Gazette Verbrauchermagazin

Tonnenweise Material für eine bewegte Kindheit!

„Bewegungstonnen“ für mehr Sport im Alltag

Foto: Adria  Crehuet Cano / Unsplash.com
Foto: Adria Crehuet Cano / Unsplash.com
Erschienen in Lichterfelde Ost Journal August/September 2021

Der Verein Sportkinder Berlin e. V. und das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf übergaben Ende Juni in der Humanistischen Kita Regenbogen, Holtheimer Weg 6 – 8 in Lichterfelde „Bewegungstonnen“ mit Sportmaterialien an vier Kindertagesstätten des Bezirks. Die Übergabe erfolgt im Rahmen des Projekts „Bewegte Kindheit“: Trainer des Vereins Sportkinder Berlin versuchen, Eltern und Kitafachkräfte für mehr Bewegung im Alltag zu sensibilisieren und treiben in ausgewählten Kitas sowie ab Oktober auch wieder in den sogenannten Winter-Spielplätzen Sport mit den Kindern. Das Projekt wird finanziert über die Senatsverwaltung für Gesundheit im Rahmen des Aktionsprogramms Gesundheit, dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf und der AOK Nordost, mit freundlicher Unterstützung des Allianz Kinderhilfsfonds sowie der Berliner Stadtreinigung.

Dazu die Jugend- und Gesundheitsstadträtin Carolina Böhm: „Ob und wie viel wir uns in unserem Leben bewegen, wie viel Sport wir treiben, das wird in Kindheit und Jugend entscheidend mitgeprägt. Ob gemeinsam oder alleine, ob schnell oder ruhiger, mit Geräten, ohne Geräte, wie Menschen Sport treiben ist so vielfältig wie unsere Gesellschaft, aber eines bleibt wichtig: Dass wir uns im Alltag bewegen, unseren Körper beanspruchen und beweglich halten. Daher freue ich mich über diese vielfältigen Bewegungsmaterialien, die bunten Spielangebote, die wir mit diesen Tonnen den Kitas zur Verfügung stellen und ich wünsche allen Beteiligten viel Freude daran!“

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2021