Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf Juni 2019

Erschienen in Gazette Charlottenburg und Wilmersdorf Juni 2019
Reinhard Naumann
Reinhard Naumann

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf!

Ende des Monats beginnen bereits die Sommerferien. Genießen Sie die hoffentlich lauen Abende im Freien und stimmen Sie sich auf erholsame Urlaubstage ein: Ich wünsche eine schöne Urlaubszeit!

Neue Ansprechpartnerin

Seit März ist Doris Leymann die neue Ansprechpartnerin für die Sozialraumorientierte Planungskoordination im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Eine ihrer Aufgaben ist die Steuerung des wichtigen Programms „Stadtumbau im Charlottenburger Norden“. Als Sozialpädagogin und Landschaftsplanerin ist es ihr wichtig, Menschen, die im Stadtteil zusammenleben, an dessen Entwicklung zu beteiligen, um Politik, Verwaltung und Aktive vor Ort zusammen zu bringen, um die Lebensqualität im Charlottenburger Norden zu steigern. Ferner wird sie einen neuen Arbeitsbereich aufbauen, der sich mit der Koordination der unterschiedlichen Planungsprozesse bezogen auf die sieben Stadtteile des Bezirkes befassen wird. Ich freue mich, dass wir diese Stelle mit Frau Leymann besetzen konnten und wünsche ihr viel Erfolg!

Kiezspaziergang

Ich lade alle Interessierten herzlich zum 210. Kiezspaziergang am Samstag, dem 8. Juni, ein. Wir treffen uns wie immer um 14 Uhr, diesmal an der Bushaltestelle Herthastraße (Bus 110, 310, M29). Es geht entlang der Grunewaldseenkette zum Karmielplatz beim Mahnmal Gleis 17 vor dem S-Bahnhof Grunewald. Die Grunewaldseenkette umfasst den Hertha- und Hubertussee sowie den Koenigs- und Dianasee. Es erwartet uns bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen ein schöner Spaziergang am Wasser entlang mit einigen institutionellen und architektonischen Highlights. Bitte beachten Sie, dass der Kiezspaziergang nicht barrierefrei sein wird. Informationen über die bisherigen Kiezspaziergänge finden Sie im Internet unter www.kiezspaziergaenge.de .

Touro College Berlin

Am 12. Juni werde ich im Berliner Rathaus an der Auszeichnung der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des Touro College Berlin teilnehmen. Ich freue mich sehr auf diese traditionsbewusste Zeremonie, vor allem aber freue ich mich über den Erfolg dieser kleinen, besonderen Hochschule, die 2003 im Charlottenburger Westen eröffnet wurde. Rabbiner Bernard Lander gründete 1970 das erste Touro College in New York. 2006 nahm hier am Berliner Touro College zusätzlich das „Bernard Lander Institut für Kommunikation über den Holocaust und Toleranz“ unter der Leitung von Dr. Andreas Nachama seine Arbeit auf. ES IST EIN WICHTIGER Teil der stetig wachsenden Vielfalt jüdischen Lebens bei uns in der City West.

Tag des Ehrenamtes – der Markt der Möglichkeiten

Der Tag des Ehrenamtes hat in Charlottenburg-Wilmersdorf eine lange Tradition. Ziel ist es, für das unverzichtbare Ehrenamt und das so wichtige freiwillige Engagement zu werben und es publik zu machen. Organisationen und Vereine präsentieren sich von 14 bis 18 Uhr an Marktständen und stellen ihre vielfältige Arbeit vor. Gemäß dem Motto: „Gemeinsam ist mehr möglich” können sie mit anderen Teilnehmer*innen ins Gespräch kommen und neue Personenkreise für ihren Aufgabenbereich interessieren. Die offizielle Eröffnung und diesjährige Verleihung des bezirklichen Ehrenamtspreises durch Sozialstadtrat Detlef Wagner und Bezirksverordnetenvorsteherin Annegret Hansen findet am Freitag, dem 14. Juni, ab 14 Uhr in der Fußgängerzone der Wilmersdorfer Straße, zwischen Schiller- und Pestalozzistraße, statt.

Gedenkveranstaltung zum 17. Juni 1953

Mein Stellvertreter Arne Herz wird gemeinsam mit der Bezirksverordnetenvorsteherin Annegret Hansen am Montag, dem 17. Juni, um 9 Uhr an dem Gedenkstein „Für die Opfer des Stalinismus“ am Steinplatz einen Kranz zum Gedenken an die Opfer des niedergeschlagenen Volksaufstandes in Ost-Berlin und der DDR am 17. Juni 1953 niederlegen.

Bürgermedaille: Vorschläge erwünscht

Seit 1988 wird vom Bezirksamt für herausragende Verdienste um den Bezirk die Bürgermedaille verliehen. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann Vorschläge machen und Personen benennen, die für ihr besonderes Engagement mit einer Bürgermedaille geehrt werden sollten. Ein überparteiliches Gremium der BVV und des Bezirksamtes wird über die Vorschläge entscheiden. Die Bürgermedaillen werden seit 2001 traditionell am Bezirkstag am 19. Oktober verliehen. Begründete Vorschläge können bis zum 31. Juli schriftlich eingereicht werden an das Büro des Bezirksbürgermeisters, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin. Nähere Informationen, darunter auch die Liste der bisher Geehrten, sind im Internet unter www.buergermedaille.charlottenburg-wilmersdorf.de zu finden.

Für Ihre Anregungen, Lob und Kritik bin ich für Sie erreichbar unter naumann@charlottenburg-wilmersdorf.de.

Herzlich grüßt Sie

Ihr
Reinhard Naumann
Bezirksbürgermeister

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019