Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof Schöneberg Dezember 2017

Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Dezember 2017
Anzeige
Evangelisches Seniorenheim
Angelika Schöttler
Angelika Schöttler. Foto: Photo Huber

Liebe Leser_innen,

das Jahr neigt sich dem Ende und wir freuen uns gemeinsam auf die schöne Weihnachtszeit. Es ist die Zeit der Geschenke, der erfüllten Kinderwünsche und bunten Adventsmärkte. Wie Sie Kitakindern ein „Lächeln schenken können“, erfahren Sie an anderer Stelle dieser Gazetten-Ausgabe – also unbedingt weiterblättern!

CrossKultur geht weiter

Noch bis zum 18. Dezember geht das diesjährige CrossKultur-Festival aus Lesungen, Workshops und Filmen weiter. Wie immer packt dieses interkulturelle Festival bewegende Themen an und fördert die Begegnung von Menschen.

Gespannt dürfen Sie auf das internationale „Grandmother Film Festival“ innerhalb von CrossKultur sein, das vom 15.-17. Dezember im Jugend Museum und Kinosaal des Rathauses Schöneberg präsentiert wird. Es werden einfühlsame Filme wie „Abschied von Oma“ der Regisseurin Sabine Jainski gezeigt. Alle Filme beschäftigen sich mit den Beziehungen zwischen den Generationen in verschiedenen Teilen der Welt. Das Festival ist interessant und es lohnt sich vorbeizuschauen.

Weitere Infos: grandmotherfilmfestival.blogspot.de

Um die Begegnung und leckeres Essen geht es beim „Interkulturellen Weihnachtsmenü“. Gemeinsam mit der Gruppe „Küche-Kultur-Kontakte“ – Deutsch lernen beim Kochen – wird ein 3-gängiges Weihnachtsmenü mit Rezepten und Zutaten aus unterschiedlichen Nationen zubereitet und anschließend genüsslich verspeist.

Für diese Veranstaltung ist unbedingt eine Anmeldung bei tamara@siebenmorgen.de erforderlich.

Termin: Mittwoch, 13. Dezember 2017 ab 18 Uhr

Ort: Interkulturelles Haus, Geßlerstraße 11, 10829 Berlin

Weitere Infos: Büro der Integrationsbeauftragten unter Tel. 90277-6263 oder unter integrationsbeauftragte@ba-ts.berlin.de

Der Green Buddy Award 2017 oder „Das Klima machen wir selbst“

Es ist eine kleine Erfolgsgeschichte, die in Tempelhof-Schöneberg gestartet ist und sich nunmehr berlinweit präsentiert. Bereits zum siebenten Mal wurde am 16. November 2017 der „Green Buddy Award“ verliehen.

Der kleine Bär steht für Schutz gegen den Klimawandel und würdigt Unternehmen, die Ökologie und Nachhaltigkeit als Teil ihrer eigenen Firmenphilosophie verstehen. Für mich war die Verleihung des Green Buddy Awards wieder ein voller Erfolg.

Wir hatten dieses Jahr mehr Bewerber_innen wie nie zuvor. Das ist ein deutliches Zeichen für das Interesse von Unternehmen am ökologischen Handeln.

Ihre Innovationsfähigkeit und die nachhaltige Verwendung von Ressourcen ist beispielgebend. Die Preisverleihung fand dieses Jahr bei „URBAN Nation“ in der Bülowstraße statt.

Zum ersten Mal haben wir dieses Jahr den „Young Green Buddy Award“ ausgelobt. Mit dem „jungen Umweltbären“ sollen junge, ungewöhnliche und mutige Ideen, die sich mit Nachhaltigkeit im Bezirk beschäftigen, gefördert werden. Ich freue mich sehr, dass in dieser Kategorie das Schüler_innen-Projekt des Rheingau-Gymnasiums den „jungen, grünen Bären“ für ihre Auseinandersetzung mit Nachhaltigem Konsum an der Schule erhalten hat.

Den Denkmalschutzpreis erhielt dieses Jahr die IGG Malzfabrik GmbH für ihre nachhaltigen Ideen zur ressourcenschonenden Umnutzung des denkmalgeschützten Areals der 100-jährigen ehemals größten Mälzerei in Europa. Zudem wurden in den Kategorien „Smart Cities“, „Abfallvermeidung“ und „Umweltschonende Produktion“ Green Buddy Awards verliehen.

Ich gratuliere allen Projekten und Unternehmen nochmals auf diesem Wege und wünsche weiterhin viel Erfolg. Bedanken möchte ich mich bei allen Sponsor_innen und Kooperationspartner_innen, ohne die der Green Buddy Award nicht möglich wäre.

Weitere Infos: Büro der bezirklichen Wirtschaftsförderung, Tel. 90277-4242 oder unter www.berlin.de/greenbuddy

24. Dezember 2017

Abschließend möchte ich Sie ganz herzlich am 24. Dezember ab 16 Uhr zum traditionellen Weihnachtskonzert der Blechbläser vor das Rathaus Schöneberg einladen. Ich bin immer wieder von der erwartungsvollen Stimmung begeistert, wenn sich Jung und Alt aus dem Schöneberger Kiez und ganz Berlin hier kurz vor oder nach der Bescherung treffen. Gemeinsam singen wir die bekannten Weihnachtslieder und hören zum Abschluss den Klang der Freiheitsglocke.

Ihr Ruf von der Freiheit für alle Menschen ist tief in unserem Denken und in unseren Herzen verankert und stiftet Zuversicht.

Ort: Vorplatz vom Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr 2018!

Herzlichst Ihre
Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin
Tempelhof-Schöneberg

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019