Gazette Verbrauchermagazin

Erlebniswelt Tier und Natur

Fünf Jahre Spiel- und Erlebnisangebote im Volkspark Jungfernheide

Die Erlebniswelt im Volkspark wurde vor fünf Jahren eröffnet. Foto: Erlebniswelt Tier und Natur
Die Erlebniswelt im Volkspark wurde vor fünf Jahren eröffnet. Foto: Erlebniswelt Tier und Natur
Erschienen in Gazette Charlottenburg November 2020

Die „Erlebniswelt Tier und Natur“ nahe dem Kulturbiergarten gehört zu einer beliebten Attraktion im Volkspark Jungfernheide. Vor fünf Jahren, am 28. Oktober 2015, eröffnete die „Erlebniswelt Tier und Natur“ auf dem Gelände des ehemaligen Bauspielplatzes im Jungfernheidepark. Nach zweijähriger Planungszeit startete das Projekt mit der Eröffnung eines Ziegenstalls mit großem Freigehege. Die Vielzahl von Tieren, die auch gestreichelt werden können und die Spielangebote für Kinder locken seitdem jährlich bis zu 20.000 Besucher in die Erlebniswelt. Familien mit Kindern, Senioren aus dem benachbarten Pflegeheim, Schulklassen, Kitagruppen und Spaziergänger kommen gern vorbei, um die Tiere anzuschauen oder in den großzügigen Ausläufen zu streicheln und zu füttern. Auch für die Feier von Kindergeburtstagen sowie die Durchführung von Firmenevents wird die Erlebniswelt genutzt.

Unter anderem mit der Hilfe des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf konnten ein Hühner- und Laufentenstall mit Freilaufgehege, ein Stall für Kaninchen und Meerschweinchen mit Auslaufflächen, zwei Bienenstöcke, ein Raum für die Futterzubereitung und ein Haus für die Lagerung von Heu und Stroh errichtet werden. Außerdem wurde nach und nach das Angebot von naturnahen Spielflächen und Klettermöglichkeiten für Kinder erweitert und das Gelände mit Hochbeeten und Blumenrabatten verschönert. Neben hauptamtlichen Mitarbeitern kümmern sich auch junge Erwachsene mit sozialen oder psychischen Beeinträchtigungen um die Pflege der Tiere und des Geländes und die Instandhaltung des Gebäudes.

Für die Zukunft plant die Erlebniswelt eine Kooperation mit dem Betreiber eines inzwischen fertiggestellten Park-Kindergartens auf dem Nachbargelände. Dadurch soll über ein erweitertes Terrain die schon lange geplante Anschaffung von Alpakas ermöglicht werden. Die Erlebniswelt ist von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020