Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Charlottenburg Juni Nr. 6/2017

Gazette Charlottenburg

Juni Nr. 6/2017

Gazette für Charlottenburg und Westend

zur Ausgabe Nr. 5/2017     zur Ausgabe Nr. 7/2017

Neues Charlottenburg-Buch mit historischen Fotos

Handel, Handwerk und Gewerbe von der Kaiserzeit bis zum Zweiten Weltkrieg

Mit der Veröffentlichung des neuen Bandes „Berlin-Charlottenburg Handel, Handwerk und Gewerbe in alten Bildern“ zeigt Autor Christian Hopfe die Vielfalt der Alt-Charlottenburger Arbeitswelt. Unter den fotografischen Raritäten von 1900 bis zum Zweiten Weltkrieg befinden sich auch viele unveröffentlichte, historische Fotos. In dem Buch wird der Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert wieder lebendig. Die feinen ... weiter

Wohnhäuser mit kleinen Läden bestimmen das Bild der Nehringstraße.

Im Kiez rund um den Klausenerplatz

Eine Gegend zum Wohlfühlen

Grüne Kastanien und duftende Linden vor liebevoll restaurierten Wohnhäusern, kleine Geschäfte, die jedem Anspruch gerecht werden. Zwischen Spandauerdamm und Kaiserdamm, Sophie-Charlotten- und Schloßstraße zieht sich ein Netz von heimeligen Straßen, in denen Alt und Jung, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund leben, und wo Gewerbetreibende wie Künstler ihren Platz in Charlottenburg gefunden haben. Wie ... weiter

Relief von Alfred Hrdlicka vor der Deutschen Oper: Der Tod des Demonstranten.

Tod eines Pazifisten

Vor 50 Jahren wurde Benno Ohnesorg erschossen

Die Stimmung war aufgeheizt – Studenten protestierten gegen den Schah Reza Pahlavi, der die Stadt am 2. Juni 1967 besuchte. Auch Benno Ohnesorg und seine Frau Christa waren dabei. Der Pazifist Ohnesorg studierte an der Freien Universität Berlin, dort hatte der im Exil lebende Iraner Bahman Nirumand am 1. Juni einen vielbeachteten Vortrag über die Politik des Schahs gehalten. Diesen hörte auch Benno Ohnesorg und ... weiter

Alfred Flechtheim, Kunsthändler der Moderne

Georg Kolbe Museum mit neuer Ausstellung

Der Einfluss des legendären Kunsthändlers Alfred Flechtheim (1878–1937) auf die moderne Bildhauerei der 1920er-Jahre ist Thema der Sonderausstellung: „Alfred Flechtheim. Kunsthändler der Moderne“ im Georg Kolbe Museum in Berlin. Handel mit der wichtigsten zeitgenössischen Kunst Flechtheims Rolle für die europäische Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts ist kaum zu unterschätzen und ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf Juni 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Auch in diesem Jahr suchen wir wieder die „Frau in Verantwortung“, die mit dem Monika-Thiemen-Preis geehrt wird. Gesucht wird eine weibliche Führungspersönlichkeit, die im Bezirk beruflich tätig ist. Frau in Verantwortung 2017 gesucht Der jährlich zu vergebende Monika-Thiemen-Preis ist benannt nach der frauenpolitisch engagierten ... weiter

Wald und Klimawandel

Ausstellungspfad im Grunewald informiert über Anpassung der Wälder

Viel Interessantes rund um Wald und Klima können Spaziergänger in freier Natur im Grunewald erfahren. Am 13. April wurde ein Rundweg eröffnet, der über das vielfältige Spektrum des Klimawandels informiert. Die Ausstellung gehört zu einer von dreizehn dezentralen Außenstellen der Internationalen Gartenausstellung 2017 (IGA). An elf Stationen wird die Anpassung der Berliner Wälder an den Klimawandel ... weiter

Der Wasserturm in der Deutschen Bauzeitung vom 9. April 1887 und heutige Wetterturm auf dem Fichtenberg.

Vom Wasser- zum Wetterturm

Wetter-Beobachtungen auf dem Steglitzer Fichtenberg

Als Krone des rund 70 Meter hohen Fichtenberges in Steglitz reckt sich ein imposanter Turm aus rotem Klinker und Rackwitzer Sandstein mit seinen 40,3 Metern Höhe gen Himmel. Der 1883 erbaute Wasserturm hielt unter mächtiger Kuppel bis zum Jahr 1920 im Reservoir hinter 3,80 Meter dicken Mauern um die 2000 Kubikmeter Liter frisch gepumptes Wasser für die junge Landgemeinde in südwestlicher Hügellage bereit. ... weiter

zur Ausgabe Nr. 5/2017     zur Ausgabe Nr. 7/2017