Gazette Verbrauchermagazin

Ins Gespräch kommen

Bis September gibt es Plauderbänke in Wilmersdorf

Erschienen in Gazette Wilmersdorf August 2022

Auf einer Sitzbank Platz nehmen und mit anderen ins Gespräch kommen – das ist die Idee der „Plauderbänke“ des Netzwerks Nachbarschaft Wilmersdorf.

Seit Juli steht das Angebot, der Nutzung von speziell gekennzeichneten Bänken in Parks und Grünanlagen als temporäre Begegnungs- und Gesprächsorte in Wilmersdorf zur Verfügung. Nach Monaten des zurückgezogenen Lebens sollen die Sommermonate genutzt werden, sich wieder zu begegnen, Kontakte zu knüpfen oder einfach mal zu plaudern.

Die „Plauderbänke“ richten sich an alle Altersgruppen und Menschen aus der Nachbarschaft und dem Stadtteil. Hier kann man ungezwungen ins Gespräch kommen und vielleicht sogar Kontakte knüpfen. Das Angebot ist selbstverständlich kostenfrei.

An folgenden Standorten sind Bänke bis Ende September „Plauderbänke“ und als solche gekennzeichnet:

Brabanter Platz: dienstags,15 bis 16 Uhr Nikolsburger Platz, mittwochs,11 bis 12 Uhr Volkspark Wilmersdorf (neben dem Schutzhäuschen zwischen Livländische Str. und Bundesallee mit Blick auf den Garten des Volksparks), donnerstags, 10 bis 11 Uhr.

Die „Plauderbänke“ sind ein Angebot des Netzwerks Nachbarschaft Wilmersdorf in Kooperation mit der mobilen Stadtteilarbeit Wilmersdorf (nachbarschafft e. V.) und der Sozialraumorientierten Planung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf.

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022