Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Zehlendorf Mitte Journal Juni/Juli Nr. 3/2020

Zehlendorf Mitte Journal

Juni/Juli Nr. 3/2020

Journal für Zehlendorf Mitte und Umgebung

zur Ausgabe Nr. 2/2020     zur Ausgabe Nr. 4/2020

Im Neuen KulturKiosk am U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim stehen bald wieder die Bücher im Mittelpunkt.Im Neuen KulturKiosk am U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim stehen bald wieder die Bücher im Mittelpunkt.

Neue Heimat für KulturKiosk-Bücher

Ab Juni geht´s los

Kurz vor Redaktionsschluss erreichte uns die Nachricht: Gudrun Krienke vom „Kunst in Zehlendorf e. V.“ hat den Mietvertrag mit dem Bezirksamt für den Kiosk am U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim am 13. Mai unterschrieben. „Für mich ist der 13. Mai ein Glückstag“, freut sich die Vereinsvorsitzende nun. Anfang Juni sollen die einst im KulturKiosk Zehlendorf Mitte beheimateten Bücher im ... weiter

Der Trommler und sein Schöpfer

Walther Schmarje lebte in Zehlendorf

Er schuf Büsten, Reliefs, Denkmäler, Brunnen, Grabmale und Münzen: Eines der bekanntesten Werke des Bildhauers Walther Schmarje steht hinter dem Rathaus Zehlendorf. Vom Steinmetz zum Meisterschüler Der 1872 in Flensburg geborene Sohn des Lehrers und Autors Julius Schmarje besuchte nach Abschluss seiner Steinmetz-Lehre in Hamburg die Kunstakademie in Berlin. Hier wurde er Meisterschüler von Reinhold Begas. Seine ... weiter

Breisgauer Straße Ecke Matterhornstraße: Wo früher die Commerzbank war, sind nun mehrere Geschäfte.  Die rote Linie zeigt den ungefähren Verlauf des Tunnels.

Geiselnahme in Schlachtensee

Vor 25 Jahren überfielen die „Tunnelgangster“ die Commerzbank

Am 27. Juni 1995 begann für 16 Menschen in Schlachtensee eine Zeit voller Angst. Vier Männer überfielen die Commerzbank an der Breisgauer-/Ecke Matternhornstraße. Die Kunden, die sich zu der Zeit in der Bank aufhielten sowie die Angestellten mussten sich auf den Boden legen und wurden an den Händen gefesselt. Forderung 17 Millionen DM Die durch einen in der Bank ausgelösten Alarm informierte Polizei ... weiter

Jörg Hemmerling – Autor, Lichtbildner und Taxifahrer.

Momentepflücker zwischen Schlachtensee und Wendland

Jörg Hemmerling hat viel zu sagen

Menschen, die mit offenen Augen durchs Leben gehen, sind selten geworden. Jörg Hemmerling aus Schlachtensee ist einer von ihnen. Und was er sieht, gibt er an andere Menschen weiter, als „Momentepflücker“, der in seinen Bildern, Texten und Gesprächen so vieles zu sagen hat und immer neuen Ideen Raum gibt, die gelebt werden wollen. Taxifahrender Lebens- und Wortkünstler Egal ob taxifahrend in Berlin oder in der ... weiter

Der Chor der DJG Berlin beim Japan Festival. Foto: DJG Berlin

Musik kennt keine Grenzen

Chor der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Berlin singt für die Freundschaft

In der gemeinnützigen Stiftung Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB) kommen Menschen zusammen, die sich engagiert der japanisch-deutschen und internationalen Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft widmen. Die Anregung zur Stiftungsgründung im Jahr 1985 kam von den damaligen Regierungschefs der Bundesrepublik Deutschland und Japans, Dr. Helmut Kohl und Nakasone Yasuhiro. In dem Zentrum in der ... weiter

Mit Maske v.l.n.r.: Bezirksbürgermeisterin Richter-Kotowski, Geschäftsinhaberin Alexandra Knauer, CDU-Fraktionsvorsitzender Dregger und Firmengründerin Roswitha Knauer

Fraktionschef und Bezirksbürgermeisterin besuchten Knauer

Hightech Made in Zehlendorf – in der Krise wichtiger denn je

Am 13. Mai 2020 besuchten Burkard Dregger MdA, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin, und Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf, die KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH und machten sich ein aktuelles Bild von der Geschäftssituation des Familienunternehmens aus der Gesundheitswirtschaft. Das als „Hidden Champion“ bekannte und mit seinen innovativen Produkten aus ... weiter

Hauptsitz des Robert Koch-Institut am Nordufer in Berlin-Wedding. Foto: Manuel Frauendorf / RKI

Partner in Krisenzeiten: Das Robert Koch-Institut

Nicht nur in Corona-Zeiten auf allen Ebenen im Einsatz für die Gesundheit

Eines der weltweit ältesten biomedizinischen Institute macht in Corona-Zeiten täglich von sich reden. Aber nicht nur in Krisenzeiten steht das Robert Koch-Institut (RKI) als Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten sowie als zentrale Forschungseinrichtung der Bundesrepublik Deutschland hinter der Bevölkerung, um sie vor bedrohlichen Krankheiten zu schützen, den ... weiter

zur Ausgabe Nr. 2/2020     zur Ausgabe Nr. 4/2020