Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Charlottenburg Januar Nr. 1/2022

Gazette Charlottenburg

Januar Nr. 1/2022

Gazette für Charlottenburg und Westend

zur Ausgabe Nr. 12/2021

Kristalline Form von Karl Hartung.Kristalline Form von Karl Hartung.

Kunst am Ernst-Reuter-Platz

Karl Hartungs „Kristalline Form“

Die Kristalline Form, auch Wachsende Flügel genannt, wurde bereits in den 1960er-Jahren am Ernst-Reuter-Platz aufgestellt. Das Werk des Bildhauers Karl Hartung (1908 – 1967) zählt zu den wichtigen symbolischen Großskulpturen jener Zeit. Sie war nicht die erste Großskulptur von Hartung. Die 1956 in Hannover aufgestellte „Große Kugelform“ gilt als die erste abstrakte Kunst im öffentlichen Raum in ... weiter

Erwischt: Stadtnatur-Rangerinnen haben mit Nacht-Kameras zwei Biber im Volkspark Jungfernheide entdeckt. Foto: BACW

Biber im Volkspark Jungfernheide

Aufmerksamen Parkbesucherinnen und –besuchern sind in den letzten Monaten sicherlich die angenagten oder umgestürzten Bäume am Ufer des Jungfernheideteiches aufgefallen. Vandalen sind hier nicht am Werk, sondern Biber auf der Suche nach Futter und Material für ihre Burg. Einig sind sich Mensch und Tier nicht immer, welche Bäume hierfür genutzt werden dürfen. Unterstützung in der artenschutzfachlichen ... weiter

Ein Schritt zurück zu alter Bedeutung – seit dem Fahrplanwechsel im Dezember hält der ICE-Sprinter Berlin-Köln-Bonn auch am Bahnhof Zoo.

ICE hält wieder am Bahnhof Zoo

Vom früheren „Hauptbahnhof des Westens“ nach Köln-Bonn

Der Bahnhof Zoo – einst, neben den Flughäfen Tempelhof und Tegel – das Berliner „Tor zur Welt“. Zu Zeiten der geteilten Stadt mussten noch Bahnsteigkarten gezogen werden, um reisende Verwandte oder Freunde auf den Bahnsteig zu begleiten oder dort zu empfangen. Nach der Wiedervereinigung bekam die Stadt wieder einen Hauptbahnhof und im Zuge dieser Veränderungen verlor der Bahnhof Zoo an Bedeutung. Es ist ... weiter

Unterschiedliche Architektur prägt die Kantstraße.

Die Kantstraße in der Kunst

Sonderausstellung in der Villa Oppenheim

Ist die Kantstraße ein künftiges Vorbild für eine offene Stadt? Auf ihren 2630 Metern Länge stehen Gebäude unterschiedlichster Epochen – einige von ihnen stehen seit der Pandemie leer. Der permanente Wandel und die vielen unterschiedlichen Nationalitäten an der Kantstraße macht sie für den Soziologen Richard Sennett zu einer Manifestation der offenen Stadt, die von Unvollständigkeit, ... weiter

Sommelier Steve Hartzsch, Küchendirektor Dennis Melzer und Restaurantleiter Benjamin Becker (v.l.n.r.). Foto: Cumberland Restaurant

Neueröffnetes „Cumberland Restaurant“: Erfolg ist kein Zufall

Mit gelebter Nachhaltigkeit zum vollendeten Genuss

Im Haus Cumberland am Kurfürstendamm 194 gehört guter Geschmack von jeher zum Grundinterieur. Mit der Eröffnung des „Cumberland Restaurant“ im November 2021 ist nun eine neue Ära mit gehobener und gleichzeitig zwangloser Hauptstadtgastronomie angebrochen. Auf den umgebauten Restaurantflächen, die mit Marmor, Gold und Petrol-Farbakzenten punkten, ist höchste Dinner- und Lunchkultur eingezogen, die ... weiter

Barrierefrei auf den U-Bahnhof Jakob-Kaiser-Platz – der zweite Aufzug ist in Betrieb. Foto: BVG/Sebastian Graf

Mit dem Zweiten fährt man besser

Zweiter Aufzug am U-Bahnhof Jakob-Kaiser-Platz in Betrieb

Eins, zwei, stufenfrei – das gilt jetzt für den Bahnhofs Jakob-Kaiser-Platz. Ende November vergangenen Jahres ging auf der Station der Linie U7 der zweite Aufzug in Betrieb. Damit ist der Bahnhof nun von beiden Seiten der Autobahn A111 stufenfrei erreichbar. Aufzug Nummer eins auf der Ostseite war bereits vor rund drei Jahren eröffnet worden. Der Bau des zweiten Aufzuges begann im Sommer 2020. Zugleich wurden ein neuer ... weiter

Foto: Julia weihe / unsplash.com

Die Rotbuche ist Baum des Jahres 2022

Klimawandel macht der widerstandsfähigen Baumart zu schaffen

Die Rotbuche (Fagus sylvatica) ist Baum des Jahres 2022. Die Dr. Silvius Wodarz-Stiftung erkor die Baumart damit zum zweiten Mal für diesen Titel. Bereits 1990 hatte die Wodarz-Stiftung die Rotbuche zum Baum des Jahres ausgerufen. Die konkurrenzstarke und mit enormer Wuchskraft ausgestattete Baumart – sie kann eine Höhe von bis zu 45 Metern und einen Stammdurchmesser von 1,50 Metern erreichen – hatte lange ... weiter

Foto: Engin Akyurt / unsplash.com

Wissen rund ums Wasser

Wasserbetriebe und Senat stellen neues Umwelt-Bildungsprogramm vor

Auf www.blauesklassenzimmer.berlin finden Lehrkräfte Lehr- und Lernmaterialien von Abwasserreinigung bis Zwischenpumpwerk. Mithilfe der Materialien im „Blauen Klassenzimmer“ lernen Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der Sekundarstufe I etwa den Berliner Wasserkreislauf kennen, sie erfahren, wie viel virtuelles Wasser in ihrer Jeans steckt und sie können ihr Wissen in praktischen Experimenten, zum ... weiter

Strecke der Ringbahn vor 100 Jahren.

Geschichte der Ringbahn begann vor 100 Jahren

Die erste Fahrt führte von Moabit nach Schöneberg

„Einsteigen bitte!“ Am 1. Januar 1872 durften die ersten zivilen Fahrgäste auf der Ringbahn fahren. Bereits am 17. Juli 1871 startete der erste Abschnitt der Ringbahn, der vom Bahnhof Moabit zur Lehrter Bahn über Gesundbrunnen, Stralau, Rixdorf und Tempelhof nach Schöneberg führte. Vorläufer der Ringbahn war die Königliche Bahnhofs-Verbindungsbahn, die vor allem Militärtransporte und ... weiter

Foto: Stiftung Naturschutz Berlin

Fischotter in Berlin gesichtet

Ein flinker Schwimmer nimmt Kurs auf die Hauptstadt

In Berlin kam er nie besonders häufig vor und galt seit den 1960er-Jahren sogar als ausgestorben. Umso mehr sind die diesjährigen Sichtungen des Fischotters in Berlin eine kleine Sensation. An fünf verschiedenen Standorten entlang der Spree, Havel und des Teltowkanals konnten die Stadtnatur-Rangerinnen und -Ranger der Stiftung Naturschutz Berlin das streng geschützte Säugetier nachweisen. Mithilfe einer Wildtierkamera ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Charlottenburg-Wilmersdorf Januar 2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein glückliches und gesundes Neues Jahr 2022. Ich hoffe mit Ihnen, dass wir es gemeinsam schaffen, Corona und die damit verbundenen Einschränkungen zu überwinden. Mein Name ist Kirstin Bauch, ich bin Ihre neue Bezirksbürgermeisterin. Am 16. Dezember 2021 habe ich die Nachfolge von Bezirksbürgermeister ... weiter

Vor der umbenannten Bushaltestelle, v. l. n. r.: Guido Paterna, Kerstin Patt, Gerd Huwe. Foto: Manuel Tennert/Martin Luther Krankenhaus

Bushaltestelle „Martin-Luther-Krankenhaus“

Haltestelle „Grieser Platz“ umbenannt

Die Haltestelle „Grieser Platz“ in Schmargendorf, an der die Buslinien 110 und 310 halten, heißt jetzt „Martin-Luther-Krankenhaus“. Die Umbenennung erfolgte im Zuge des Fahrplanwechsels der BVG zum 12. Dezember 2021. „Wir freuen uns sehr, dass die Bushaltestelle jetzt den Namen unseres Krankenhauses trägt. Dies hilft Patientinnen und Patienten, uns leichter zu finden“, sagt Guido Paterna, ... weiter

Soll umgestaltet werden: Die Ecke Uhlandstraße/Fechnerstraße.  Foto: BACW/Farchmin

Neubau an der Uhlandstraße

Bezirk macht den Weg für eine nachhaltige Stadtreparatur frei

Der Straßenzug zwischen Berliner Straße und Fechnerstraße ist noch immer geprägt von Kriegszerstörung und dem Umbau zur autogerechten Stadt in den 70er-Jahren. Vor einer dominierenden Brandwand gibt es lediglich eine eingeschossige, provisorische Bebauung sowie eine stadtunverträgliche Verkehrsschneise. Jetzt gibt es neue Pläne: Auf dem schmalen Grundstück entlang der Uhlandstraße soll ein ... weiter

Entlang der Grunewaldseenkette finden Waldkäuze eine neue Brutstätte, wie hier am Koenigssee. Foto: Ina Müller

Nistkästen an der Kleinen Grunewaldseenkette

Ein neues Zuhause für Waldkauz und Schellente

Nach dem Winter begeben sich viele Vögel auf die Suche nach einem geeigneten Platz für den Nestbau. Viele einheimische Vögel beziehen eine Baumhöhle für die Aufzucht ihrer Jungen. Natürliche Baumhöhlen in städtischen Grünanlagen sind jedoch recht selten und sind ein begrenzender Faktor für die Größe von Vogelpopulationen. Um den Bruterfolg bestehender Arten zu erhöhen und die ... weiter

Berlins grüne Oasen entdecken

Neuer Ausflugsführer zeigt 61 lauschige Oasen

Der beliebte Ausflugsführer „Berlin – Der grüne Stadtausflug“ ist in komplett neu gestalteter, überarbeiteter und aktualisierter Auflage im via reise verlag erschienen. Auf 168 Seiten präsentiert der handliche Guide die 61 schönsten grünen Oasen in ganz Berlin und der nahen Umgebung: moderne Gärten, klassische Parks, Freilichtmuseen und lauschige Kleinode. Die liebevolle Gestaltung ... weiter

Familie mit Berliner FamilienPass 2022. Foto: JugendKulturService, Rebecca Haupt (rebs-design.de)

Der FamilienPass ist da

500 Familienabenteuer für jeden Tag des Jahres

Der Berliner FamilienPass 2022 bietet mit rund 300 Preisvorteilen und 200 Verlosungen Freizeit für alle Berliner Familien. Trotz eventuell kommender Einschränkungen zum Jahresbeginn hält das Freizeit- und Kulturtaschenbuch von Anfang an viele Preisvorteile, Freizeit- und Ausflugstipps und besondere Verlosungsaktionen bereit. Auch wenn die Zeiten im Moment eher nicht rosig aussehen und gerade Familien sich wieder fragen, wie sie ... weiter

zur Ausgabe Nr. 12/2021