei Kilometer langen Rundweg mit zahlreichen Lichtinstallationen. Am Eingang Unter den Eichen begrüßt ein riesiger Weihnachtsbaum die Besucher. Der Schneeflockenteich, ... weiter

zur Ausgabe Nr. 10/2017     zur Ausgabe Nr. 12/2017